Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

48974-01 - Proseminar: Stadt auf dem Berge? Stadt und Reformation in der Eidgenossenschaft 3 KP

Semester Herbstsemester 2017
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Jan-Friedrich Missfelder (j.missfelder@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Dass die Reformation ein „urban event“ (A.G. Dickens) war, ist seit Jahrzehnten ein Gemeinplatz der Forschung. Aber gilt das auch für die Eidgenossenschaft? Gibt es einen besonderen Zusammenhang zwischen frühneuzeitlicher Urbanität und reformatorischer Dynamik? Welche politischen, sozialen, kulturellen und medialen Strukturen machten eidgenössische Stadtgesellschaften anfällig für oder eher resistent gegenüber religiösen Neuerungen? Welches Transformationspotential entwickelte die reformatorische Bewegung für das kommunale Selbstverständnis im 16. Jahrhundert? Welche Bedeutung hatte die Reformation für die Rolle der Städte im politischen Gefüge der Eidgenossenschaft? Das Proseminar im Herbst des Reformationsjubiläumsjahres bietet Gelegenheit, nicht nur klassische Fragen der Reformations- und Stadtgeschichte zu diskutieren, sondern will dabei auch neuere praxeologische, medien- und kommunikationstheoretische Ansätze erproben.
Literatur - Burnett, Amy Nelson/Campi, Emidio (Hg.): A Companion to the Swiss Reformation, Leiden/Boston 2016.

- Rudolf Schlögl, Macht der Anwesenden. Reformation in der Stadt, in: ders.: Anwesende und Abwesende. Grundriss einer Gesellschaftsgeschichte der Frühen Neuzeit, Konstanz 2014, S. 209-246.

- Bernd Moeller, Reichsstadt und Reformation. Mit einer Einleitung hg. von Thomas Kaufmann, Tübingen 2011 1962.

 

Teilnahmebedingungen Für Studierende des BSF im Grundstudium und mit abgeschlossenem Einführungskurs Geschichte. Bei Überbelegung kann die Teilnehmerzahl beschränkt werden, bevorzugt zugelassen werden Studierende des BSF Geschichte, die noch kein Proseminar in dem Modul absolviert haben. Teilnahme an der ersten Sitzung.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 25.09.2017 – 18.12.2017
Zeit Montag, 10.15-11.45 Departement Geschichte, Seminarraum 3
Datum Zeit Raum
Montag 25.09.2017 10.15-11.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 02.10.2017 10.15-11.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 09.10.2017 10.15-11.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 16.10.2017 10.15-11.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 23.10.2017 10.15-11.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 30.10.2017 10.15-11.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 06.11.2017 10.15-11.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 13.11.2017 10.15-11.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 20.11.2017 10.15-11.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 27.11.2017 10.15-11.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 04.12.2017 10.15-11.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 11.12.2017 10.15-11.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Montag 18.12.2017 10.15-11.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 3
Module Grundmodul Frühe Neuzeit (Bachelor Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Basis Frühe Neuzeit (Bachelor Studienfach Geschichte)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Aktive Teilnahme.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen keine Wiederholung
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Geschichte

Zurück