Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

48351-01 - Vorlesung: Atlantic Crossings: Geschichte des transatlantischen Raums (1850–1950) 2 KP

Semester Herbstsemester 2017
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Martin Lengwiler (martin.lengwiler@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Die USA und Europa sind durch eine lange und wechselvolle Beziehungsgeschichte miteinander verbunden. Die Vorlesung beleuchtet diese Verflechtungsgeschichte in kultur-, sozial- und wirtschaftshistorischer Perspektive, für den Zeitraum von Mitte des 19. bis Mitte des 20. Jahrhunderts. Mitte des 19. Jahrhunderts waren die Vereinigten Staaten noch ein Agrarstaat mit schwacher Zentralgewalt, der seit der Kolonialzeit durch vielfältige soziale und kulturelle Beziehungen an Europa gebunden war. Noch im ausgehenden 19. Jahrhundert orientierten sich die politischen, akademischen und kulturellen Eliten der USA weitgehend an den grossen, oft stärker zentralisierten und industrialisierten Nationen Europas. Der Erste Weltkrieg markierte in verschiedener Hinsicht einen beziehungsgeschichtlichen Epochenbruch, aus dem die USA gestärkt, Europa geschwächt hervorging. Mit der Zwischenkriegszeit setzte eine kulturelle und vor allem ökonomische Amerikanisierung der europäischen Gesellschaften ein. Die Vorlesung beleuchtet die transatlantischen Verflechtungen auf verschiedenen Ebenen: internationale Handelsbeziehungen, Verflechtungen durch die Sklaverei, sozialpolitische und kulturelle Transfers, etwa im Rahmen der sich ausbreitenden Konsumgesellschaft, aber auch gegenseitige Wahrnehmungsmuster zwischen Partnerschaftsmodellen und Sonderwegs- oder Suprematievorstellungen.
Literatur • De Grazia, Victoria, Irresistible Empire. Americas advance through twentieth-century Europe. Cambridge MA 2005.

• Beckert, Sven, King Cotton, Eine Globalgeschichte des Kapitalismus, München 2015.

• Rodgers, Daniel T., Atlantic Crossings. Social Politics in a Progressive Age. Cambridge MA 1998.

 

Teilnahmebedingungen Für Studierende der Geschichte aller Studienfächer und -stufen, Studierende anderer Studienfächer, HörerInnen.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 22.09.2017 – 22.12.2017
Zeit Freitag, 10.15-12.00 Kollegienhaus, Hörsaal 118
Datum Zeit Raum
Freitag 22.09.2017 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 118
Freitag 29.09.2017 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 118
Freitag 06.10.2017 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 118
Freitag 13.10.2017 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 118
Freitag 20.10.2017 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 118
Freitag 27.10.2017 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 118
Freitag 03.11.2017 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 118
Freitag 10.11.2017 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 118
Freitag 17.11.2017 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 118
Freitag 24.11.2017 10.15-12.00 Uhr Dies Academicus
Freitag 01.12.2017 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 118
Freitag 08.12.2017 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 118
Freitag 15.12.2017 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 118
Freitag 22.12.2017 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 118
Module Grundmodul Neuere und Neueste Geschichte (Bachelor Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Analysefelder: Strukturen - Prozesse - Transformationen (Master Studiengang Europäische Geschichte)
Modul Areas: transnational - global (Master Studiengang Europäische Geschichte)
Modul Basis Neuere / Neueste Geschichte (Bachelor Studienfach Geschichte)
Modul Ereignisse, Prozesse, Zusammenhänge (Master Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Europäisierung und Globalisierung (Masterstudium: European Global Studies)
Modul Fachwissenschaft / Geschichte (Masterstudium: Educational Sciences)
Modul Fachwissenschaft / Geschichte (Masterstudium: Educational Sciences (Studienbeginn vor 01.08.2015))
Modul Forschung und Praxis (Master Studienfach Osteuropäische Geschichte)
Modul Kommunikation und Vermittlung historischer Erkenntnisse (Master Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Methoden und Diskurse historischer Forschung (Master Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Profil: Moderne (Master Studiengang Europäische Geschichte)
Modul Synthese (Master Studienfach Geschichte)
Modul Theorie und Praxis (Master Studienfach Osteuropäische Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Leistungsüberprüfung Leistungsnachweis
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Schriftliche oder mündliche Prüfung in Absprache mit dem/der Dozierenden.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung eine Wiederholung, Wiederholung zählt
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen keine Wiederholung
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Geschichte

Zurück