Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

54061-01 - Tutorat: Von kranken und gesunden PatientInnen: Einblicke in die Gesundheitssoziologie 2 KP

Semester Frühjahrsemester 2019
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Flavia Berger (flavia.berger@stud.unibas.ch)
Lars Dickmann (lars.dickmann@unibas.ch)
Inhalt Patienten und Patientinnen (aus dem lat. patiens: geduldig, erleidend, aushaltend) sind Menschen, die sich in ärztlicher Behandlung befinden. Doch die Auffassung, wer als krank gilt oder nicht, wird in verschiedenen historischen und gesellschaftlichen Kontexten oftmals anders beurteilt. Ähnlich haben sich auch westeuropäische Krankenhäuser - Spitäler (Hospizen) - von Armenhäusern, in welchen medizinische Behandlung zunächst bloss an zweiter Stelle stand, zum institutionellen Grundpfeiler des Gesundheitswesens des 20. Jahrhunderts entwickelt.
Im studentischen Tutorat «Von kranken und gesunden PatientInnen: Einblicke in die Gesundheitssoziologie» wollen wir uns sowohl mit dem historischen Wandel der Rolle des Patienten in der Gesellschaft, als auch mit soziologischen Theorien zur Gesundheit auseinandersetzen. Gegenwärtige Tendenzen der Gesundheitssoziologie (Stichwort: Medikalisierung) und Klassiker (bspw. Strauss) dieses äusserst breiten Feldes werden dabei möglichst gleichgewichtet in die Diskussion miteinbezogen. So ist das Tutorat eher als ein Streifzug durch die sozialwissenschaftlichen Erkenntnisse des Gebietes zu verstehen, als eine schrittweise Einführung in die Thematik.
Lernziele Es soll in dieser Veranstaltung nicht darum gehen, Grundlagen der Gesundheitssoziologie systematisch aufzuarbeiten, sondern in einem soziologischen Streifzug die Entwicklung der Rolle des Patienten unter verschiedenen Aspekten zu untersuchen. Das Ziel ist, eine Vorstellung von (möglichen) Diskursen und Themen in der Gesundheitssoziologie zu erhalten.
Literatur Mol, Annemarie: The body multiple. Durham, Duke University Press, 2002.
Gaudillière, Jean-Paul: La médecine et les sciences. Paris, Éditions La Découverte, 2006.
Glaser, B. G. /Strauss, A. L.: Awareness of dying. Chicago, IL, Aldine Publishing, 1965.
Foucault, Michel: Die Geburt der Biopolitik. Geschichte der Gouvernementalität II. Vorlesungen am Collège de France 1978/1979. Frankfurt a. M., Suhrkamp Verlag, 2006.
Bemerkungen Max. Teilnehmerzahl: 25. Bei höherer Nachfrage wird ein Motivationsschreiben verlangt.

 

Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 18.02.2019 – 27.05.2019
Zeit Montag, 16.15-18.00 Soziologie, Übungsraum 210
Datum Zeit Raum
Montag 18.02.2019 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Übungsraum 210
Montag 25.02.2019 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 04.03.2019 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Übungsraum 210
Montag 11.03.2019 16.15-18.00 Uhr Fasnachtsferien
Montag 18.03.2019 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Übungsraum 210
Montag 25.03.2019 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Übungsraum 210
Montag 01.04.2019 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Übungsraum 210
Montag 08.04.2019 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Übungsraum 210
Montag 15.04.2019 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Übungsraum 210
Montag 22.04.2019 16.15-18.00 Uhr Ostern
Montag 29.04.2019 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Übungsraum 210
Montag 06.05.2019 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Übungsraum 210
Montag 13.05.2019 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Übungsraum 210
Montag 20.05.2019 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Übungsraum 210
Montag 27.05.2019 16.15-18.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Module Wahlbereich Bachelor Soziologie: Empfehlungen (Bachelor Studienfach Soziologie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Veranstaltungsbegleitend. Die Veranstaltung ist lektüreintensiv und auf Diskussionen ausgelegt.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Soziologie

Zurück