Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

12080-01 - Vorlesung mit Übungen: Geosciences for Urban Resource Management 2 KP

Semester Herbstsemester 2019
Angebotsmuster Jedes 2. Herbstsem.
Dozierende Jannis Epting (jannis.epting@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt In zunehmend dichter besiedelten und industrialisierten Lebensräumen sind fundierte Kenntnisse der oberflächennahen geologischen und hydrogeologischen Prozesse unentbehrlich.
Aktuelle umweltrelevante Aufgaben wie die Sanierung von ehemaligen Industriestandorten, Umweltaspekte beim Bau von Bahn- und Strassenverbindungen und die hydrogeologische Begleitung von Bauprojekten erfordern unter anderem fundierte Kenntnisse der geotechnischen und hydrogeologischen Eigenschaften des Untergrundes.
Ein Schwerpunkt des Kurses beinhaltet die Vermittlung grundlegender geotechnischer und geothermischer Kenntnisse. Ein besonderes Augenmerk liegt auf den Schutz natürlicher Ressourcen und der Entwicklung von Strategien zur Nutzung oberflächennaher geothermischer Potentiale zum Erreichen von ehrgeizigen Zielen wie der 2‘000 Watt-Gesellschaft.
Anhand von verschiedenen Fallbeispielen aus der Region Basel werden aktuelle Bewirtschaftungskonzepte für den urbanen Untergrund, einschliesslich der oberflächennahen Grundwasser- und Energieressourcen, vorgestellt.
Lernziele Verständnis relevanter oberflächennaher geologischer und hydrogeologischer Prozesse auf der urbanen Skala.
Vermittlung von geotechnischen und geothermischen Kenntnissen und von Konzepten zur Charakterisierung und Nutzung des urbanen Untergrundes, einschliesslich oberflächennaher Grundwasser- und Energieressourcen.
Herangehensweise bei umweltrelevanten Fragestellungen im urbanen Raum (Sanierung von ehemaligen Industriestandorten, Infrastrukturentwicklung, etc.).
Sensibilisierung bzgl. möglicher Strategien zur geothermischen Nutzung des oberflächennahen Untergrundes in Bezug auf die Klimadebatte.
Literatur Vorschläge für vertiefende Literatur der einzelnen Vorlesungsblöcke werden in der Vorlesung angegeben.
Weblink Quartärgeologie / Geologie

 

Teilnahmebedingungen Zielgruppe sind die Studierenden der Geowissenschaften. Die Lehrveranstaltung baut auf den Grundlagen der Lehrveranstaltungen „Einführung in die Hydrologie / Hydrogeologie“ und „Grundlagen der Bodenkunde“ auf.
Anmeldung zur Lehrveranstaltung keine vorgängige Anmeldung erforderlich.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 16.09.2019 – 16.12.2019
Zeit Montag, 14.00-16.00 Bernoullistrasse 30/32, Hörsaal 103
Datum Zeit Raum
Montag 16.09.2019 14.00-16.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, Hörsaal 103
Montag 23.09.2019 14.00-16.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, Hörsaal 103
Montag 30.09.2019 14.00-16.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, Hörsaal 103
Montag 07.10.2019 14.00-16.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, Hörsaal 103
Montag 14.10.2019 14.00-16.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, Hörsaal 103
Montag 21.10.2019 14.00-16.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, Hörsaal 103
Montag 28.10.2019 14.00-16.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, Hörsaal 103
Montag 04.11.2019 14.00-16.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, Hörsaal 103
Montag 11.11.2019 14.00-16.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, Hörsaal 103
Montag 18.11.2019 14.00-16.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, Hörsaal 103
Montag 25.11.2019 14.00-16.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, Hörsaal 103
Montag 02.12.2019 14.00-16.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, Hörsaal 103
Montag 09.12.2019 14.00-16.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, Hörsaal 103
Montag 16.12.2019 14.00-16.00 Uhr Bernoullistrasse 30/32, Hörsaal 103
Module Modul: Geology and Mineralogy (Masterstudium: Geowissenschaften)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Seminararbeit, Teilnahme an Exkursionen obligatorisch.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung An-/Abmelden: Belegen resp. Stornieren der Belegung via MOnA
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala 1-6 0,5
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, studiendekanat-philnat@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Geowissenschaften

Zurück