Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

49809-01 - Übung: Von Zulu Choirs bis Kwaito - Die Entwicklung von Musikgeschichte und Musikkultur in Südafrika (1867-2016) 3 KP

Semester Herbstsemester 2017
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Corinne Lüthy (corinne.luethy@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Im Fokus dieser Übung steht die Auseinandersetzung mit der Musikkultur Südafrikas und deren Entwicklung in den letzten 150 Jahren. Bei der Untersuchung von Musikkultur bzw. Musikgeschichte in Südafrika spielen unterschiedliche Faktoren wie Urbanisierung, (Zwangs)-Umsiedlung, Migration, Segregation, Repression, Sprachbarrieren, Identität und Authentizität eine Rolle. Grundlage für die Quellenarbeit wird der Bestand der Ton-Sammlung der Bibliothek der Basler Afrika Bibliographien (BAB) sein, welche Schallplatten und Audio-Kassetten der 1960er – 90er Jahre, sowie CDs der 90er – heute und Neuauflagen von Aufnahmen der 1920er – 30er Jahre beinhaltet.
Die Studierenden sollen anhand der Recherche zu einzelnen Musikgenres und der Auseinandersetzung mit dem Ton-Material Beiträge erarbeiten, die in einer Online-Ausstellung mit Kurz-Ausschnitten und sozio-historischen Hintergründen präsentiert werden. Ziel der Übung ist es, einen chronologischen Überblick zu den einzelnen Musikgenres, die sich in Südafrika in Zusammenhang mit Politik sowie Urbanisations- und Migrationsprozessen entwickelt hatten, zu erstellen und mit Musikbeispielen und Bildmaterial zu untermalen und einem Publikum online zugänglich zu machen. Dabei werden nicht nur Musikgenres untersucht, sondern es werden Schallplatte, Audio-Kassette und CD als Medium zum Gegenstand der historischen Forschung gemacht.
Musiktheoretisches Vorwissen ist keine Bedingung, ist jedoch von Vorteil. Die hinzugezogene Literatur wird vorrangig in Englisch sein; nach Bedarf wird die Veranstaltung auf Englisch abgehalten.
Lernziele Die Studierenden werden in das Sichten des Ton-Materials der Basler Afrika Bibliographien eingeführt und können dieses unter Anleitung kritisch bearbeiten und in die Geschichte Südafrikas einordnen.
Literatur Ballantine, Christopher: Marabi Nights. Jazz, ‘Race’ and Society in Early Apartheid South Africa. Scottsville 2012.

Coplan, David B.: In Township Tonight! South Africa’s Black City Music and Theatre. Chicago/ London 2008.

Erlmann, Veit: Nightsong. Performance, Power, and Practice in South Africa. Chicago/ London 1996.

Muller, Carol A.: Focus. Music of South Africa. New York 2008.

Watkings, Lee: “A Genre Coming of Age: Transformation, Difference, and Authenticity in the Rap Music and Hip Hop Culture of South Africa.” In: Charry, Eric (Hg.): Hip Hop Africa. New African Music in a Globalizing World. Indiana 2012, S. 57-75.
Bemerkungen Deutsch; nach Bedarf Englisch

 

Teilnahmebedingungen Studierende der Geschichte aller Studienstufen sowie der African Studies

Musiktheoretisches Vorwissen ist keine Bedingung, ist jedoch von Vorteil. Die hinzugezogene Literatur wird vorrangig in Englisch sein; nach Bedarf wird die Veranstaltung auf Englisch abgehalten.

Studierende der Geschichte aller Studienstufen.

Bei Überbelegung wird die Teilnehmerzahl beschränkt. in diesem Fall werden Studierende der Geschichte bevorzugt zugelassen.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 21.09.2017 – 21.12.2017
Zeit Donnerstag, 10.15-12.00 - Siehe Bemerkung, - ! ! -


Ballsaal in den Basler Afrika Bibliographien (BAB), Klosterberg 23, 4051 Basel.

Datum Zeit Raum
Donnerstag 21.09.2017 10.15-12.00 Uhr - Siehe Bemerkung, - ! ! -
Donnerstag 28.09.2017 10.15-12.00 Uhr - Siehe Bemerkung, - ! ! -
Donnerstag 05.10.2017 10.15-12.00 Uhr - Siehe Bemerkung, - ! ! -
Donnerstag 12.10.2017 10.15-12.00 Uhr - Siehe Bemerkung, - ! ! -
Donnerstag 19.10.2017 10.15-12.00 Uhr - Siehe Bemerkung, - ! ! -
Donnerstag 26.10.2017 10.15-12.00 Uhr - Siehe Bemerkung, - ! ! -
Donnerstag 02.11.2017 10.15-12.00 Uhr - Siehe Bemerkung, - ! ! -
Donnerstag 09.11.2017 10.15-12.00 Uhr - Siehe Bemerkung, - ! ! -
Donnerstag 16.11.2017 10.15-12.00 Uhr - Siehe Bemerkung, - ! ! -
Donnerstag 23.11.2017 10.15-12.00 Uhr - Siehe Bemerkung, - ! ! -
Donnerstag 30.11.2017 10.15-12.00 Uhr - Siehe Bemerkung, - ! ! -
Donnerstag 07.12.2017 10.15-12.00 Uhr - Siehe Bemerkung, - ! ! -
Donnerstag 14.12.2017 10.15-12.00 Uhr - Siehe Bemerkung, - ! ! -
Donnerstag 21.12.2017 10.15-12.00 Uhr - Siehe Bemerkung, - ! ! -
Module Modul Applied African Studies (Master Studiengang African Studies (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Archive / Medien / Theorien (Bachelor Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Archive / Medien / Theorien (Bachelor Studienfach Geschichte)
Modul Areas: aussereuropäisch (Master Studiengang Europäische Geschichte)
Modul Culture and Society (Master Studiengang African Studies (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Ereignisse, Prozesse, Zusammenhänge (Master Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Fields: Knowledge Production and Transfer (Master Studiengang African Studies)
Modul Fields: Media and Imagination (Master Studiengang African Studies)
Modul History (Master Studiengang African Studies (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Interdisciplinary and Applied African Studies (Master Studiengang African Studies)
Modul Kommunikation und Vermittlung historischer Erkenntnisse (Master Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Methoden und Diskurse historischer Forschung (Master Studienfach Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Profil: Geschichte Afrikas (Master Studiengang Europäische Geschichte)
Modul Theorie (Master Studienfach Geschichte)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Aktive Teilnahme
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen keine Wiederholung
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Geschichte

Zurück