Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

53766-01 - Seminar: Ethische Legitimationsmodelle für Strafe 2 KP

Semester Frühjahrsemester 2019
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Kurt Seelmann (kurt.seelmann@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Das Seminar soll der Frage nachgehen, ob und ggf. wie sich staatliche Strafe, also gewollte Zufügung von Leid, ethisch legitimieren lässt. Dazu werden Geschichte und aktuelle Bedeutung von Straflegitimationen kritisch untersucht.
Lernziele Verständnis für unterschiedliche Typen ethischer Rechtfertigung von Machtpraktiken und für Dilemmata speziell der Versuche von Straflegitimationen.
Literatur a) Kurt Seelmann, Symbolische Kommunikation über die Legitimation von Strafe im 18. und frühen 19. Jahrhundert, in: Reiner Schulze u.a. (Hrsg.), Strafzweck und Strafform zwischen religiöser und weltlicher Wertevermittlung, Münster 2008, S. 159ff.;
b) Tatjana Hörnte, Straftheorien, Tübingen 2011.

 

Teilnahmebedingungen keine; auch für Juristen geeignet.
Anmeldung zur Lehrveranstaltung MoNa und Mail an kurt.seelman@unibas.ch
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 20.02.2019 – 29.05.2019
Zeit Mittwoch, 15.15-17.00 Bernoullistrasse 28

Findet in der Bibliothek des Instituts für Bio- und Medizinethik statt (Bernoullistrasse 28, 2. OG, Raum 203).

Datum Zeit Raum
Mittwoch 20.02.2019 15.15-17.00 Uhr --, --
Mittwoch 27.02.2019 15.15-17.00 Uhr --, --
Mittwoch 06.03.2019 15.15-17.00 Uhr --, --
Mittwoch 13.03.2019 15.15-17.00 Uhr Fasnachtsferien
Mittwoch 20.03.2019 15.15-17.00 Uhr --, --
Mittwoch 27.03.2019 15.15-17.00 Uhr --, --
Mittwoch 03.04.2019 15.15-17.00 Uhr --, --
Mittwoch 10.04.2019 15.15-17.00 Uhr --, --
Mittwoch 17.04.2019 15.15-17.00 Uhr --, --
Mittwoch 24.04.2019 15.15-17.00 Uhr --, --
Mittwoch 01.05.2019 15.15-17.00 Uhr Tag der Arbeit
Mittwoch 08.05.2019 15.15-17.00 Uhr --, --
Mittwoch 15.05.2019 15.15-17.00 Uhr --, --
Mittwoch 22.05.2019 15.15-17.00 Uhr --, --
Mittwoch 29.05.2019 15.15-17.00 Uhr --, --
Module Basismodul (Teil B) (Transfakultäre Querschnittsprogramme im freien Kreditpunkte-Bereich)
Doktorat Bio- und Medizinethik: Empfehlungen (Promotionsfach Bio- und Medizinethik)
Doktorat Medizin- und Gesundheitsethik: Empfehlungen (Promotionsfach Medizin- und Gesundheitsethik (Studienbeginn vor 01.02.2015))
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Viertelstündige Präsentation mit ca. 6-seitigem Essay, Pass/Fail. (Soweit in bestimmten Fächern Seminarscheine für den Besuch eines Seminars verlangt werden, kann durch eine normale benotete Seminararbeit (ca. 20 Seiten) mit Präsentation auch ein solcher Seminarschein erworben werden).
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: Dozierende
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen keine Wiederholung
Zuständige Fakultät Medizinische Fakultät
Anbietende Organisationseinheit Institut für Bio- und Medizinethik

Zurück