Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

62024-01 - Seminar: Meditation. Von der antiken Stoa bis zur globalen Achtsamkeitsbewegung 3 KP

Semester Herbstsemester 2021
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Almut-Barbara Renger (a.renger@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Was ist Meditation und wie ist sie zu üben? Ansichten hierzu variieren ebenso wie die angestrebten Ziele, die mit Begriffen wie „Entspannung“, „Heilung“, „Befreiung“, „Erleuchtung“, „Gottesschau“ und „Vereinigung mit Gott“ beschrieben werden. Grund dieser Diversität sind komplexe Dynamiken und entanglements zwischen Europa, Asien und Nordamerika seit der Kolonialzeit. In ihrer Folge ist „Meditation“ (von lat. meditatio) zu einem Sammelbegriff geworden, der in vielen verschiedenen kulturellen Kontexten gebraucht wird – für Theorien und Praktiken mit Transzendenzbezug ebenso wie für solche, die rein innerweltlich verstanden werden wollen. Im Seminar gehen wir diesem Begriffsgebrauch unter Setzung ausgewählter historischer und systematischer Schwerpunkte kritisch nach. In einem ersten Teil untersuchen wir, wie der Begriff von den Stoikern der römischen Kaiserzeit über die Praxis eines vernehmbaren Aufsagens biblischer Texte im christlichen Mönchtum zahlreiche semantische Veränderungen durchlaufen hat, bis er schließlich weit über die europäische Kultur- und Religionsgeschichte hinaus, zumal in Asien, eine große Bedeutungsvielfalt entwickelte. Um diese spezifisch moderne und rezente Entwicklung kreist der zweite Teil des Seminars. In ihm geht es um bekannte Meditationsformen wie Zazen und Vipassana, die aus buddhistischen Zusammenhängen stammen, die Transzendentale Meditation (TM) von Maharishi Mahesh Yogi (1918-2008), die sog. aktiven Meditationen von Bhagwan Shree Rajneesh bzw. Osho (1931-1990) sowie die am meisten verbreitete Technik der globalen Achtsamkeitsbewegung, die „Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion“ (kurz MBSR) von Jon Kabat-Zinn (geb. 1944). Neben der Auseinandersetzung mit religiöser Literatur und neuen Medien von der Zeitschrift bis zum Internet sind in diesem Teil des Seminars auch Befragungen im religiösen Feld geplant. Bitte rechnen Sie daher ein bis zwei Termine außerhalb der regulären Seminarzeit ein! Den Ablauf der Seminarsitzungen strukturieren Präsentationen und anschließende Diskussionen sowohl in kleineren Arbeitsgruppen als auch im Plenum.
Literatur Deane H. Shapiro & Roger N. Walsh (Hg.), Meditation. Classic and Contemporary Perspectives. New York 1984; Karl Baier, Meditation und Moderne. Zur Genese eines Kernbereichs moderner Spiritualität in der Wechselwirkung zwischen Westeuropa, Nordamerika und Asien. 2 Bde. Würzburg 2009; Almut-Barbara Renger & Christoph Wulf (Hg.), Meditation in Religion, Therapie, Ästhetik, Bildung. Paragrana. Internationale Zeitschrift für Historische Anthropologie 22,2 (2013).

 

Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall 14-täglich
Datum 24.09.2021 – 03.12.2021
Zeit Freitag, 10.15-14.00 Kollegienhaus, Seminarraum 103
Datum Zeit Raum
Freitag 24.09.2021 10.15-14.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 103
Freitag 01.10.2021 10.15-14.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 103
Freitag 08.10.2021 10.15-14.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 103
Freitag 15.10.2021 10.15-14.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 103
Freitag 22.10.2021 10.15-14.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 103
Freitag 05.11.2021 10.15-14.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 103
Freitag 19.11.2021 10.15-14.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 103
Freitag 03.12.2021 10.15-14.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 103
Module Modul: Alternative Religionsgeschichte (Master Studienfach Religionswissenschaft)
Modul: Aufbaustudium Religionskomparatistik und Religionstheorie (Bachelor Studienfach Religionswissenschaft)
Modul: Erweiterung Religionswissenschaft (Bachelor Studienfach Religionswissenschaft)
Modul: Erweiterung Religionswissenschaft MA (Master Studienfach Religionswissenschaft)
Modul: Religion, Narration und Medien (Master Studienfach Religionswissenschaft)
Modul: Religionskomparatistik (Master Studienfach Religionswissenschaft)
Modul: Religionswissenschaft 2 (RWTh 2) (Masterstudium: Theologie)
Modul: Religionswissenschaft 2 (RWTh 2) (Master Studienfach Theologie)
Modul: Religionswissenschaft 2 (RWTh 2) (Masterstudium: Theologie (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Religionswissenschaft

Zurück