Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

45045-01 - Forschungsseminar: Reisen in die verlorene Transzendenz? Zur Religionstopographie von Gegenwelten, Anderwelten und Jenseitswelten 3 KP

Semester Herbstsemester 2016
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Jürgen Mohn (juergen.mohn@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Religionen haben ihre eigenen Welten und Gegenwelten. Zumeist wird dem immanenten Bereich ein transzendenter Bereich gegenübergestellt. Es gibt dann Möglichkeiten, die Bereiche oder Dimensionen aufeinander zu beziehen und auch die Grenzen zu überschreiten. Klassische Begriffe hierfür sind das Jenseits, die Hölle, der Himmel, die Unterwelt usw. In dem Seminar soll es aber weniger um die klassischen Gegenwelten gehen, sondern um solche, die in den letzten zwei Jahrhunderten konzipiert und ausgestaltet wurden und die sich in der (phantastischen) Literatur, auf der Opernbühne, im Unbewussten lokalisieren lassen. Das 19. Und das 20. Jahrhundert gelten als eine Zeit der ‚Säkularisierung’, die oft als ein Prozess der Immanentisierung von ‚Heilsvorstellungen’ oder als eine des Transzendenzverlustes beschrieben wurde. Nun lässt sich anhand von Beispielen aus der Literatur, in Comics oder auch in der Psychoanalyse zeigen, dass transzendente Welten sich auf unterschiedliche Weise innerhalb der Immanenz der Welt konzipieren und bereisen lassen. Anhand von ausgesuchten Beispielen soll sich das Forschungsseminar der Frage widmen, wie diese Welten gestaltet wurden, wie sie sich zur Welt als Gegenwelt verhalten und inwiefern solche Ander- und Gegenwelten auch in den Religionstheorien immer wieder zur Definition von Religion dienten: heilig-profan, immanent-transzendent, jenseits-diesseits.

Es werden u.a. behandelt: Richard Wagner, Mircea Eliade, Alfred Kubin, C.G. Jung sowie Comicwelten von Moebius und anderen.
Lernziele Anhand der Beschäftigung mit einer konkreten Quelle soll das Erarbeiten einer Topographie erlernt werden. Zudem soll aufgrund theoretischer Diskussionen eine Neuinterpretation des sogenannten Transzendenzverlustes der Säkularisierungsthese gemeinsam gewonnen werden.
Literatur Wird während der 1. Sitzung bekanntgegeben.

 

Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 22.09.2016 – 22.12.2016
Zeit Donnerstag, 14.15-16.00 Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Datum Zeit Raum
Donnerstag 22.09.2016 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Donnerstag 29.09.2016 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Donnerstag 06.10.2016 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Donnerstag 13.10.2016 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Donnerstag 20.10.2016 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Donnerstag 27.10.2016 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Donnerstag 03.11.2016 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Montag 07.11.2016 18.30-22.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Donnerstag 10.11.2016 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Donnerstag 17.11.2016 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Montag 21.11.2016 20.00-22.00 Uhr Theologie, Kleiner Seminarraum 201
Donnerstag 24.11.2016 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Donnerstag 01.12.2016 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Donnerstag 08.12.2016 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Donnerstag 15.12.2016 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Donnerstag 22.12.2016 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
Module Doktorat Religionswissenschaft: Empfehlungen (Promotionsfach Religionswissenschaft)
Modul Aufbaustudium Religionskomparatistik und Religionstheorie (Bachelor Studienfach Religionswissenschaft)
Modul Erweiterung Religionswissenschaft MA (Master Studienfach Religionswissenschaft)
Modul Religion, Narration und Medien (Master Studienfach Religionswissenschaft)
Modul Religionskomparatistik (Master Studienfach Religionswissenschaft)
Modul Religionstheorie und Religionsforschung (Master Studienfach Religionswissenschaft)
Modul Religionswissenschaft 2 (RWTh 2) (Master Studienfach Theologie)
Modul Religionswissenschaft 2 (RWTh 2) (Master Theologie)
Modul Systematische Religionswissenschaft (Bachelor Studienfach Religionswissenschaft (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen keine Wiederholung
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Religionswissenschaft

Zurück