Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

55337-01 - Vorlesung: Lyrische Zyklen 2 KP

Semester Herbstsemester 2019
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Ralf Simon (ralf.simon@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Kaum ein poetischer Text signalisiert seine nach innen sich fügende Form so intensiv wie das Gedicht. Schon die Schriftbildlichkeit isoliert es gegen seine Kontexte und fordert dazu auf, die Gegebenheiten des Formprozesses textimmanent nachzuvollziehen. Gedichte aber werden in Gedichtsammlungen veröffentlicht, nicht selten sind diese als lyrische Zyklen gestaltet. Die starke Bezogenheit der Texte untereinander tritt so in die Spannung zum vom Einzelgedicht immanent behaupteten Anspruch auf Autonomie und Singularität. Das Verhältnis von Zyklus zum einzelnen Gedicht ist mithin tendenziell konflikthaft – eine Sachlage, die wiederum von den Texten als auch von der Zyklusstruktur aufgenommen und ‚reflektiert‘ wird. Die Vorlesung widmet sich theoretisch wie exegetisch den sich stellenden Fragen: Wie ist der immanente Anspruch der Gedichte auf ihre singuläre Individualität begründbar? Was ist ein lyrischer Zyklus, wie unterscheidet er sich von der bloßen Sammlung von Gedichten? Welche Verhältnisbestimmungen zwischen Einzeltext und lyrischem Zyklus gibt es, lässt sich hier ein typologisierender Überblick konstruieren? Einige lyrische Zyklen werden genauer betrachtet, so Georg Trakls „Sebastian im Traum“, Rainer Maria Rilkes „Die Sonette an Orpheus“, Stefan Georges „Der Teppich des Lebens“, Bertolt Brechts „Hauspostille“, Paul Celans „Sprachgitter“ und Oswald Eggers „Die ganze Zeit“. Der Zykluscharakter dieser Werke ist unterschiedlich stark ausgeprägt und eröffnet somit die Möglichkeit, eine poetologische Erörterung des Verhältnisses von Einzelgedicht und Zyklus facettenreich anzulegen. – Ich empfehle die Lektüre der genannten Werke während der vorlesungsfreien Zeit. Forschungsliteratur wird sich ab August auf ADAM finden.

Hinweis: Parallel zur Vorlesung findet ein Seminar statt (‚Einzelgedicht und Zyklusbildung‘, Di 14-16), in dem die Lektüren und Fragestellungen der Vorlesung vertieft behandelt werden.
Lernziele Lyrikanalyse, poetologische Fragen zum Zusammenhang von Singularität und Reihenbildung
Literatur • Georg Trakl: Werke. Entwürfe. Briefe [Reclam UB 8251] (darin enthalten: „Sebastian im Traum“)
• Stefan George: Der Teppich des Lebens und die Lieder vom Traum und Tod, mit einem Vorspiel [zu lesen: „Vorspiel“; „Der Teppich des Lebens“]. Zur Anschaffung empfohlen: St.G.: Die Gedichte sowie Tage und Taten. 4.Aufl. 2017, ISBN: 978-3-608-93632-2, 28 Euro
• Rainer Maria Rilke: Duineser Elegien – Die Sonette an Orpheus [Reclam UB 9624]
• Bertolt Brechts Hauspostille [Suhrkamp Taschenbuch 3041]
• Paul Celan: Sprachgitter [ich empfehle die Anschaffung der von Barbara Wiedemann herausgegebenen und reich kommentierten Gesamtausgabe der Gedichte. Sie liegt preiswert in der ersten Edition vor, recht teuer in einer aktualisierten und umfangreicher kommentierten zweiten Auflage: Paul Celan, Die Gedichte. Kommentierte Gesamtausgabe in einem Band. Hrsg. von Barbara Wiedemann, Frankfurt a.M. 2005 (Suhrkamp Taschenbuch 3665), 25 Euro oder bei besseren Budgetmöglichkeiten: Paul Celan: Die Gedichte. Neue kommentierte Gesamtausgabe. Hrsg. von Barbara Wiedemann, Berlin 2018 (Suhrkamp ISBN: 978-3-518-42797-2), 78 Euro]
• Oswald Egger: Die ganze Zeit, Berlin 2010 [Suhrkamp ISBN: 978-3-518-42133-8 – ein sehr schönes Buch, leider hat es auch seinen Preis, zudem ist es in jeder Hinsicht sehr grenzwertig, ein Randgang auch hinsichtlich der Lesbarkeit… Ich werde darüber reden, überlasse die Frage der Anschaffung aber Ihren Erwägungen.]

 

Teilnahmebedingungen HörerInnen aller Semester
Anmeldung zur Lehrveranstaltung via Mona, HörerInnen schreiben mir bitte eine Mail, damit ich sie elektronisch für den Zugriff auf die Datenbank ADAM ‚einladen‘ kann
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 17.09.2019 – 17.12.2019
Zeit Dienstag, 10.15-12.00 Kollegienhaus, Hörsaal 120
Datum Zeit Raum
Dienstag 17.09.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 120
Dienstag 24.09.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 120
Dienstag 01.10.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 120
Dienstag 08.10.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 120
Dienstag 15.10.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 120
Dienstag 22.10.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 120
Dienstag 29.10.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 120
Dienstag 05.11.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 120
Dienstag 12.11.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 120
Dienstag 19.11.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 120
Dienstag 26.11.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 120
Dienstag 03.12.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 120
Dienstag 10.12.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 120
Dienstag 17.12.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 120
Module Modul: Aufbaustudium Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Schwerpunkt nach 1850 (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Deutsche Literaturwissenschaft: Forschungsorientiertes Studium (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Deutsche Literaturwissenschaft: Grundwissen Master (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Grundstudium Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Hispanistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Nordistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Slavistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Hispanistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Latinistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Nordistik)
Modul: Literaturgeschichte (Master Studiengang Literaturwissenschaft)
Modul: Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Wahlbereich Master Deutsche Philologie: Empfehlungen (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Leistungsüberprüfung Leistungsnachweis
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Anwesenheit und ein zweiseitiges Protokoll einer Vorlesungssitzung (in einer Datei auf ADAM werden die Modalitäten des Kreditpunkteerwerbs definiert)
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung eine Wiederholung, Wiederholung zählt
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft

Zurück