Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

49000-01 - Seminar: Jacob Burckhardt und die Bilder 3 KP

Semester Herbstsemester 2017
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Maike Christadler (maike.christadler@unibas.ch, BeurteilerIn)
Martin Gaier (martin.gaier@unibas.ch)
Inhalt Jacob Burckhardt ist als Kultur- und Kunsthistoriker der Vertreter einer interdisziplinären Forschung avant la lettre. In unserem – von Geschichte und Kunstgeschichte gemeinsam veranstalteten – Seminar wollen wir dieses Forschungsinteresse Burckhardts aufgreifen und nach der historischen Bedeutung seines ganz konkreten Umgangs mit Bildern fragen. Drei Zusammenhänge werden hierbei näher untersucht: 1. Der junge Burckhardt stand in Basel in Kontakt mit der Künstlergesellschaft und war Mitglied des Kunstvereins: Welche Kenntnis und welches Verständnis von zeitgenössischer Kunst lässt sich daraus rekonstruieren? Welche Bedeutung hat dies für die Ausbildung seines Kunstgeschmacks? 2. Burckhardt füllte auf seinen Reisen zahlreiche Skizzenbücher mit Zeichnungen nach Architektur und Malerei: Welche Modelle des Sehens standen ihm zur Verfügung und wie verarbeitete er seine Beobachtungen intellektuell? 3. Im Zuge seiner Lehrtätigkeit an der Uni Basel hat Burckhardt eine eindrückliche Menge von Reproduktionsgraphiken und -fotos gesammelt: Wie nutzte er diese Medien und wie war das Verhältnis zwischen Vortrag und visueller Anschauung im Unterricht?
Mit dem Material selbst, das sich grossenteils in Basel in der UB, im Staatsarchiv und im Kunstmuseum befindet, und mithilfe von Burckhardts veröffentlichten und unveröffentlichten Schriften wollen wir diese Fragen zu beantworten versuchen.
Ziel des Seminars ist es, vorbereitende Forschungsarbeit für eine Ausstellung zu leisten (Herbst 2018), die "Burckhardt und die Bilder" als einen verdichteten historischen Moment von konkreter medialer Wahrnehmung präsentieren soll. Die Vorbereitung der Ausstellung wird Gegenstand eines Folgeseminars im FS 2018 sein, dessen Belegung wünschenswert, aber nicht zwingend notwendig ist.
Literatur Lionel Gossman, Basel in der Zeit Jacob Burckhardts: eine Stadt und vier unzeitgemässe Denker, Basel 2005.
Bemerkungen Blockveranstaltung am 15.12. von 14-18 Uhr ist verpflichtend.

 

Teilnahmebedingungen Für Master- und fortgeschrittene Bachelorstudierende der Geschichte.
Bachelorstudierende weisen den Abschluss der Grundstufe des BSF Geschichte nach (mindestens 3 Proseminare und 3 Proseminararbeiten).

- Bereitschaft zu eigenständiger Forschung und Gruppenarbeit
- Bereitschaft zu über den üblichen Seminaraufwand hinausgehenden Bibliotheks- und Archivrecherchen

Bei Überbelegung wird die Teilnehmerzahl beschränkt. in diesem Fall werden Studierende der Geschichte bevorzugt zugelassen.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 26.09.2017 – 19.12.2017
Zeit Dienstag, 14.15-15.45 Departement Geschichte, Seminarraum 1
Datum Zeit Raum
Dienstag 26.09.2017 14.15-15.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Dienstag 03.10.2017 14.15-15.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Dienstag 10.10.2017 14.15-15.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Dienstag 17.10.2017 14.15-15.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Dienstag 24.10.2017 14.15-15.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Dienstag 31.10.2017 14.15-15.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Dienstag 07.11.2017 14.15-15.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Dienstag 14.11.2017 14.15-15.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Dienstag 21.11.2017 14.15-15.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Dienstag 28.11.2017 14.15-15.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Dienstag 05.12.2017 14.15-15.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Dienstag 12.12.2017 14.15-15.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Freitag 15.12.2017 14.15-18.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Dienstag 19.12.2017 14.15-15.45 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Module Epochenmodul Moderne und Gegenwart (Bachelor Studienfach Kunstgeschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Archive / Medien / Theorien (Bachelor Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Archive / Medien / Theorien (Bachelor Studienfach Geschichte)
Modul Epochenübergreifende Fragestellungen (Bachelor Studienfach Kunstgeschichte)
Modul Ereignisse, Prozesse, Zusammenhänge (Master Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Forschungspraxis Kunstgeschichte (Master Studienfach Kunstgeschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Kommunikation und Vermittlung historischer Erkenntnisse (Master Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Kunstgeschichte und Interdisziplinarität (Master Studienfach Kunstgeschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Kunsthistorische Projektarbeit (Master Studiengang Kunstgeschichte und Bildtheorie)
Modul Kunsttheorie und Methodik (Master Studiengang Kunstgeschichte und Bildtheorie)
Modul Kunsttheorie und Methodik (Master Studienfach Kunstgeschichte)
Modul Kunsttheorie und Wissenschaftsgeschichte (Master Studienfach Kunstgeschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Methoden - Reflexion - Theorien: Bilder - Medien - Repräsentationen (Master Studiengang Europäische Geschichte)
Modul Methoden und Diskurse historischer Forschung (Master Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Moderne / Gegenwart (Bachelor Studienfach Kunstgeschichte)
Modul Praxis (Master Studiengang Europäische Geschichte)
Modul Praxis und Forschung (Master Studienfach Kunstgeschichte)
Modul Profil: Bildtheorie und Bildgeschichte (Master Studiengang Kunstgeschichte und Bildtheorie)
Modul Profil: Moderne (Master Studiengang Kunstgeschichte und Bildtheorie)
Modul Theorie (Master Studienfach Geschichte)
Modul Vertiefung epochenübergreifender Fragestellungen (Bachelor Studienfach Kunstgeschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Werk und Kontext (Master Studiengang Kunstgeschichte und Bildtheorie)
Modul Werk und Kontext (Master Studienfach Kunstgeschichte)
Modul Werkorientierung (Master Studienfach Kunstgeschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Einzel- und Gruppenpräsentation der Ergebnisse sowie regelmässige aktive Teilnahme
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen keine Wiederholung
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Geschichte

Zurück