Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

53705-01 - Vorlesung: Nach dem Zerfall der Imperien: Ostmitteleuropa in der Zwischenkriegszeit 2 KP

Semester Frühjahrsemester 2019
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Frithjof Benjamin Schenk (benjamin.schenk@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Der Erste Weltkrieg führte zum Zerfall des Russländischen Reiches, des Osmanischen Reiches und der Habsburgermonarchie. An ihre Stelle traten neue Nationalstaaten, die vielfach ebenso multiethnisch geprägt waren wie die untergegangenen Vielvölkerreiche. Bald stellte sich heraus, dass die Friedensordnung von Versailles den neuen Staaten und Europa nicht den ersehnten inneren und äusseren Frieden gebracht hatte.
Im Mittelpunkt der Vorlesung steht die politische Neuordnung Ostmitteleuropas nach 1918 und die politische, gesellschaftliche, ökonomische und kulturelle Entwicklung in der Region bis zum Beginn des Zweiten Weltkriegs. Dabei sollen auch die Lage religiöser und ethnischer Minderheiten sowie die aussenpolitischen Beziehungen der Länder Ostmitteleuropas beleuchtet werden. Neben der Untersuchung einzelner Staaten wird der Blick immer wieder auf transnationale Entwicklungen und den innerregionalen Vergleich gelenkt. Ein wichtiger Bestandteil der Vorlesung ist die Analyse ausgewählter Schlüsselquellen zur Geschichte Ostmitteleuropas in der Zwischenkriegszeit.
Literatur Joachim v. Puttkamer: Ostmitteleuropa im 19. und 20. Jahrhundert, München (Oldenbourg) 2010 (auch online); Handbuch einer transnationalen Geschichte Ostmitteleuropas, hg. von Frank Hadler u. Matthias Middell, Göttingen (V&R) 2017; Hans Lemberg (Hg.): Ostmitteleuropa zwischen den beiden Weltkriegen (1918-1939), Marburg (Herder-Institut) 1997; Erwin Oberländer (Hg.): Autoritäre Regime in Ostmittel- und Südosteuropa, Paderborn (Schöningh) 2017.

 

Teilnahmebedingungen Für Studierende der Geschichte aller Studienfächer und -stufen, Studierende anderer Studienfächer, HörerInnen.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 26.02.2019 – 28.05.2019
Zeit Dienstag, 10.15-12.00 Kollegienhaus, Hörsaal 001
Datum Zeit Raum
Dienstag 26.02.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 05.03.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 12.03.2019 10.15-12.00 Uhr Fasnachtsferien
Dienstag 19.03.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 26.03.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 02.04.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 09.04.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 16.04.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 23.04.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 30.04.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 07.05.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 14.05.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 21.05.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Dienstag 28.05.2019 10.15-12.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 001
Module Modul: Analysefelder: Strukturen - Prozesse - Transformationen (Master Studiengang Europäische Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Modul: Areas: Osteuropa (Master Studiengang Europäische Geschichte in globaler Perspektive )
Modul: Areas: Osteuropa (Master Studiengang Europäische Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Modul: Basis Geschichte: Ostmitteleuropa (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien)
Modul: Basis Neuere / Neueste Geschichte (Bachelor Studienfach Geschichte)
Modul: Basiswissen Osteuropa (Bachelor Studienfach Osteuropäische Kulturen)
Modul: Einführung Osteuropäische Geschichte (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien)
Modul: Epochen der europäischen Geschichte: Neuere / Neueste Geschichte (Master Studiengang Europäische Geschichte in globaler Perspektive )
Modul: Europäisierung und Globalisierung (Masterstudium: European Global Studies)
Modul: Geschichte Ostmitteleuropas (Master Studienfach Osteuropäische Geschichte)
Modul: Profil: Moderne (Master Studiengang Europäische Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Modul: Profil: Osteuropäische Geschichte (Master Studiengang Europäische Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Modul: Synthese (Master Studienfach Geschichte)
Leistungsüberprüfung Leistungsnachweis
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Schriftliche oder mündliche Prüfung in Absprache mit dem/der Dozierenden.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung eine Wiederholung, Wiederholung zählt
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Geschichte

Zurück