Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

10635-01 - Vorlesung: International Finance 3 KP

Semester Frühjahrsemester 2019
Angebotsmuster Jedes Frühjahrsem.
Dozierende Peter Oertmann (peter.oertmann@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Die Entwicklungen der letzten Jahre haben uns die Auswirkungen der Globalisierung der Finanzmärkte eindrucksvoll vor Augen geführt. Investoren müssen sich mit immer komplexeren Risiken, geopolitischen Entwicklungen und Wirkungszusammenhängen an den Märkten auseinandersetzen, wenn es darum geht eine geeignete globale Anlagestrategie zu definieren oder wirksame Konzepte der Portfoliobewirtschaftung auszuwählen. Die einer Anlage- und Portfolioentscheidung zugrunde liegenden Marktparameter wie Volatilitäten, Korrelationen und Risikoprämien weisen Instabilitäten und Strukturbrüche auf, die von Investoren durch die Anwendung von quantitativen Modellen und Verfahren besser bewältigt werden können. Vor diesem Hintergrund werden an das Management insbesondere von institutionellen Vermögen immer höhere Anforderungen gestellt. Zahlreiche Produktinnovationen und technologischer Fortschritt führen zu raschen Entwicklungen im Bereich der International Finance. Nach einer Einführung in die Strukturen und die Funktionsweise der internationalen Finanzmärkte werden Modelle behandelt, die zur Analyse von Risiken und zur Bewertung von Anlagen im internationalen Kontext verwendet werden können. Die Diskussion empirischer Forschungsergebnisse sowie Beispiele aus der Praxis des Asset Managements runden die Betrachtung der Vorlesungsthemen jeweils ab.
Lernziele Es ist das Ziel, die Studierenden mit der internationalen Portfoliotheorie, internationalen Anlagebewertungsmodellen und relevanten empirischen Studien über die Risiken und Renditen von internationalen Anlageklassen vertraut zu machen sowie Aspekte aus der Praxis des Asset Managements zu beleuchten. Sie können die finanziellen Risiken, die sich aus der Investition auf internationalen Finanzmärkten ergeben, einordnen und die gelernten Theorien auf verschiedene Bereiche anwenden.
Literatur Zimmermann, H., Drobetz, W. und Oertmann, P. (2003): Global Asset Allocation: New Methods and Applications, John Wiley & Sons, Inc.
Weitere Informationen werden in der Vorlesung bekanntgegeben.

 

Teilnahmebedingungen Abgeschlossener Bachelor in Wirtschaftswissenschaften
Vorlesung "Finanzmarkttheorie 1" und Grundkenntnisse derivativer Instrumente. Wer diese Voraussetzung nicht erfüllt, belegt die Veranstaltung auf eigene Verantwortung und muss für den erfolgreichen Besuch dieser Vorlesung eventuell mit einem höheren Anteil an Eigenleistung rechnen.
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Verbindliche Anmeldung beim Dozenten per Email bis am 5. Februar 2019, 20.00 Uhr. Bitte geben Sie Name, Vorname und Matrikelnummer (10-stellig) an. (Bitte beachten Sie ausserdem, dass die Semestergebühren zum Anmeldezeitpunkt bezahlt sind und Sie in MOnA zurückgemeldet sind). Spätere An- resp. Abmeldungen sind nicht möglich!
Unterrichtssprache Deutsch
Weblink Weblink to ADAM
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall unregelmässig
Datum 07.02.2019 – 15.02.2019
Zeit Donnerstag, 10.15-18.00 Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S15 HG.31

07./08.02. und 14./15.02.2019
Die genauen Termine und Räume sehen Sie hier unten:

Datum Zeit Raum
Donnerstag 07.02.2019 10.15-18.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S15 HG.31
Freitag 08.02.2019 10.15-18.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S15 HG.31
Donnerstag 14.02.2019 10.15-18.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S15 HG.31
Freitag 15.02.2019 10.15-18.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Seminarraum S15 HG.31
Module Modul Wahlbereich (Master Wirtschaftswissenschaften)
Vertiefungsmodul Global Europe: Handel und Unternehmen in der Globalisierung (Masterstudium: European Global Studies)
Leistungsüberprüfung Semesterendprüfung
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Schriftliche Klausur:

An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung An- und Abmelden: Dozierende
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala 1-6 0,1
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, studiendekanat-wwz@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Zurück