Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

35753-01 - Kurs: Kulturelle und literarische Aspekte des Arabischen II: Politische und Gesellschaftskritik des syrischen Autors Zakariya Tamir 3 KP

Semester Herbstsemester 2019
Angebotsmuster Jedes Herbstsemester
Dozierende Ulrike Stehli-Werbeck (ulrike.stehli-werbeck@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Wie hätte eine Niederlage wie diejenige Syriens gegenüber Israel im Junikrieg 1967 zur Zeit des Mongolen Timur Lang ausgesehen? Wie wäre es Tariq Ibn Ziyad, dem muslimischen Eroberer Spaniens, oder dem persischen Dichter Omar al-Khayyam im heutigen Syrien ergangen? Es werden u.a. die Kurzgeschichten „al-Liha“, „Alladhi ahraqa as-sufun“, „al-Muttaham“ übersetzt und dabei Themen und Erzählstrategien des syrischen Autors Zakariyya Tamir (geb. 1931) vorgestellt. Er gilt als einer der bedeutendsten Autoren nicht nur der syrischen, sondern der arabischen Kurzgeschichte generell wie auch als Vertreter der arabischen Kürzestgeschichte.
Lernziele Die Studierenden
- lernen Texte und Stil eines der wichtigsten arabischen Kurzgeschichtenautoren kennen
- trainieren ihre Lesefähigkeit (mit I’rab) und literarisches Übersetzen
- üben grammatikalische und syntaktische Phänomene
Literatur Primärliteratur: wird zu Beginn des Semesters in ADAM zur Verfügung gestellt.
Sekundärliteratur:
Stehli-Werbeck, Ulrike: The Poet of the Arabic Short Story: Zakariyya Tamir, in: Arabic Literature – Postmodern Perspectives. Ed. A. Neuwirth et al. London: Saqi 2010, 220-230 [= aktualisierte Version von: Der Poet der arabischen Kurzgeschichte: Zakariyya Tamir, in: Arabische Literatur, postmodern. Hg. A. Neuwirth u.a. München: edition text + kritik 2004,179-190]; Peter Dové: Erzählte Tradition. Historische und literarische Figuren im Werk von Zakariya Tamir. Wiesbaden 2006
Bemerkungen Didaktik: Lesen und Übersetzen der Texte, grammatikalische Analyse und Interpretation.

 

Teilnahmebedingungen Voraussetzung ist der erfolgreiche Abschluss des Kurses "Kulturelle und literarische Aspekte des Arabischen I". Der Quereinstieg ist nur nach Absprache mit der Dozierenden möglich.
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Belegen über MOnA
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 19.09.2019 – 19.12.2019
Zeit Donnerstag, 14.15-16.00 Maiengasse, Seminarraum E005
Datum Zeit Raum
Donnerstag 19.09.2019 14.15-16.00 Uhr Maiengasse, Seminarraum E005
Donnerstag 26.09.2019 14.15-16.00 Uhr Maiengasse, Seminarraum E005
Donnerstag 03.10.2019 14.15-16.00 Uhr Maiengasse, Seminarraum E005
Donnerstag 10.10.2019 14.15-16.00 Uhr Maiengasse, Seminarraum E005
Donnerstag 17.10.2019 14.15-16.00 Uhr Maiengasse, Seminarraum E005
Donnerstag 24.10.2019 14.15-16.00 Uhr Maiengasse, Seminarraum E005
Donnerstag 31.10.2019 14.15-16.00 Uhr Maiengasse, Seminarraum E005
Donnerstag 07.11.2019 14.15-16.00 Uhr Maiengasse, Seminarraum E005
Donnerstag 14.11.2019 14.15-16.00 Uhr Maiengasse, Seminarraum E005
Donnerstag 21.11.2019 14.15-16.00 Uhr Maiengasse, Seminarraum E005
Donnerstag 28.11.2019 14.15-16.00 Uhr Maiengasse, Seminarraum E005
Donnerstag 05.12.2019 14.15-16.00 Uhr Maiengasse, Seminarraum E005
Donnerstag 12.12.2019 14.15-16.00 Uhr Maiengasse, Seminarraum E005
Donnerstag 19.12.2019 14.15-16.00 Uhr Maiengasse, Seminarraum E005
Module Modul: Arabische Literatur und Kultur (Bachelor Studienfach Nahoststudien) (Pflicht)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Regelmässige, aktive Teilnahme am Unterricht und Vorbereiten der Texte. Für die Textpräparation ist ausserhalb des Unterrichts noch einmal mindestens doppelt soviel Zeit einzuplanen.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Nahost-Studien

Zurück