Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

43437-01 - Seminar: Rassismus und die Kritik der kolonialen Vernunft (Fanon, Spivak, Buck- Morss, Mbembe) 3 KP

Semester Frühjahrsemester 2016
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Alex Demirovic (alex.demirovic@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Das Seminar befasst sich mit AutorInnen, die in den vergangen Jahren und Jahrzehnten das Selbstverständnis der europäisch-nordamerikanischen Kultur und Gesellschaft befragen. Dabei geht es darum, vor allem auch die vielfach subtilen und impliziten Muster herauszuarbeiten, die sich in den heutigen Gesellschaften fortsetzen. Vielfach werden Vorteile genossen und Praktiken gepflegt, die ohne die kolonialisierende Geschichte der Moderne nicht denkbar sind, die sich den zeitgenössischen Mitglieder der Gesellschaft aber nicht erschließen. Insofern geht es darum, mit den postkolonialen Ansätzen einen neuen, anderen, verfremdenden Blick auf „unsere“ Gesellschaft selbst zu werden und die gängigen sozialen Klassifikationssysteme zu befragen.
Lernziele Die Studierenden
- kennen neuere Ansätze einer postkolonialen Kritik der westlich-abendländischen Kultur und Gesellschaft,
- haben erörtert, welche sozialwissenschaftlichen Konsequenzen ein postkolonialer Blick auf „unsere“ Gesellschaften hat und dabei auch die Verschlungenheit der Gesellschaften und ihrer Entwicklung in den Blick genommen.
Literatur Susan Buck-Morss: Hegel und Haiti (JSTOR) http://www.jstor.org/stable/pdf/1344332.pdf?acceptTC=true
Franz Fanon: Die Verdammten dieser Erde
Franz Fanon: Schwarze Haut, weiße Masken
Achille Mbembe: Kritik der schwarzen Vernunft
Achille Mbembe: Nekropolis https://www.dartmouth.edu/~lhc/docs/achillembembe.pdf
Gayatri Spivak: Can the Subaltern Speak? http://www.mcgill.ca/files/crclaw-discourse/Can_the_subaltern_speak.pdf
Bemerkungen

 

Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 22.02.2016 – 30.05.2016
Zeit Montag, 16.15-18.00 Soziologie, Hörsaal 215
Datum Zeit Raum
Montag 22.02.2016 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 29.02.2016 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 07.03.2016 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 14.03.2016 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 21.03.2016 16.15-18.00 Uhr Ostern
Montag 28.03.2016 16.15-18.00 Uhr Ostern
Montag 04.04.2016 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 11.04.2016 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 18.04.2016 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 25.04.2016 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 02.05.2016 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 09.05.2016 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 16.05.2016 16.15-18.00 Uhr Pfingstmontag
Montag 23.05.2016 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 30.05.2016 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Module Modul Culture and Society (Master Studiengang African Studies (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Europäisierung und Globalisierung (Master European Global Studies)
Modul Fields: Knowledge Production and Transfer (Master Studiengang African Studies)
Modul Fields: Media and Imagination (Master Studiengang African Studies)
Modul Internationales Zusatzwissen (Master European Studies (Studienbeginn vor 01.02.2015))
Modul Kultur und Symbolische Ordnung (Master Studienfach Geschlechterforschung (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Soziologische Theorie (Master Studienfach Soziologie (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Soziologische Theorie MA (Master Studienfach Soziologie)
Modul Themenfeld: Herrschaft, Normativität und symbolische Ordnung (Bachelor Studienfach Geschlechterforschung)
Modul Themenfelder der Geschlechterforschung (Bachelor Studienfach Geschlechterforschung (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Theoretische Grundlagen der Geschlechterforschung (Master Studienfach Geschlechterforschung (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Theorien der Geschlechterforschung (Bachelor Studienfach Geschlechterforschung (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Theorien der Geschlechterforschung (Master Studienfach Geschlechterforschung)
Modul Vertiefung Themenfeld: Herrschaft, Normativität und symbolische Ordnung (Master Studienfach Geschlechterforschung)
Vertiefungsmodul (Transfakultäre Querschnittsprogramme im freien Kreditpunkte-Bereich)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Präsentationen von Teilen der besprochenen Literatur, Essays
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen keine Wiederholung
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Soziologie

Zurück