Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

48933-01 - Kolloquium: Europa transepochal 1 KP

Semester Herbstsemester 2017
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Susanna Burghartz (susanna.burghartz@unibas.ch, BeurteilerIn)
Julia Tischler (julia.tischler@unibas.ch)
Inhalt "Global Habits? Textiles in and between Africa and Europe"

Guest speaker: Giorgio Riello, Professor of Global History, University of Warwick

Textiles, cloth and dress were central items connecting Africa and Europe for centuries.
They circulated across the Atlantic, the Mediterranean Sea and the Indian Ocean, serving as a transcultural currency in the trade of people. Moreover, they transported ideas about fashion, forming bodies as well as identities and ideas of civilization. During our workshop, we will discuss with invited experts, study research literature and analyse sources on early modern European history and modern Africa.





Literatur Comaroff John L._Comaroff Jean_Fashioning the Colonial Subject_Chap. 5_aus Of Revelation and Revolution_1997

Comaroff John L._Comaroff Jean_Fashioning the Colonial Subject_Chap. 5_aus Of Revelation and Revolution_1997

Riello, Globalisation of Cotton Textiles

ALL THE TEXTS ARE AVAILABLE ON ADAM
Bemerkungen Der "Studientag Europa transepochal" ist ein neues Lehrformat und soll den Masterstudierenden, Doktorierenden und Mitarbeitenden des Departements Geschichte eine Plattform für den thematischen Austausch über die Teams, Epochen und Bereiche hinweg ermöglichen. Er wird regelmässig einmal im Semester angeboten und jeweils von zwei Lehrstuhlteams aus dem Departement vorbereitet. Der Studientag ist Kernbestandteil des neuen Masterstudiengangs "Europäische Geschichte in globaler Perspektive", der ab HS 2018 startet und Obligatorium für dessen Studierenden.

 

Teilnahmebedingungen Ausschliesslich für Masterstudierende und Graduierte der Geschichte. Teilnahme Studierender anderer Fächer nach persönlicher Absprache mit den Dozierenden möglich.
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Per Mail an Karin Bodenmann (karin.bodenmann@unibas.ch)
Unterrichtssprache Englisch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall einmalig
Datum 21.09.2017 – 21.09.2017
Zeit Donnerstag, 13.00-19.00 Departement Geschichte, Seminarraum 4
Datum Zeit Raum
Donnerstag 21.09.2017 13.00-19.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Module Doktorat Geschichte: Empfehlungen (Promotionsfach Geschichte)
Doktorat Osteuropäische Geschichte: Empfehlungen (Promotionsfach Osteuropäische Geschichte)
Modul Ereignisse, Prozesse, Zusammenhänge (Master Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Europäisierung und Globalisierung (Masterstudium: European Global Studies)
Modul Forschung (Master Studiengang Europäische Geschichte)
Modul Forschung (Master Studienfach Geschichte)
Modul Forschung und Praxis (Master Studienfach Osteuropäische Geschichte)
Modul Internationales Zusatzwissen (Masterstudium: European Studies (Studienbeginn vor 01.02.2015))
Modul Kommunikation und Vermittlung historischer Erkenntnisse (Master Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Methoden und Diskurse historischer Forschung (Master Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Theorie und Praxis (Master Studienfach Osteuropäische Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Die Vergabe von Kreditpunkten an Masterstudierende und Doktorierende erfordert aktive Teilnahme und einen Essay zu einem aus dem Kontext des Seminartages gewählten Thema.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen keine Wiederholung
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Geschichte

Zurück