Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

14301-02 - Hauptvorlesung mit Praktikum: Organisation und Systematik der Arznei- und Giftpflanzen 5 KP

Semester Frühjahrsemester 2019
Angebotsmuster Jahreskurs
Dozierende Eliane Garo (eliane.garo@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Pflanzenanatomie und Histologie, Fortpflanzung, Pilze, Algen, Pteridophyta, Gymnospermae, Angiospermae, Evolution, Systematische Einteilung unter Berücksichtigung chemischer Merkmale, Pflanzenkenntnis (Arznei- und Giftpflanzen)
Lernziele Die Studierenden sollen:

- die wichtigsten taxonomischen Gruppen von Angiospermen kennen (Klade oder paraphyletische Gruppe). Behandelte Angiospermen-Familien in diesen Taxa einteilen können

- sich der Bedeutung der Natur als Ressourcen von Wirkstoffen, Leadsubstanzen und Phytopharmaka, aber auch als Gefahrenquelle (Giftpflanzen, Giftpilze) bewusst sein und Beispiele nennen können

- die für die Pharmazie wichtigsten Taxa sowie die Klassifizierungskriterien kennen

- die verwandtschaftlichen Beziehungen zwischen den Taxa verschiedener Hierarchiestufen innerhalb eines Stammbaums erklären können

- in der Lage sein, Pflanzen aufgrund anatomisch/morphologischer Merkmale Familien zuzuordnen und Vermutungen über das Vorkommen sekundärer Pflanzenstoffe zu äussern

- die wichtigsten Arznei- und Giftpflanzen (ungefähr 130) erkennen. Art, Gattung, Familie (lateinische Bezeichnungen) und deutschen Namen von diesen Pflanzen kennen

- Für alle behandelten Familien folgende Punkte kennen:
o charakteristische Familien-Merkmale
o Morphologische Merkmale (s. Checkliste, inkl. Blütenformel)
o Inhaltsstoffe (nur Bezeichnung, keine Strukturformeln) und deren Wirkung
o pharmazeutische Anwendung
o Beispiele einzelner Arten oder Gattungen dieser Familie
o fähig sein, die Merkmale einzelnen Familien zuzuordnen (z.B. Blütenformel; Inhaltstoffgruppen – z.B. Herzglykoside etc.)

- Pflanzenfamilien- resp. Ordnungen nach evolutionstheoretischen Aspekten einordnen können (primitive -> hoch entwickelte Familien)

- Bedeutung der Pflanzen für den Menschen kennen, beschreiben und einordnen können als Arzneimittel, als Nahrung: essbare Pflanzenteile, Beispiele nennen

- Entwicklung der Blüte bis zur Frucht beschreiben können (Bestäubung, Befruchtung, Samen- und Fruchtentwicklung)
Literatur Baltisberger, Nyffeler, Widmer. Systematische Botanik. vdf Hochschulverlag, Zürich, 2013, 4. Auflage
Weiler, Nover. Allgemeine und molekulare Botanik (2008). Thieme Verlag, Stuttgart.
Vorlesungsunterlagen und Kursprogramm auf ADAM
Bemerkungen Material. Fr. 40.--
Film- und Tonaufnahmen während der Lehrveranstaltung sind strikte untersagt (Aufnahmegeräte können konfisziert werden).
Weblink http://www.pharma.unibas.ch

 

Teilnahmebedingungen Systematik der Arznei- und Giftpflanzen I, Immatrikulation in BSc Pharmazeutische Wissenschaften Uni BS (Teilnahme externer Studierender nicht möglich)
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 18.03.2019 – 04.06.2019
Zeit Montag, 13.15-18.00 Pharmazentrum, Hörsaal 1
Datum Zeit Raum
Montag 18.03.2019 13.15-15.00 Uhr Pharmazentrum, Hörsaal 1
Montag 25.03.2019 13.15-15.00 Uhr Pharmazentrum, Hörsaal 1
Montag 01.04.2019 13.15-18.00 Uhr Pharmazentrum, Praktikumsraum 0094
Montag 08.04.2019 13.15-15.00 Uhr Pharmazentrum, Hörsaal 1
Montag 15.04.2019 13.15-15.00 Uhr Pharmazentrum, Hörsaal 1
Montag 29.04.2019 13.15-18.00 Uhr Pharmazentrum, Praktikumsraum 0094
Montag 06.05.2019 12.30-18.00 Uhr - Siehe Bemerkung, extern
Montag 13.05.2019 13.15-18.00 Uhr Pharmazentrum, Praktikumsraum 0094
Montag 20.05.2019 13.15-14.00 Uhr Pharmazentrum, Hörsaal 1
Montag 27.05.2019 12.30-18.00 Uhr - Siehe Bemerkung, extern
Montag 03.06.2019 09.15-11.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Montag 03.06.2019 13.15-18.00 Uhr Pharmazentrum, Praktikumsraum 0094
Dienstag 04.06.2019 09.15-11.00 Uhr Pharmazentrum, Hörsaal 1
Module Modul Pharmazeutische Wissenschaften 1 (Bachelorstudium: Pharmazeutische Wissenschaften (Studienbeginn vor 01.08.2018)) (Pflicht)
Modul: Pharmazeutische Wissenschaften 1 (Bachelorstudium: Pharmazeutische Wissenschaften)
Leistungsüberprüfung Examen
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Mindestens 80% Präsenz während des Praktikums erforderlich; Präsenzkontrolle

Examen werden auf iPads durchgeführt. Weiterführende Informationen werden direkt an die angemeldeten Studierenden abgegeben.
Anmeldefrist, Form, Dauer, Zeitpunkt und weitere Informationen zu den Examen werden auf https://philnat.unibas.ch/de/examen/ veröffentlicht (prov. Examenstermine siehe https://pharma.unibas.ch/de/teaching/pruefungen-exams/leistungsueberpruefungen/examen/)
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: via MOnA; Abmelden: Studiendekanat (schriftlich)
Wiederholungsprüfung eine Wiederholung, bester Versuch zählt
Skala 1-6 0,5
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, studiendekanat-philnat@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Pharmazeutische Wissenschaften

Zurück