Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

55310-01 - Seminar: Kulturindustrie 3 KP

Semester Herbstsemester 2019
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Marc Nicolas Sommer (marc.sommer@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Die Theorie der Kulturindustrie, die Theodor W. Adorno und Max Horkheimer im gleichnamigen Kapitel des gemeinsam verfassten Werks Dialektik der Aufklärung entwickeln, stellt auch über 70 Jahre nach ihrer Entstehung die immer noch hellsichtigste und tiefgreifendste Analyse der modernen Populärkultur dar. Die verbreitete Kritik, Adorno und Horkheimer hätten in ihrem elitären Hochmut die vermeintlich subversiven Potentiale der Populärkultur verkannt, verfehlt die eigentliche Intention der Theorie: die Entschlüsselung der Kulturindustrie als Herrschaftsform. Insofern die Kulturindustrie, wie Adorno im Rückblick schreibt, „die Bildung autonomer, selbständiger, bewußt urteilender und sich entscheidender Individuen“ verhindert, ist die kritische Analyse der Kulturindustrie von ungebrochener Aktualität.

Im Mittelpunkt des Seminars stehen die genaue Lektüre und Diskussion des Kapitels über Kulturindustrie aus der Dialektik der Aufklärung. Dabei greifen wir zur Vertiefung einzelner Aspekte auch auf kürzere Texte, vor allem von Adorno, zurück.

Auf das Seminar zur Kulturindustrie folgt im FS 2020 ein Seminar zu Adornos Ästhetischer Theorie, in der die Situation der sogenannten autonomen Kunst unter Bedingungen der Kulturindustrie diskutiert wird. Die beiden Seminare bilden eine thematische Einheit, können aber auch unabhängig voneinander besucht werden.
Literatur Als Textgrundlage anzuschaffen ist:
Theodor W. Adorno/Max Horkheimer: Dialektik der Aufklärung. Philosophische Fragmente (verschiedene Ausgaben).

Weitere Texte werden auf ADAM zur Verfügung gestellt.
Bemerkungen Für JuristInnen geeignet.

 

Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 19.09.2019 – 19.12.2019
Zeit Donnerstag, 10.15-12.00 Kollegienhaus, Seminarraum 212
Datum Zeit Raum
Donnerstag 19.09.2019 10.15-12.00 Uhr Steinengraben 5, Seminarraum gross 302
Donnerstag 26.09.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Donnerstag 03.10.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Donnerstag 10.10.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Donnerstag 17.10.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Donnerstag 24.10.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Donnerstag 31.10.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Donnerstag 07.11.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Donnerstag 14.11.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Donnerstag 21.11.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Donnerstag 28.11.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Donnerstag 05.12.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Donnerstag 12.12.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Donnerstag 19.12.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 212
Module Modul: Klassiker der Praktischen Philosophie (Bachelor Studienfach Philosophie)
Modul: Praktische Philosophie (Master Studienfach Philosophie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Philosophie

Zurück