Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

10210-01 - Vorlesung: Gender Law 4 KP

Semester Frühjahrsemester 2019
Angebotsmuster Jedes Frühjahrsem.
Dozierende Sandra Hotz (sandra.hotz@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Die Legal Gender Studies beschäftigen sich mit Ansätzen, die sich kritisch mit Geschlecht und Recht auseinandersetzen. Es lassen sich dabei unterschiedlichste Ausprägungen erkennen, wobei sich auch verschiedene Leitmotive wie Gleichheit, Differenz und Konstruktion ergeben.
Die Legal Gender Studies orientieren sich v.a. auch an Ansätzen der neueren Geschlechtertheorien, insbesondere der Queer Theory und die kritische Männlichkeitsforschung.
Es geht nicht um Geschlechtervergleiche, sondern um das wie, wo und warum der Geschlechterdifferenzierungen in den Rechtswissenschaften.

Sie finden ein detailliertes Vorlesungsprogramm bei Ihren Unterrichtsmaterialien ADAM von Sandra Hotz
Lernziele Sie kennen die Leitfragen und -theorien der Legal Gender Studies.
Sie können mit den erworbenen theoretischen Kenntnissen die aktuellen Entwicklungen in der Familien-, der Fortpflanzungs- oder der Prostitutionsdebatte analytisch angehen.
Sie sind vertraut mit den Methoden der Legal Gender Studies.
Sie kennen sich mit Rechtsquellen und Rechtsgrundlagen aus und verstehen es einfache Gleichstellungsfälle (v.a. Arbeitsrecht) zu lösen.
Der Mootcourt macht Sie vertraut mit juristischer Argumentation und Prozedur.
Literatur Bitte erwerben Sie als Lehrbuch: Legal Gender Studies, Geschlechterstudien in der Rechtswissenschaft von Andrea Büchler/Michelle Cottier, unter Mitarbeit von Sandra Hotz, St.Gallen/Zürich 2012

Sie finden zudem ein separates Literatur- und Linkverzeichnis abgelegt bei Ihren Unterrichtsmaterialien von Sandra Hotz

Bemerkungen Im Vorlesungsprogramm finden Sie die Angaben zur Lektüre. Bitte besorgen Sie sich das Lehrbuch. Auch die Lektüre der zusätzlichen Texte ist vor der Veranstaltung vorzunehmen, so dass wir im Unterrichten den Stoff mit Fallbeispielen, konkrete Fragen und Zusatztexten vertiefen können.
Die Folien finden Sie in Form von Handzetteln (einige Tage vor der Vorlesung).
Alle Unterrichtsmaterialien finden Sie unter ADAM.

 

Unterrichtssprache Deutsch
Weblink Downloads zur Lehrveranstaltung
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 18.02.2019 – 27.05.2019
Zeit Montag, 16.15-18.00 Kollegienhaus, Hörsaal 114
Datum Zeit Raum
Montag 18.02.2019 16.15-18.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 114
Montag 25.02.2019 16.15-18.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 114
Montag 04.03.2019 16.15-18.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 114
Montag 11.03.2019 16.15-18.00 Uhr Fasnachtsferien
Montag 18.03.2019 16.15-18.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 114
Montag 25.03.2019 16.15-18.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 114
Montag 01.04.2019 16.15-18.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 114
Montag 08.04.2019 16.15-18.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 114
Montag 15.04.2019 16.15-18.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 114
Montag 22.04.2019 16.15-18.00 Uhr Ostern
Montag 29.04.2019 16.15-18.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 114
Montag 06.05.2019 16.15-18.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 114
Montag 13.05.2019 16.15-18.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 114
Montag 20.05.2019 16.15-18.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 114
Montag 27.05.2019 16.15-18.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 114
Module Modul Themenfeld: Herrschaft, Normativität und symbolische Ordnung (Bachelor Studienfach Geschlechterforschung)
Modul: Grundlagen des Rechts (Bachelor Studienfach Rechtswissenschaft)
Modul: Grundlagen des Rechts (Bachelorstudium: Rechtswissenschaft)
Vertiefungsmodul (Transfakultäre Querschnittsprogramme im freien Kreditpunkte-Bereich)
Vertiefungsmodul Generalis (Masterstudium: Rechtswissenschaft (bilingue))
Vertiefungsmodul Generalis (Bachelorstudium - Philosophisch-Historische Fakultät)
Vertiefungsmodul: Generalis (Masterstudium: Rechtswissenschaft)
Leistungsüberprüfung Vorlesungsprüfung
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Die Leistungsüberprüfung erfolgt im Rahmen einer mündlichen Prüfung am Ende des Semesters. Die mündlichen Prüfungen werden regelmässig zu zweit durchgeführt, eine Drittperson wird als Protokollführer/in anwesend sein.

Masterstudierende und ausserfakultäre Studierende haben die Möglichkeit, mit einer Zusatzleistung 2 KP zusätzlich – also insgesamt 6 KP - zu erwerben.
Über die Form der Zusatzleistung wird in der ersten Vorlesung informiert.

2 KP für die Zusatzleistung gibt es nur in Verbindung mit der ordentlichen Prüfung im gleichen Semester.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Belegen via MOnA innerhalb der Belegfrist
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala 1-6 0,5
Wiederholtes Belegen einmal wiederholbar
Zuständige Fakultät Juristische Fakultät, studiendekanat-ius@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Privatrecht

Zurück