Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

62470-01 - Forschungsseminar: Politik der Kunst? Zur politischen Philosophie und Ästhetik Jacques Rancières 4 KP

Semester Herbstsemester 2021
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Nicola Gess (nicola.gess@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Das Forschungsseminar dient der Einführung in die Schriften des französischen politischen Philosophen Jacques Rancière. Es findet in Kooperation mit einem soziologischen Seminar an der Universität Freiburg im Breisgau (geleitet von Ulrich Bröckling) statt und konzentriert sich auf Fragen im Schnittfeld von Literaturwissenschaft und Kultursoziologie. Es interessiert sich (1) für Jacques Rancières Kritik der Sozialwissenschaften, die soziale Strukturen nicht nur abbilden, sondern dadurch auch an deren Verfestigung mitwirken würden; (2) für seinen Begriff von Politik, die als Störung der sozialen polizeilichen Ordnung, als Aufbrechen der «Aufteilung des Sinnlichen» gedacht wird, d.h. bestimmter Wahrnehmungsdispositive, die entscheiden, was wir wahrnehmen und was wir ausblenden, wer redet und wer schweigt etc., und (3) für die zentrale Bedeutung, die der ästhetischen Erfahrung und der Kunst, insbesondere der Literatur, vor diesem Hintergrund zukommt, insofern sie für Rancière die Möglichkeit zu einer solchen Disruption bietet. Es ist dieser genuin politische Charakter von Kunst und ästhetischer Erfahrung, der Rancière für die Literaturwissenschaften so interessant und die Kooperation mit der Kultursoziologie so fruchtbar macht. Das Seminar findet Dienstag von 14.15-16.45 Uhr, im Wechsel zwischen Basel und Freiburg statt. 19.10 (Basel, Vorbesprechung nur für die Basler), ab 26.10. dann wöchentlich: 26.10. (Freiburg), 2.11. (BS), 9.11 (FR), 16.11 (BS), 23.11. (FR), 30.11. (BS), 7.12. (FR), 14.12. (BS). Eine Erstattung der Fahrtkosten ist individuell über das Eucor-Programm möglich.
Literatur Zur Vorbereitung empfohlen: Jacques Rancière: Die Aufteilung des Sinnlichen. Die Politik der Kunst und ihre Paradoxien, Berlin 2006; ders.: Zehn Thesen zur Politik, Zürich 2008. Weitere Literatur wird zum Seminarbeginn auf ADAM gestellt.
Bemerkungen Das Seminar findet Dienstag von 14.15-16.45 Uhr, im Wechsel zwischen Basel und Freiburg statt. Termine: 5.10. (Basel, Vorbereitungstreffen für die Basler Studierenden), ab dem 26.10. dann wöchentlich: 26.10 (Freiburg), 2.11. (BS), 9.11 (FR), 16.11 (BS), 23.11. (FR), 30.11. (BS), 7.12. (FR), 14.12. (BS).

 

Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 05.10.2021 – 14.12.2021
Zeit Dienstag, 14.15-17.00 Deutsches Seminar, Seminarraum 5

Das Seminar findet im Wechsel zwischen Basel und Freiburg statt. Termine: 5.10. (BS), 26.10 (FR), 2.11. (BS), 9.11 (FR), 16.11 (BS), 23.11. (FR), 30.11. (BS), 7.12. (FR), 14.12. (BS).

Datum Zeit Raum
Dienstag 05.10.2021 14.15-17.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 5
Dienstag 26.10.2021 14.15-17.00 Uhr - Siehe Bemerkung, Freiburg
Dienstag 02.11.2021 14.15-17.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 5
Dienstag 09.11.2021 14.15-17.00 Uhr - Siehe Bemerkung, Freiburg
Dienstag 16.11.2021 14.15-17.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 5
Dienstag 23.11.2021 14.15-17.00 Uhr - Siehe Bemerkung, Freiburg
Dienstag 30.11.2021 14.15-17.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 5
Dienstag 07.12.2021 14.15-17.00 Uhr - Siehe Bemerkung, Freiburg
Dienstag 14.12.2021 14.15-17.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 5
Module Doktorat Allgemeine Literaturwissenschaft: Empfehlungen (Promotionsfach Allgemeine Literaturwissenschaft)
Doktorat Deutsche Literaturwissenschaft: Empfehlungen (Promotionsfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Deutsche Literaturwissenschaft: Forschungsorientiertes Studium (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Deutsche Literaturwissenschaft: Grundwissen Master (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Slavistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Hispanistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Latinistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Nordistik)
Modul: Koordinaten der Kreativität (Master Studiengang Kulturtechniken)
Modul: Kulturtechnische Dimensionen (Master Studiengang Kulturtechniken)
Modul: Literatur im Zusammenspiel der Künste und Medien (Master Studiengang Literaturwissenschaft)
Modul: Literaturtheorie (Master Studiengang Literaturwissenschaft)
Modul: Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Wahlbereich Master Deutsche Philologie: Empfehlungen (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Lehrveranstaltungsbegleitend
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft

Zurück