Zurück

 

55687-01 - Doktoratsveranstaltung: Decolonizing History 1 KP (ABGESAGT)

Semester Herbstsemester 2019
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Laura Ritter (laura.ritter@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt In 2015 the student-led #rhodesmustfall movement exploded across the academic landscape in South Africa, with demands that the curriculum of universities be decolonized. Since then, academic institutions, disciplines, and scholarly associations across the globe have been grappling with what it means to “decolonize.”
The first half of this class is devoted to a critical discussion of recent key texts on “decolonization,” with special relevance to the discipline of history. In the second half of the class, we will convene in three small groups to try our hand at “decolonizing” an undergraduate history curriculum, a world history syllabus, and a history journal.

Die diesjährige Master Class mit dem Titel "Decolonizing History: Mandate, Metaphor, or Madness?" wird von Prof. Dr. Jean Allman (Washington University in St. Louis) durchgeführt.

Alle TeilnehmerInnen werden gebeten, auch die Basel History Lecture von Jean Allman mit dem Titel "Whiteness, Racial Politics, and the Making of African Studies” zu besuchen. Diese findet am 17.10.2019 von 18-20 Uhr in der Aula des Kollegienhauses der Universität Basel statt.
Bemerkungen Jean Allman ist Professorin für African and African-American Studies und Direktorin des Center for the Humanities an der Washington University. Im Laufe ihrer Karriere hat sie zahlreiche wichtige akademische Funktionen ausgeübt, darunter den Vorsitz der African Studies Association (ASA), einem der ältesten und größten Fachverbände der Afrikawissenschaften.
Jean Allman hat sich intensiv mit Fragen von Geschlecht, Nationalismus und Moderne mit Schwerpunkt Westafrika beschäftigt und dabei scheinbar zeitlose Kategorien wie "Stammesidentität", "Tradition" oder "Mutterschaft" hinterfragt.

 

Teilnahmebedingungen Mitglieder der BGSH und Doktorierende der Geschichte.
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Anmeldung: neben MOnA zusätzlich über https://bgsh.geschichte.unibas.ch/registration
Bitte beachten Sie die dort angegebenen Fristen, die von den Belegfristen abweichen können.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall Block
Datum 18.10.2019 – 19.10.2019
Zeit Siehe Detailangaben

Keine Einzeltermine verfügbar, bitte informieren Sie sich direkt bei den Dozierenden.

Module Doktorat Geschichte: Empfehlungen (Promotionsfach Geschichte)
Doktorat Osteuropäische Geschichte: Empfehlungen (Promotionsfach Osteuropäische Geschichte)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Geschichte

Zurück