Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

48595-01 - Proseminar: Nero und das Ende der julisch-claudischen Dynastie 3 KP

Semester Herbstsemester 2017
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Michael Alexander Speidel (michael.speidel@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Nero Claudius Caesar Augustus Germanicus, der als Kaiser Nero noch heute weit herum bekannt ist, regierte von 54 bis 68 n. Chr. die römische Welt. Sein Name steht im allgemeinen Bewusstsein für die Macht, die Willkür, die Extravaganz und den Luxus römischer Herrscher und ihrer Familien. Von Tacitus und Sueton bis zu Peter Ustinovs überaus erfolgreicher Verkörperung der Kaisers im Film „Quo vadis?“ (und darüber hinaus) wird Nero als negative, aber meist auch irgendwie faszinierende Person dargestellt, die einerseits von lasterhaften und dunklen Charakterzügen gekennzeichnet war und die sich gleichzeitig für einen grossen Künstler hielt. Nero werden etwa der Mord an seinem Stiefbruder und an seiner Mutter, der grosse Brand Roms im Jahre 64 n. Chr. oder die erste Christenverfolgung zur Last gelegt. Im Jahre 66 reiste er nach Griechenland und nahm an den Olympischen Spielen teil. Hier und bei weiteren sportlichen und musischen Wettkämpfen errang er zahllose Siege. Das gewaltsame Ende seiner Regierungszeit und sein Selbstmord waren auch das Ende einer Dynastie und einer Epoche. Dieses Proseminar wird die verschiedenen Aspekte von Neros Biographie, sein Wirken und sein Nachleben zum Inhalt haben.
Literatur Wissenschaftliche Literatur zu Nero ist in grosser Zahl vorhanden und leicht zu finden. Einen reichen Überblick über den derzeitigen Forschungsstand und die Literatur bietet der Begleitband zur Trierer Nero-Ausstellung von 2016: Rheinisches Landesmuseum Trier (Hg.), Nero: Kaiser, Künstler und Tyrann (Darmstadt 2016). Siehe zudem etwa M. Griffin, Nero. The End of a Dynasty (London 1984). M. Heil, Die orientalische Außenpolitik des Kaisers Nero (München 1997). J. Malitz, Nero. (München 1999). H. Schneider, Nero. In: Manfred Clauss (Hg.): Die römischen Kaiser. 55 historische Portraits von Caesar bis Iustinian. (4. Aufl. München 2010). E. Champlin, Nero (Cambridge MA. 2003).

 

Teilnahmebedingungen Erfolgreich abgeschlossenes PS zur Einführung in die Alte Geschichte (BSF/BSG Altertumswissenschaften), erfolgreich abgeschlossener Einführungskurs in die Geschichtswissenschaft ( BSF Geschichte)
Andere Studierende nur in Absprache mit dem Dozenten.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 20.09.2017 – 20.12.2017
Zeit Mittwoch, 14.15-16.00 Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Datum Zeit Raum
Mittwoch 20.09.2017 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Mittwoch 27.09.2017 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Mittwoch 04.10.2017 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Mittwoch 11.10.2017 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Mittwoch 18.10.2017 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Mittwoch 25.10.2017 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Mittwoch 01.11.2017 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Mittwoch 08.11.2017 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Mittwoch 15.11.2017 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Mittwoch 22.11.2017 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Mittwoch 29.11.2017 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Mittwoch 06.12.2017 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Mittwoch 13.12.2017 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Mittwoch 20.12.2017 14.15-16.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Module Ergänzungsmodul Alte Geschichte (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaft (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Ergänzungsmodul Alte Geschichte (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Grundmodul Alte Geschichte (Bachelor Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Basis Alte Geschichte (Bachelor Studienfach Geschichte)
Modul Grundstudium Schwerpunkt Alte Geschichte (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul Grundstudium Schwerpunkt Alte Geschichte (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul Römische Geschichte (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaft (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Römische Geschichte (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Römische Geschichte BA (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul Römische Geschichte BA (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul Theorie und Methoden (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaft (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Theorie und Methoden (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Theorie und Methoden der Alten Geschichte (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul Theorie und Methoden der Alten Geschichte (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Die genauen Anforderungen werden in der ersten Sitzung bekannt gegeben.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen keine Wiederholung
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Alte Geschichte

Zurück