Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

43777-01 - Seminar: Was wissen wir vom Mord? Über das Verhältnis von Recht und Medien 3 KP

Semester Frühjahrsemester 2016
Angebotsmuster unregelmässig
Dozierende Fabian Steinhauer (fabian.steinhauer@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Der Mord gehört zu den Taten, die in den Rechtskulturen mit einem Superlativ belegt werden. Er ist das größte Verbrechen, das in seiner Unvorstellbarkeit noch einmal vom Totschlag abgerückt und auf besondere Art und Weise bestraft werden soll. Er steht an einer grausamen Spitze des Bösen und diente dem Strafrecht als Modell für das absolute Verbrechen, den Vatermord, die Verbrechen gegen die Menschlichkeit und den Völkermord. In der Wissenschaft vom Mord wird die Unbegreiflichkeit und Unvorstellbarkeit des Mordes betont. Und doch muss man etwas von ihm wissen, um ihn vor Gericht wiedererkennen zu können. Der Mord soll sogar zu den Gründungsszenen einer Kultur gehören.
Die Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit der Wissenschaftsgeschichte der frevelhaften Tötung und jenen Kulturtechniken des Rechts, die zur Unbegreiflichkeit des Mordes Begriffe, Erzählungen und Bilder zur Verfügung stellen, um diese Tat nach dem Gesetz beurteilen zu können.
Literatur Wird in der Lehrveranstaltung bekanntgegeben.

 

Teilnahmebedingungen Abgeschlossenes Grund / Basisstudium GTM.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall 14-täglich
Datum 29.02.2016 – 23.05.2016
Zeit Montag, 12.15-16.00 Holbeinstrasse 12, Seminarraum
Datum Zeit Raum
Montag 29.02.2016 12.15-16.00 Uhr Holbeinstrasse 12, Seminarraum
Montag 14.03.2016 12.15-16.00 Uhr Holbeinstrasse 12, Seminarraum
Montag 28.03.2016 12.15-16.00 Uhr Ostern
Montag 11.04.2016 12.15-16.00 Uhr Holbeinstrasse 12, Seminarraum
Montag 25.04.2016 12.15-16.00 Uhr Holbeinstrasse 12, Seminarraum
Montag 09.05.2016 12.15-16.00 Uhr Holbeinstrasse 12, Seminarraum
Montag 23.05.2016 12.15-16.00 Uhr Holbeinstrasse 12, Seminarraum
Module Modul Aufbaustudium Grundlagentheorien der Medienwissenschaft (Bachelor Studienfach Medienwissenschaft)
Modul Grundlagentheorien der Medienwissenschaften 2 (Bachelor Studienfach Medienwissenschaft (Studienbeginn vor 01.08.2012))
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Medienwissenschaft

Zurück