Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

48939-01 - Seminar: Hitler, Mussolini und Osteuropa: Vom Spanischen Bürgerkrieg bis zum Zusammenbruch der „Achse" (1936-1945) 3 KP

Semester Herbstsemester 2017
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Rolf Wörsdörfer (rolf.woersdoerfer@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Osteuropa schließt den aus Russland, Belarus und der Ukraine bestehenden ostslawischen Raum ebenso ein wie die Balkanhalbinsel und den vom Baltikum bis zur Adria reichenden ‚zwischeneuropäischen Korridor‘. Das Seminar fragt nach der Bedeutung dieser gewaltigen Landmasse für die faschistischen Hauptmächte. Deren aggressiver Politik im Osten lagen traditionelle Irredentismen, vor allem aber neu formulierte Expansions- und Vernichtungsprogramme zugrunde. Der Spanische Bürgerkrieg, der die Achsenmächte endgültig zusammenführte, und der Sturz Mussolinis bzw. das Kriegsende bieten sich als zeitlicher Rahmen für die vergleichende Untersuchung an. Dies schließt Rückblenden politik- und kulturgeschichtlicher Natur ein, beispielsweise auf die unterschiedlichen Akzentsetzungen beider Regime in Fragen des Antisemitismus und des Antikommunismus. In den 1930er und frühen 1940er Jahren agierten die Achsenmächte selten in Absprache, häufiger stellten sie sich wechselseitig vor vollendete Tatsachen. Hitler und Mussolini waren nicht nur ungleiche Bündnispartner, sondern auch Konkurrenten. Schwerpunkte der Diskussion liegen auf der kumulierenden Aggressivität gegenüber Ländern wie der Tschechoslowakei, Polen, Albanien, Griechenland und Jugoslawien, ehe der deutsche Angriff auf die Sowjetunion und die italienische Beteiligung am ‚Ostfeldzug‘ thematisiert werden.
Literatur Johnson, Gaynor (Hg.): The international context of the Spanish Civil War,
Newcastle upon Tyne 2009.

Klinkhammer, Lutz/Osti Guerrazzi, Amedeo/Schlemmer, Thomas: Die Achse im Krieg, Paderborn 2010.

Longerich, Peter: Hitler: Biographie, München 2015.

Raphael, Lutz: Imperiale Gewalt und mobilisierte Nation. Europa 1914-1945, München 2010.

Woller, Hans: Mussolini, München 2016.

 

Teilnahmebedingungen Für Master- und fortgeschrittene Bachelorstudierende der Geschichte.
Bachelorstudierende weisen den Abschluss der Grundstufe des BSF Geschichte nach (mindestens 3 Proseminare und 3 Proseminararbeiten).

Bei Überbelegung wird die Teilnehmerzahl beschränkt. in diesem Fall werden Studierende der Geschichte bevorzugt zugelassen.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 20.09.2017 – 20.12.2017
Zeit Mittwoch, 16.15-17.45 Departement Geschichte, Seminarraum 3
Datum Zeit Raum
Mittwoch 20.09.2017 16.15-17.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Mittwoch 27.09.2017 16.15-17.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Mittwoch 04.10.2017 16.15-17.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Mittwoch 11.10.2017 16.15-17.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Mittwoch 18.10.2017 16.15-17.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Mittwoch 25.10.2017 16.15-17.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Mittwoch 01.11.2017 16.15-17.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Mittwoch 08.11.2017 16.15-17.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Mittwoch 15.11.2017 16.15-17.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Mittwoch 22.11.2017 16.15-17.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Mittwoch 29.11.2017 16.15-17.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Mittwoch 06.12.2017 16.15-17.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Mittwoch 13.12.2017 16.15-17.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Mittwoch 20.12.2017 16.15-17.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Module Aufbaumodul Geschichte Ostmitteleuropas (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Aufbaumodul Geschichte Russlands, der Sowjetunion und der GUS (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Aufbaumodul Geschichte Südosteuropas (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Aufbaumodul Neuere und Neueste Geschichte (Bachelor Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Aufbaumodul Osteuropa transnational (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Areas: Osteuropa (Master Studiengang Europäische Geschichte)
Modul Areas: transnational - global (Master Studiengang Europäische Geschichte)
Modul Aufbau Geschichte: Ostmitteleuropa (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien)
Modul Aufbau Geschichte: Russland / Sowjetunion (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien)
Modul Aufbau Geschichte: Südosteuropa (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien)
Modul Aufbau Neuere / Neueste Geschichte (Bachelor Studienfach Geschichte)
Modul Epochen der europäischen Geschichte: Neuere / Neueste Geschichte (Master Studiengang Europäische Geschichte)
Modul Ereignisse, Prozesse, Zusammenhänge (Master Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Fachwissenschaft / Geschichte (Masterstudium: Educational Sciences (Studienbeginn vor 01.08.2015))
Modul Fachwissenschaft / Geschichte (Masterstudium: Educational Sciences)
Modul Geschichte Ostmitteleuropas (Master Studienfach Osteuropäische Geschichte)
Modul Geschichte Ostmitteleuropas (Master Studienfach Osteuropäische Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Geschichte Russlands und der Sowjetunion (Master Studienfach Osteuropäische Geschichte)
Modul Geschichte Russlands, der Sowjetunion und der GUS (Master Studienfach Osteuropäische Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Geschichte Südosteuropas (Master Studienfach Osteuropäische Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Geschichte Südosteuropas (Master Studienfach Osteuropäische Geschichte)
Modul Kommunikation und Vermittlung historischer Erkenntnisse (Master Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Methoden und Diskurse historischer Forschung (Master Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Neuere / Neueste Geschichte (Master Studienfach Geschichte)
Modul Neuere und Neueste Geschichte (Master Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Profil: Moderne (Master Studiengang Europäische Geschichte)
Modul Profil: Osteuropäische Geschichte (Master Studiengang Europäische Geschichte)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Aktive Teilnahme
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen keine Wiederholung
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Geschichte

Zurück