Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

44825-01 - Vorlesung mit Übungen: Pharmaceutical Care II: Compliance 1 KP

Semester Herbstsemester 2019
Angebotsmuster Jedes Herbstsemester
Dozierende Isabelle Arnet (isabelle.arnet@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Grundkonzept:
Interaktiver Frontalunterricht mit Resultaten aus aktuellen Studien und Beispielen aus der Praxis; Verknüpfung von Theorie und Praxis; Live-Demo mit Präparaten im Handel in der Schweiz

Basics:
Die verschiedenen Definitionen der "Therapietreue" werden erläutert, sowie ihr Geltungsbereich, ihre Bedeutung und ihre Gründe. Die Non-Adhärenz wird als DRP (drug related problem) thematisiert und ihr Einfluss auf die PK/PD diskutiert.

Interventionen:
Ausgehend von möglichen DRP und menschlichen Fehlverhalten werden Interventionen zur Förderung der Adhärenz im Rahmen von Konzepten diskutiert. Förderung der Verhaltensänderung wird aus Sicht der Ethik betrachtet. SOP für das Füllen von Wochendosiersystemen in der Apotheke wird erläutert und live umgesetzt.

Erfassungsmethoden und Kalkulationen:
Messmethoden (direkte, indirekte) und Rechnungsmöglichkeiten der Adhärenz werden von Beispielen abgeleitet. Ihre Bedeutung für die Praxis wird diskutiert. Studierende werden elektronische Adhärenzmessgeräte testen können.

Spezialsituationen: Schmerzen, Asthma:
Die Spezialsituationen "Schmerz" und "Asthma" werden mit praktischen Beispielen erläutert. Mit einem Exkurs in die "Palliative Care" wird die Sondersituation des Schmerzpatienten in der Apotheke thematisiert. Opiate und ihr Management werden speziell thematisiert. Ambulante Asthma- und COPD-Patienten können von vielfältigen Interventionen profitieren, welche individualisiert vermittelt werden müssen.

Spezialfall "Verflixte Packungen":
Konfektionierte Handelspräparate sind in den Händen des Patienten oft sehr anspruchsvoll mit hohen bis zu unüberwindbaren Problemen bei der korrekten Anwendung. Korrekte Instruktion ist eine zentrale Aufgabe der Apotheken.
Lernziele Die Studierende
-können den Begriff "Adhärenz" diskutieren (T3/P3);
-können ein abweichendes Einnahmeverhalten im Lichte des "therapeutic coverage" beurteilen (T3/P2);
-kennen Interventionsmöglichkeiten zur Förderung der Adhärenz (T2/P2);
-kennen unterschiedliche Messmethoden für die Ausführungsqualität und die Persistenz einer Pharmakotherapie (T2/P2);
-können Messwerte der Adhärenz interpretieren (T2/P2);
-kennen die Konzepte der Schmerztherapie (T3/P3);
-kennen Vor- und Nachteile der Schmerzerfassung (T2/P1);
-können Basis- und Reserve-Dosis von Opiaten überprüfen und berechnen (T3/P2);
-können die Anwendung von TTS erklären (T3/P3);
-kennen das Prochaska-Modell und können es auf Adhärenz anwenden (T3/P2);
-können den PC-Prozess bei Neuverordnung und bei Langzeittherapie von Antiaasthmatika anwenden und kennen Verfahrensschritte zur Implementierung eines Monitorings (T3/P2);
-kennen die Einflussfaktoren auf die Adhärenz bei Asthma- / COPD-Patienten und können geeignete Interventionen ausführen (T3/P2);
-kennen die Anforderungen an kindergesicherte Medikamente (T3/P2);
-kennen die Bedeutung der expliziten Instruktion/Demonstration zu Primär- und Sekundärverpackungen (T3/P1);
-kennen die Charakteristika und Tücken der verschiedenen Blisterverpackungen (T3/P1);
-kennen die korrekte Anwendung von Tropflösungen (T3/P2).

Detaillierte Lernziele werden in der Vorlesung abgegeben.
Bemerkungen Frontalunterricht mit Bearbeitung von Fallbeispielen in Gruppen von 2 Studierenden; praktische Übung vor Ort; Rückmeldung im Plenum.

Film- und Tonaufnahmen während der Lehrveranstaltung sind strikte untersagt (Aufnahmegeräte können konfisziert werden).

 

Teilnahmebedingungen Abgeschlossenes Bachelorstudium BSc Pharmazeutische Wissenschaften.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 04.11.2019 – 20.12.2019
Zeit Montag, 10.15-12.00 Botanik, Hörsaal 00.003

zusätzlich: 20.12.2019 von 13.15 - 15.00 Uhr

Datum Zeit Raum
Montag 04.11.2019 10.15-12.00 Uhr Botanik, Hörsaal 00.003
Montag 11.11.2019 10.15-12.00 Uhr Botanik, Hörsaal 00.003
Montag 18.11.2019 10.15-12.00 Uhr Botanik, Hörsaal 00.003
Montag 25.11.2019 10.15-12.00 Uhr Botanik, Hörsaal 00.003
Montag 02.12.2019 10.15-12.00 Uhr Botanik, Hörsaal 00.003
Montag 09.12.2019 10.15-12.00 Uhr Botanik, Hörsaal 00.003
Montag 16.12.2019 10.15-12.00 Uhr Botanik, Hörsaal 00.003
Freitag 20.12.2019 13.15-15.00 Uhr Biozentrum, Hörsaal 102
Module Modul: Pharmakotherapie & Pharmaceutical Care (Masterstudium: Pharmazie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung BeAxi - schriftlicher Test auf iPad (MC) am Schluss des Semesters. Bei ungenügender Leistung Repetitions-Prüfung.

Details unter https://pharma.unibas.ch/de/teaching/pruefungen-exams/leistungsueberpruefungen/lluep/ (Zulassung zu allfälligem Wiederholtermin nur für Repetenten oder als Erstprüfung mit Gesuch u. ärztlichem Zeugnis)
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung An-/Abmelden: Belegen resp. Stornieren der Belegung via MOnA
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, studiendekanat-philnat@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Pharmazeutische Wissenschaften

Zurück