Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

50420-01 - Vorlesung: Bioarchäologische Infra- und Interpopulationsuntersuchungen 1 KP

Semester Frühjahrsemester 2019
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Claudia Gerling (claudia.gerling@unibas.ch)
José Granado (jose.granado@unibas.ch)
Sandra Pichler (sandra.pichler@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Die Überreste von Menschen oder Tieren aus archäologischen Kontexten beinhalten ein grosses Informationspotential. Während Individuen Einblicke in spezifische «life histories» gewähren, generieren Auswertungen auf der Gruppen- oder Populationsebene wichtige Informationen zu Umwelt- und Lebensbedingungen wie zu sozialen und kulturellen Praktiken vor dem Hintergrund ihres spezifischen archäologischen Kontextes. Morpho-metrische Daten, die Betrachtung spezifischer Merkmalskomplexe und Ergebnisse bioarchäometrischer Analysen erlauben nicht nur eine Charakterisierung einzelner Gruppen, sondern ermöglichen weitreichende geographische und diachrone Vergleiche. Gegenstand der Vorlesung sind Merkmalskategorien und Methoden für bioarchäologische Infra- und Interpopulationsuntersuchungen (Populationsdifferenzierung, Ernährung, Mobilität, Verwandtschaftsanalyse, Paläodemographie usw.). Anhand konkreter Fallbeispiele werden neben den theoretischen Grundlagen und Prämissen auch die taphonomischen und methodischen Grenzen der verschiedenen Ansätze dargestellt.
Lernziele Die Vorlesung vermittelt einen Überblick über:
1) Methoden bioarchäologischer Infra- und Interpopulationsuntersuchungen bei Menschen und Tieren
2) Merkmale und Merkmalskomplexe für bioarchäologische Populationsanalysen
Literatur Chamberlain, A. (2006) Demography in Archaeology. Cambridge.
Grupe, G., Harbeck, M., McGlynn, G.C. (2015) Prähistorische Anthropologie. Berlin.
Matisoo-Smith, E., Horsburgh, K.A. (2012) DNA for archaeologists. Walnut Creek.
Weiner, S. (2010) Microarchaeology : Beyond the Visible Archaeological Record. Cambridge.

 

Teilnahmebedingungen Die VL richtet sich an fortgeschrittene Studierende mit fundierten osteologischen Kenntnissen von Mensch und Tier, Grundkenntnissen in morphologischer Variation und Osteometrie sowie bioarchäometrischer Analysemethoden.
Unterrichtssprache Deutsch
Weblink Studium PNA, FS 19
Einsatz digitaler Medien Online-Angebot obligatorisch

 

Intervall 14-täglich
Datum 04.03.2019 – 20.05.2019
Zeit Montag, 10.15-12.00 PNA, Seminarraum O504

Termine: 4.3., 18.3., 25.3., 1.4., 15.4., 29.4., 13.5., 20.5.19

Datum Zeit Raum
Montag 04.03.2019 10.15-12.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Montag 18.03.2019 10.15-12.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Montag 25.03.2019 10.15-12.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Montag 01.04.2019 10.15-12.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Montag 15.04.2019 10.15-12.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Montag 29.04.2019 10.15-12.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Montag 13.05.2019 10.15-12.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Montag 20.05.2019 10.15-12.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Module Modul: Integration naturwissenschaftlicher Methoden in archäologische Fragestellungen (Master Studiengang Archäologie und Naturwissenschaften)
Spezialisierungsmodul (Masterstudium: Prähistorische und Naturwissenschaftliche Archäologie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung 15 Min Präsentation & 1 Seite Handout (Gruppenarbeit)
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung An-/Abmelden: Belegen resp. Stornieren der Belegung via MOnA
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, studiendekanat-philnat@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Integrative Biologie

Zurück