Zurück

 

48564-01 - Seminar: Jugoslawismus und Kemalismus: Zwei Nationskonzepte im Südosteuropa der Zwischenkriegszeit 3 KP (ABGESAGT)

Semester Herbstsemester 2017
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Natasa Miskovic (natasa.miskovic@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Der Erste Weltkrieg endete in Südosteuropa mit einer grundsätzlichen territorialen Neuordnung auf den Ruinen des Habsburgischen und des Osmanischen Imperiums. Die beiden neuen grossen Staaten in der Region, die Republik Türkei und das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen, wurden den Siegermächten von Teilen der lokalen Eliten richtiggehend abgerungen. Beide Staatsgründungen basierten auf nationalen Konzepten, die ihre Wurzeln in der Vorgeschichte des 19. Jahrhunderts hatten und die zugleich stark vom Zeitgeist beeinflusst waren. Der Vergleich der beiden Beispiele soll das Verständnis für diese grösseren historischen Zusammenhänge schärfen.
Lernziele Überblick über Nationsbildungsprozesse in Südosteuropa nach dem Ersten Weltkrieg
Auseinandersetzung mit dem jugoslawisch-multinationalen-monarchistischen Fall und dem türkisch-nationalistisch-republikanischen Fall
Sensibilisierung für die politische Dynamik zwischen Bevölkerung, lokalen Eliten und fremden Grossmächten in instabilem Umfeld
Literatur Djokic, Dejan: Elusive Compromise: A History of Interwar Yugoslavia. New York and London: Columbia University Press 2007.
Zürcher, Erik Jan: Turkey, a modern history, London: I.B. Tauris [3rd ed.] 2004.

 

Teilnahmebedingungen fertig abgeschlossene Grundstufe
Bereitschaft gründlich zu lesen, inkl. Texte auf englisch und in den Lokalsprachen
Türkisch- und BKS-Kenntnisse von Vorteil, jedoch keine Voraussetzung
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Belegen UND persönlich per Mail an die Dozentin (natasa.miskovic@unibas.ch), unter Angabe von Studienrichtung, Semesterzahl und Sprachkenntnissen
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien Online-Angebot obligatorisch

 

Intervall unregelmässig
Datum 19.09.2017 – 20.09.2017

Keine Einzeltermine verfügbar, bitte informieren Sie sich direkt bei den Dozierenden.

Module Aufbaumodul Geschichte Südosteuropas (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Aufbaumodul Neuere und Neueste Geschichte (Bachelor Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Aufbaumodul Osteuropa transnational (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Analysefelder: Ideen - Diskurse - Wissen (Master Studiengang Europäische Geschichte)
Modul Areas: Osteuropa (Master Studiengang Europäische Geschichte)
Modul Aufbau Geschichte: Südosteuropa (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien)
Modul Aufbau Neuere / Neueste Geschichte (Bachelor Studienfach Geschichte)
Modul Epochen der europäischen Geschichte: Neuere / Neueste Geschichte (Master Studiengang Europäische Geschichte)
Modul Ereignisse, Prozesse, Zusammenhänge (Master Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Geschichte der islamischen Welt (Bachelor Studienfach Islamwissenschaft (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Geschichte der Islamischen Welt II (Master Studienfach Islamwissenschaft (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Geschichte Südosteuropas (Master Studienfach Osteuropäische Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Geschichte Südosteuropas (Master Studienfach Osteuropäische Geschichte)
Modul Gesellschaft in Osteuropa (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Gesellschaft in Osteuropa (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien)
Modul Gesellschaft in Osteuropa (Bachelor Studienfach Osteuropäische Kulturen)
Modul Gesellschaft in Osteuropa (Bachelor Studienfach Osteuropäische Kulturen (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Kommunikation und Vermittlung historischer Erkenntnisse (Master Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Methoden der Islamwissenschaft (Bachelor Studienfach Islamwissenschaft)
Modul Methoden und Diskurse historischer Forschung (Master Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Neuere / Neueste Geschichte (Master Studienfach Geschichte)
Modul Neuere und Neueste Geschichte (Master Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Politik und Geschichte der Region (Neuzeit und Gegenwart) (Master Studienfach Near & Middle Eastern Studies)
Modul Profil: Moderne (Master Studiengang Europäische Geschichte)
Modul Profil: Osteuropäische Geschichte (Master Studiengang Europäische Geschichte)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen keine Wiederholung
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Nahost-Studien

Zurück