Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

55110-01 - Seminar: Klimawandel und Anpassungsstrategien: Exploration der Situation am Oberrhein 3 KP

Semester Herbstsemester 2019
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Cédric Duchêne-Lacroix (c.duchene@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Das Seminar baut eine Brücke zwischen «Theorien» der Klimaanpassung, der Sustainable Developpement Goals (SDGs) und der «Realität» der Wahrnehmung und Massnahmen von Organisationen am Oberrhein gegenüber Klimawandel auf. Erwärmung, Überschwemmung, Hitzewelle, starker Wind… Wie in allen Regionen der Welt ist die Oberrheinregion (Rheintal etwa von Basel bis Karlsruhe) durchaus einer Reihe spezifischer Risiken und Vulnerabilitäten ausgesetzt. In den kommenden Jahren werden stärker diese Klimaveränderungen spürbare Auswirkungen auf das Alltagsleben, die Ökologie, die Ökonomie und das Management von Organisationen (KMUs, KMIs, Gemeinde, Universität, etc.) haben. Darüber hinaus wird die Einbeziehung der Gesellschaften und der politischen Akteure zweifellos auch ein notwendiger Schritt in der Zukunft sein, um die Anpassung an den Klimawandel in der Grössenordnung des Oberrheins zu organisieren. Diese Problematik ist nicht bloss technisch. Sie ist zugleich eine gesellschaftswissenschaftliche Herausforderung:
Welche Wahrnehmung der Klimawandel und deren Effekte haben Organisationen (Unternehmen, politische Institutionen, Vereine)? Welche (nachhaltige) Anpassungsstrategien entwickeln sie intern (Organisation, Sensibilisierung, Praktiken, Produktion) und in Kooperationen mit anderen Organisationen?

Initiativen gibt es am Oberrhein: u.a. Das Interregprojekt «Clim’ability» ein interdisziplinäres und internationales Konsortium von ForscherInnen und ExpertInnen am Oberrhein. Auf diesem Projekt basiert sich das Seminar. Das Seminar bietet zuerst einen theoretischen Teil über Klimawandel, Vulnerabilität, SDGs, etc. an. Es weitet sich mit konkreten Beispielen am Oberrhein und mit der Präsentation und Übung von empirischen Tools. Dann kommt eine empirische Gruppenphase womit Studierenden einen konkreten Fall übernehmen und analysieren. Studierende werden die erworbenen Kenntnisse der Kurse im Fall von lokalen Organisationen umsetzen. Dieses Seminar lädt zum Referieren über Klimaanpassung und Nachhaltigkeit ForscherInnen und ExpertInnen aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz und aus der Multiperspektivität der Fächer (Soziologie, Geographie, Gewerbeverbände, Wetterdienst) ein.

Eine SDG-Exkursion nach Genf (UNO) ist Ende Oktober geplant.

Diese Lehrveranstaltung wird von «IMPULS - Facilitatinq Service Learninq for Sustainability» unterstützt.
IMPULS fördert Dozierende und Studierende, die im Rahmen von Lehrveranstaltungen Projekte mit Bezug zu den Sustainable Development Goals (SDGs) durchführen. Die Förderung beinhaltet neben finanzieller Unterstützung unter anderem auch Mentoring für die Umsetzung der Studierendenprojekte und einen SDG-Workshop an der UNO in Genf. Mehr Infos gibt es auf der Webseite der Fachstelle für Nachhaltigkeit: www.unibas.ch/impuls
Lernziele Das Seminar vermittelt überwiegend Fachkompetenz im Bereich Nachhaltigkeit (Ökologie, Ökonomie und Soziales sowie deren Interdependenz) im Rahmen einer konkreten Anwendung sowohl thematisch – Klimaanpassung – als örtlich – Oberrhein. Die Studierenden erwerben empirische Kenntnisse der Organisations- und Umweltsoziologie.
Die Studierenden lernen ausserdem, wie sich verschiedene Aspekte sozialer Organisation, Vorstellungen und Vernetzungen auf den Gegenstandsbereich auswirken.
Insgesamt ist intendiert, den TeilnehmerInnen eine fundierte Sensibilität für die mannigfaltigen sozialen Aspekte der Klimaanpassung zu vermitteln.
Literatur Wird im Laufe des Semesters übersandt.
Bemerkungen Max. 20 Studierende.

 

Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 16.09.2019 – 16.12.2019
Zeit Montag, 12.15-14.00 Soziologie, Hörsaal 215
Datum Zeit Raum
Montag 16.09.2019 12.15-14.00 Uhr Soziologie, Übungsraum 210
Montag 23.09.2019 12.15-14.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 30.09.2019 12.15-14.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 07.10.2019 12.15-14.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 14.10.2019 12.15-14.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 21.10.2019 12.15-14.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 28.10.2019 12.15-14.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 04.11.2019 12.15-14.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 11.11.2019 12.15-14.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 18.11.2019 12.15-14.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 25.11.2019 12.15-14.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 02.12.2019 12.15-14.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 09.12.2019 12.15-14.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 16.12.2019 12.15-14.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Module Modul Kernbereich Gesellschaftswissenschaftliche Nachhaltigkeitsforschung (Masterstudium: Sustainable Development (Studienbeginn vor 01.08.2017))
Modul: Fachkompetenz Globaler Wandel (Master Studienfach Geographie)
Modul: Kernbereich Gesellschaftswissenschaften (Masterstudium: Sustainable Development)
Modul: Ungleichheit, Konflikt, Kultur (Master Studienfach Soziologie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Gruppenpräsentation mit Poster oder Webseite
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Soziologie

Zurück