Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

55278-01 - Übung: Repräsentative Bildkunst im achämenidenzeitlichen Kleinasien 3 KP

Semester Herbstsemester 2019
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Bruno Jacobs (bruno.jacobs@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Großformatige Bildkunst entstand auf achämenidischem Herrschaftsgebiet, sieht man vom Reichszentrum in der Fārs ab, nur in Regionen, die bereits auf eine Jahrhunderte, wenn nicht Jahrtausende alte Bildtradition zurückblicken konnten. Diese Tatsache ist für die Beurteilung von Abhängigkeiten und für die Frage nach gegenseitiger Beeinflussung von Reichszentrum und den betreffenden Gebieten von großer Bedeutung. In der Übung werden einschlägige Denkmäler aus den verschiedenen kleinasiatischen Provinzen auf ihre Aussagen hin untersucht sowie hinsichtlich der Intentionen ihrer Auftraggeber und ihres Verhältnisses zu Denkmälern aus dem Reichszentrum und aus den Nachbarprovinzen befragt.
Lernziele Überblick über die repräsentative Bildkunst kleinasiatischer Provinzen zur Achämenidenzeit; Entwicklung der Fähigkeit, Möglichkeiten und Grenzen kulturellen Austauschs zwischen dem Reichszentrum und Provinzen an der Peripherie des Reichs sowie das Interesse der Achämeniden an kultureller Einflussnahme in den Provinzen kritisch einzuschätzen.
Literatur John Boardman, Persia and the West – An Archaeological Investigation of the Genesis of Achaemenid Art (London 2000); Bruno Jacobs, Achämenidische Kunst – Kunst im Achämenidenreich: Zur Rolle der achämenidischen Großplastik als Mittel der herrscherlichen Selbstdarstellung und der Verbreitung politischer Botschaften im Reich, Archäologische Mitteilungen aus Iran und Turan 34, 2002, 345-395; ders., Bildkunst als Zeugnis für Orientierung und Konsens innerhalb der Eliten des westlichen Achämenidenreichs, in: R. Rollinger / K. Schnegg (Hrsg.), Kulturkontakte in antiken Welten: Vom Denkmodell zum Fallbeispiel. Proceedings des internationalen Kolloquiums aus Anlass des 60. Geburtstags von Christoph Ulf, Innsbruck, 26.-30. Januar 2009, Colloquia Antiqua 10 (Leuven / Paris / Walpole, MA 2014) 343-368; Corinna Hoff: Identität und Politik. Kollektive kulturelle und politische Identität der Lykier bis
zur Mitte des 4. Jahrhunderts v. Chr. Amaltheia 1, Wiesbaden 2017
Bemerkungen Termine: 1. Übung: Dienstag, 24. September, 9-12h.
Weitere Termine: So. 10.11. / Mo. 11.11. / Di. 12.11. und So. 08.12. /Mo. 09.12. / Di. 10.12. 2019 jeweils von 09-12 Uhr.

 

Teilnahmebedingungen Aktive Teilnahme mit Referat
Anmeldung zur Lehrveranstaltung belegen
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall unregelmässig
Datum 10.11.2019 – 10.12.2019
Zeit Siehe Detailangaben

Keine Einzeltermine verfügbar, bitte informieren Sie sich direkt bei den Dozierenden.

Module Modul: Materielle Kultur Altvorderasiens (Master Studienfach Vorderasiatische Altertumswissenschaft (Studienbeginn vor 01.02.2019))
Modul: Methodik der Vorderasiatischen Altertumswissenschaft (Master Studienfach Vorderasiatische Altertumswissenschaft (Studienbeginn vor 01.02.2019))
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Lehrveranstaltung begleitend
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Klassische Archäologie

Zurück