Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

55163-01 - Vorlesung: Orient in Basel 2 KP

Semester Herbstsemester 2019
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Martin A. Guggisberg (martin-a.guggisberg@unibas.ch)
Maurus Reinkowski (maurus.reinkowski@unibas.ch, BeurteilerIn)
Rolf A. Stucky (rolf-a.stucky@unibas.ch)
Inhalt Die Ringvorlesung findet in Zusammenarbeit zwischen den Fachbereichen Klassische Archäologie (Departement Altertumswissenschaften) und Nahoststudien (Departement Gesellschaftswissenschaften) statt. Die Ringvorlesung thematisiert zum Einen das Erbe des Orients in Basel in Form von Sammlungen und bewahrtem Wissen über den Orient und Islam (z.B. in der Geschichte des Korandrucks). Anschliessend wendet sich die Vorlesung gegenwärtigen Fragen von Migration und der heutigen Präsenz „des Orients“ in seinen verschiedensten Ausprägungen in Basel zu. Die Organisatoren der Ringvorlesung sind sich der Problematik des Begriffes „Orients“ bewusst, verwenden ihn aber, auch um die Wirkmächtigkeit dieses Begriffs in seinen konkreten Auswirkungen zu zeigen. Diese Ringvorlesung schliesst an die Ringvorlesung „Basel im Orient“ vom Herbstsemester 2018 an. Beide Ringvorlesungen finden zudem statt im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten zur Gründung des Seminars für Nahoststudien im Jahr 1919.
Lernziele Die Studierenden, Hörerinnen und Hörer
-- erhalten einen Überblick über Sammlungen mit Orientbezug in Basel;
-- machen sich mit den konkreten Auswirkungen von Migration aus der Region des Nahen Ostens nach Basel vertraut;
-- gewinnen ein besseres Verständnis der Chancen, aber auch der Herausforderungen, die Wanderungsbewegungen von kulturellen Gütern, Ideen und Menschen bewirken;
-- können die Verbindungen zwischen der Schweiz, und Basel im Besonderen, und der Region des Nahen Ostens besser verstehen und einschätzen.
Literatur ---
Bemerkungen Interessierte Studierende aller Disziplinen sowie Hörerinnen und Hörer sind herzlich willkommen.
Das definitive Programm der Ringvorlesung wird mehrere Wochen vor Vorlesungsbeginn auf ADAM bzw. auf den Webseiten der beiden Fachbereiche einsehbar sein.

 

Teilnahmebedingungen Keine.
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 17.09.2019 – 17.12.2019
Zeit Dienstag, 18.15-20.00 Kollegienhaus, Hörsaal 102
Datum Zeit Raum
Dienstag 17.09.2019 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 102
Dienstag 24.09.2019 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 102
Dienstag 01.10.2019 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Aula 033
Dienstag 08.10.2019 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 102
Dienstag 15.10.2019 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 102
Dienstag 22.10.2019 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Aula 033
Dienstag 29.10.2019 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 102
Dienstag 05.11.2019 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 102
Dienstag 12.11.2019 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 102
Dienstag 19.11.2019 18.15-20.00 Uhr Keine Veranstaltung
Dienstag 26.11.2019 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 102
Dienstag 03.12.2019 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 102
Dienstag 10.12.2019 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 102
Dienstag 17.12.2019 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 102
Module Modul: Antike / monotheistische / aussereuropäische Religionen (Bachelor Studienfach Religionswissenschaft)
Modul: Areas: Europa Global (Master Studiengang Europäische Geschichte in globaler Perspektive )
Modul: Areas: transnational - global (Master Studiengang Europäische Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Modul: Europäisierung und Globalisierung (Masterstudium: European Global Studies)
Modul: Fields: Knowledge Production and Transfer (Master Studiengang African Studies)
Modul: Fields: Media and Imagination (Master Studiengang African Studies)
Modul: Gesellschaft in Osteuropa (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien)
Modul: Gesellschaft in Osteuropa (Bachelor Studienfach Osteuropäische Kulturen)
Modul: Profil: Schweizer Geschichte (Master Studiengang Europäische Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Modul: Themen der Nahoststudien (Bachelor Studienfach Nahoststudien)
Modul: Theologie im interdisziplinären Kontext (Masterstudium: Theologie)
Wahlbereich Bachelor Geschichte: Empfehlungen (Bachelor Studienfach Geschichte)
Wahlbereich Master Geschichte: Empfehlungen (Master Studienfach Geschichte)
Leistungsüberprüfung Leistungsnachweis
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Im Rahmen der Ringvorlesung sind in Form eines Essays die Inhalte von vier, frei zu wählenden Vorlesungseinheiten zu beschreiben und zu analysieren. Wir werden uns darum bemühen, die Präsentationen einzelner Veranstaltungen auf ADAM zu dokumentieren (indem wir z.B. die Kopien von Powerpoint-Präsentationen zur Verfügung stellen), jedoch wird dies angesichts der sehr unterschiedliche Formate und Darstellungsformen nicht immer möglich sein. Wir raten daher zu einer besonders aufmerksamen Verfolgung der Veranstaltungen und raschen Ausformulierung der Vorlesungsnotizen. Der Umfang des Essays soll 1500 Wörter (mit einem Korridor von plus/minus 10%) betragen. Die Essays sind bis spätestens zum 31. Januar 2020 sowohl an <martin-a.guggisberg@unibas.ch> und <maurus.reinkowski@unibas.ch> zu senden.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung eine Wiederholung, Wiederholung zählt
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Nahost-Studien

Zurück