Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

57305-01 - Übung: Unpacking the Archive: die Fotosammlung Herzog 3 KP

Semester Frühjahrsemester 2020
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Paul Mellenthin (paul.mellenthin@unibas.ch)
Olga Osadtschy (olga.osadtschy@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Wie kommt Fotografie ins Museum? Wie entsteht eine Ausstellung? Diese Übung zur Ausstellungspraxis ist im Rahmen einer Kooperation mit dem Kunstmuseum Basel konzipiert worden und bietet Studierenden die Möglichkeit hinter die Kulissen des musealen Betriebs zu blicken. Als Fallbeispiel dient die Ausstellung „The Incredible World of Photography. Sammlung Ruth und Peter Herzog“, die von Paul Mellenthin und Olga Osadtschy kuratiert wird. In der Übung werden gemeinsam mit den Kuratoren praktische Themen rund um die Thematik der Ausstellung verhandelt (Konzept, Werkauswahl, Ausstellungsarchitektur, digitale Vermittlungsformate, Textproduktion u.v.m.). Anhand von ausgewählten Text- und Bildbeispielen werden Fragen zum Sammeln von Fotografie, zum Verhältnis von Archiv und Museum, von analoger Fotografie und digitalem Bildgebrauch und nicht zuletzt zum Verhältnis von Fotografie und Kunst diskutiert.
Literatur - Azoulay, Ariella: The civil contract of photography, New York 2014
- Barthes, Roland: 24. Proust und die Photographie. Durchsicht eines wenig bekannten photographischen Archivs. Seminar (1980), in: Auge in Auge. Herausgegeben von Peter Geimer und Bernd Stiegler. Frankfurt am Main 2015, S. 240-319
- Batchen, Geoffrey: Forget me not. Photography & Remembrance, New York 2004
- Crimp, Douglas: On the Museum’s Ruins, Cambridge, Mass. 1993
- Geimer, Peter (Hg.): Ordnungen der Sichtbarkeit, Frankfurt am Main 2004
- Stepanova, Maria: Nach dem Gedächtnis, Berlin 2018
- Stiegler, Bernd: Bilder der Photographie. Ein Album photographischer Metaphern, Frankfurt am Main 2015
- Tyradellis, Daniel: Müde Museen, oder, Wie Ausstellungen unser Denken verändern könnten, Hamburg 2014

Die Seminarlektüre wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben.

 

Anmeldung zur Lehrveranstaltung Beschränkte TeilnehmerInnenzahl. Anmeldung über Mona notwendig.
Zusätzlich ist ein kurzes Motivationsschreiben per Mail an olga.osadtschy@unibas.ch bis am 9. Februar 2020 erwünscht.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien Online-Angebot fakultativ

 

Intervall wöchentlich
Datum 18.02.2020 – 26.05.2020
Zeit Dienstag, 10.15-12.00 Kunstgeschichte, Seminarraum 1. Stock 131
Datum Zeit Raum
Dienstag 18.02.2020 10.15-12.00 Uhr Kunstgeschichte, Seminarraum 1. Stock 131
Dienstag 25.02.2020 10.15-12.00 Uhr Kunstgeschichte, Seminarraum 1. Stock 131
Dienstag 03.03.2020 10.15-12.00 Uhr Fasnachtsferien
Dienstag 10.03.2020 10.15-12.00 Uhr Kunstgeschichte, Seminarraum 1. Stock 131
Dienstag 17.03.2020 10.15-12.00 Uhr Kunstgeschichte, --
Dienstag 24.03.2020 10.15-12.00 Uhr Kunstgeschichte, --
Dienstag 31.03.2020 10.15-12.00 Uhr Kunstgeschichte, --
Dienstag 07.04.2020 10.15-12.00 Uhr Kunstgeschichte, --
Dienstag 14.04.2020 10.15-12.00 Uhr Kunstgeschichte, --
Dienstag 21.04.2020 10.15-12.00 Uhr Kunstgeschichte, --
Dienstag 28.04.2020 10.15-12.00 Uhr Kunstgeschichte, --
Dienstag 05.05.2020 10.15-12.00 Uhr Kunstgeschichte, --
Dienstag 12.05.2020 10.15-12.00 Uhr Kunstgeschichte, --
Dienstag 19.05.2020 10.15-12.00 Uhr Kunstgeschichte, --
Dienstag 26.05.2020 10.15-12.00 Uhr Kunstgeschichte, --
Module Modul: Arbeit vor Originalen (Bachelor Studienfach Kunstgeschichte)
Modul: Moderne / Gegenwart (Bachelor Studienfach Kunstgeschichte)
Modul: Profil: Bildtheorie und Bildgeschichte (Master Studiengang Kunstgeschichte und Bildtheorie)
Modul: Profil: Moderne (Master Studiengang Kunstgeschichte und Bildtheorie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung kurze Essays/ Statements zu den Seminarthemen.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Kunstgeschichte

Zurück