Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

53613-01 - Übung: Petrons Satyrica 3 KP

Semester Frühjahrsemester 2019
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Cédric Scheidegger Lämmle (cedric.scheidegger@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt In Petrons Satyrica berichtet der nicht ganz zuverlässige Erzähler Encolpius von den Abenteuern, die ihn durch Marktplätze, Gasthäuser, Villen- und Hafenviertel führen und immer wieder an Gestalten geraten lassen, die nicht minder zwielichtig sind als er selbst: aufgeblasene Professoren, verschlagene Sklaven, lüsterne Priesterinnen, und einen Freigelassenen, dessen Reichtum jenem des Kaisers ebenbürtig ist. Dabei warten die Satyrica mit einem beispiellosen Wirrwarr von Sprache, Stil und Form auf, in dem lange Verspartien den Fluss der Prosa-Erzählung unterbrechen, das heroische Epos auf die groteske Körperwelt der Satire prallt, und sich die gesuchte Diktion der großen Dichter und Denker in der derben Sprache der Gosse und des Bordells zersetzt. Wenig überraschend wurden die Satyrica immer wieder als Vorläufer des Prosa-Romans der Moderne gesehen.
Die Übung wird bei der Cena Trimalchionis, der längsten zusammenhängenden Erzählung aus dem bruchstückhaft überlieferten Werk, einen Schwerpunkt setzen und sich der Herausforderung stellen, Petrons Latein ins Deutsche zu übertragen; nicht zuletzt sollen dabei Aufgaben, Schwierigkeiten und (Miss)erfolge des Übersetzens selbst zur Sprache kommen.
Lernziele Die Lektüreübung erschließt zentrale Passagen von Petrons Roman im lateinischen Original und vermittelt damit Einblick in ein Werk der römischen Literatur, das in der europäischen Erzählliteratur ebenso wie im Film ein reiches Nachleben hatte. Die Teilnehmenden üben sich darin, den Text der Satyrica sprachlich zu verstehen, seine Eigenheiten zu erfassen und adäquat ins Deutsche zu übertragen.
Die Übung richtet sich zum einen an Studierende der Latinistik sowie an AbsolventInnen des Latinums, die ihre Sprachkenntnisse sichern und erweitern wollen, zum andern aber auch an Studierende aus dem weiteren Feld der Sprach- und Literaturwissenschaften, die einen grundlegenden Text der Literaturgeschichte im Original kennenlernen wollen.
Literatur TEXT
Müller, K., Petronius, Satyricon reliquiae. Editio iterata correctior editionis quartae. Leipzig 2003.

TEXT & ÜBERSETZUNG
Holzberg, N., Petronius Arbiter: Satyrische Geschichten. Satyrica. Lateinisch – deutsch, Berlin 2013 (Sammlung Tusculum).
Schönberger, O., Satyrgeschichten. Lateinisch und Deutsch, Berlin 1992 (Schriften und Quellen der alten Welt 40).
Weeber, K.-W., Petron: Satyrica. Neuübersetzung, Ditzingen 2018 (Reclams UB 19553).

ZUR EINFÜHRUNG
Holzberg, N., Der antike Roman. Eine Einführung, Darmstadt 2006 (3. Aufl.).
Prag/Repath, J.R.W./I., Petronius: A Handbook, Malden, MA/Oxford 2009.
Whitmarsh, T. (ed.), The Cambridge Companion to the Greek and Roman Novel, Cambridge 2008.

EINE DETAILLIERTE BIBLIOGRAPHIE FOLGT ZU SEMESTERBEGINN!

 

Teilnahmebedingungen Lateinkenntnisse auf Maturitätsniveau resp. Latinum (andernfalls Anmeldung nur in Absprache mit dem Dozenten)
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Belegen
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 21.02.2019 – 23.05.2019
Zeit Donnerstag, 12.15-14.00 Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Datum Zeit Raum
Donnerstag 21.02.2019 12.15-14.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Donnerstag 28.02.2019 12.15-14.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Donnerstag 07.03.2019 12.15-14.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Donnerstag 14.03.2019 12.15-14.00 Uhr Fasnachtsferien
Donnerstag 21.03.2019 12.15-14.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Donnerstag 28.03.2019 12.15-14.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Donnerstag 04.04.2019 12.15-14.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Donnerstag 11.04.2019 12.15-14.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Donnerstag 18.04.2019 12.15-14.00 Uhr Ostern
Donnerstag 25.04.2019 12.15-14.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Donnerstag 02.05.2019 12.15-14.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Donnerstag 09.05.2019 12.15-14.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Donnerstag 16.05.2019 12.15-14.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Donnerstag 23.05.2019 12.15-14.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Module Modul Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Slavistik)
Modul Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Englisch)
Modul Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Modul Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Französistik)
Modul Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Hispanistik)
Modul Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Italianistik)
Modul Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Latinistik)
Modul Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Nordistik)
Modul Kanonlektüre (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul Kanonlektüre (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul Latein für HistorikerInnen (Master Studiengang Europäische Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Modul Lateinpraxis (Master Studienfach Geschichte)
Modul: Transfer: Sprachen (Master Studiengang Europäische Geschichte in globaler Perspektive )
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Regelmäßige Teilnahme; regelmäßige Lektürevorbereitung unter Berücksichtigung der Kommentare.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen keine Wiederholung
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Latinistik

Zurück