Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

53564-01 - Proseminar: Art and Anthropology 3 KP

Semester Frühjahrsemester 2019
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Fiona Siegenthaler (fiona.siegenthaler@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Seit den Anfängen der Ethnologie ist Kunst Gegenstand der ethnologischen Forschung und umgekehrt: Ethnologie war und ist bis heute ein Interessegebiet der Kunst. Die Beziehungen zwischen den beiden Feldern sind vielfältig und haben sich im Laufe der Zeit verändert. Das Proseminar erarbeitet sich diese Geschichte mit vier Zugängen. Zunächst wird die Subdisziplin der Kunstethnologie mit der Lektüre ausgewählter Ethnografien vermittelt. Zweitens untersuchen wir die kontroverse Wertschätzung, Aneignung und Auseinandersetzung mit außereuropäischer Kunst durch Künstler*innen, Sammler*innen und Wissenschaftler*innen in der Europäischen Moderne und Postmoderne. Drittens wird die „ethnographische Wende“ in der internationalen Kunstpraxis der Gegenwart vorgestellt und diskutiert. Das Proseminar schliesst, viertens, mit einer methodologischen Reflexion über das Potenzial von künstlerischer Praxis als Methode der ethnografischen Forschung und der transdisziplinären Wissensgenerierung.
Lernziele - Die Studierenden kennen die Grundlagen der Kunstethnologie und können wichtige ethnographische Beispiele in der Fachgeschichte benennen.
- Die Studierenden kennen die Debatten um die westliche Rezeption und Aneignung aussereuropäische Kunst und können historische, diskursive und ethische Aspekte dieser Diskussion benennen.
- Die Studierenden verstehen die epistemologischen und methodologischen Implikationen des „ethnographic turn“ im zeitgenössischen Kunstkontext und sind in der Lage, sich kritisch damit auseinanderzusetzen.
- Die Studierenden haben ein Verständnis von epistemischer Vielfalt und dafür, wie künstlerische Praxis und Ethnologie dazu beitragen können.
Literatur Bakke, Gretchen Anna; Peterson, Marina, ed. (2017): Anthropology of the Arts. A Reader. London: Bloomsbury Publishing.
Clifford, James (2002): The Predicament of Culture. Twentieth Century Ethnography, Literature, and Art. Cambridge/London: Harvard University Press.
Coote, Jeremy; Shelton, Anthony, eds. (1992): Anthropology, Art and Aesthetics. Oxford: Clarendon Press.
Fillitz, Thomas; van der Grijp, Paul, eds. (2018): Anthropology of Contemporary Art. Practices, Markets, Collections. London: Bloomsbury Publishing.
Förster, Till (2003): “Kunstethnologie”, in: Beer, Bettina; Fischer, Hans (eds.), Ethnologie. Einführung und Überblick. Berlin: Reimer, p. 221–237.
Förster, Till (2017): „Kunst und visuelle Kultur“, in: Beer, Bettina; Fischer, Hans (eds.): Ethnologie. Berlin: Reimer, p. 385–403.
Ingold, Tim (2013): Making. Anthropology, Archeology, Art and Architecture. Abingdon: Routledge.
Marcus, George E.; Myers, Fred R., eds. (1995): The Traffic in Culture. Refiguring Art and Anthropology. Berkeley: University of California Press.
Morphy, Howard (1994): “The Anthropology of Art”, in: Tim Ingold (ed.): Companion Encyclopedia of Anthropology. London: Routledge, S. 648–685.
Perkins, Morgan; Morphy, Howard, eds. (2006): The Anthropology of Art. A Reader. Malden, MA: Blackwell.
Prussat, Margrit; Till, Wolfgang, eds. (2001): 'Neger im Louvre'. Texte zu Kunstethnographie und moderner Kunst. Dresden: Verlag der Kunst (Fundus, 149).
Schneider, Arnd; Wright, Christopher, eds. (2006): Contemporary Art and Anthropology. Oxford/New York: Berg.
Schneider, Arnd; Wright, Christopher, eds. (2010): Between Art and Anthropology. Contemporary Ethnographic Practice. Berg. Oxford/New York.
Schneider, Arnd; Wright, Christopher, eds. (2013): Anthropology and Art Practice. London: Bloomsbury.
Westermann, Mariët, ed. (2005): Anthropologies of Art. Williamstown, Mass.: Sterling and Francine Clark Art Institute (Clark studies in the visual arts), Yale University Press.

 

Teilnahmebedingungen The number of participants is limited to 30 people. The places are assigned according to date of enrollment and subject of study. Priority will be given to the subjects listed under "modules".
Language of instruction will be agreed upon in the first course session.
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Via MOnA belegen.
Unterrichtssprache Englisch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 21.02.2019 – 23.05.2019
Zeit Donnerstag, 16.15-18.00 Ethnologie, grosser Seminarraum
Datum Zeit Raum
Donnerstag 21.02.2019 16.15-18.00 Uhr Ethnologie, grosser Seminarraum
Donnerstag 28.02.2019 16.15-18.00 Uhr Ethnologie, grosser Seminarraum
Donnerstag 07.03.2019 16.15-18.00 Uhr Ethnologie, grosser Seminarraum
Donnerstag 14.03.2019 16.15-18.00 Uhr Fasnachtsferien
Donnerstag 21.03.2019 16.15-18.00 Uhr Ethnologie, grosser Seminarraum
Donnerstag 28.03.2019 16.15-18.00 Uhr Ethnologie, grosser Seminarraum
Donnerstag 04.04.2019 16.15-18.00 Uhr Ethnologie, grosser Seminarraum
Donnerstag 11.04.2019 16.15-18.00 Uhr Ethnologie, grosser Seminarraum
Donnerstag 18.04.2019 16.15-18.00 Uhr Ostern
Donnerstag 25.04.2019 16.15-18.00 Uhr Ethnologie, grosser Seminarraum
Donnerstag 02.05.2019 16.15-18.00 Uhr Ethnologie, grosser Seminarraum
Donnerstag 09.05.2019 16.15-18.00 Uhr Ethnologie, grosser Seminarraum
Donnerstag 16.05.2019 16.15-18.00 Uhr Ethnologie, grosser Seminarraum
Donnerstag 23.05.2019 16.15-18.00 Uhr Ethnologie, grosser Seminarraum
Module Modul: Forschungsfelder der Ethnologie (Bachelor Studienfach Ethnologie)
Modul: Sachthemen der Ethnologie (Bachelor Studienfach Ethnologie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Alle Studierenden nehmen regelmässig an der Lehrveranstaltung teil und lesen die aufgegebene Lektüre für die jeweiligen Sitzungen (max. 3 Absenzen). Alle Studierenden leisten zudem einen aktiven mündlichen oder schriftlichen Beitrag zum Proseminar (Vortrag oder Gruppenpräsentation mit Handout, Protokoll mit Feedback-Bericht, o.ä.). Regelmässige Teilnahme und der aktive Beitrag ergeben ein “pass” und werden mit 3 KP bewertet. Themenvergabe an der ersten Proseminar-Sitzung.
Studierende, die eine Proseminar-Arbeit schreiben möchten, sind gebeten, sich vor Semesterbeginn bei der Dozierenden zu melden. Proseminar-Arbeiten werden mit pass/fail bewertet. Erfüllte Proseminar-Arbeiten erbringen 3 KP.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Ethnologie

Zurück