Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

10150-01 - Vorlesung: Arbeitsmarktökonomie 6 KP

Semester Herbstsemester 2019
Angebotsmuster Jedes Herbstsemester
Dozierende Laura Bianca Hahn (laura.hahn@unibas.ch)
Renate Strobl (renate.strobl@unibas.ch)
Ulrike Unterhofer (ulrike.unterhofer@unibas.ch)
Conny Wunsch (conny.wunsch@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Die Veranstaltung gibt eine Einführung in die moderne Arbeitsmarktökonomie. Die Teilnehmenden sollen mit den Grundmodellen der modernen theoretischen Arbeitsmarktökonomie und den Grundlagen der empirischen Arbeitsmarktökonomie vertraut gemacht werden. Die Veranstaltung hat deshalb 2 Teile: einen theoretischen Vorlesungsteil (Prof. Conny Wunsch) sowie einen empirischen Teil im PC-Labor. Der empirische Teil wird in 2 Gruppen durchgeführt (Dr. Renate Strobl, Ulrike Unterhofer).

In der Vorlesung werden zunächst die Determinanten des Arbeitsangebots und der Arbeitsnachfrage behandelt und wie diese im Arbeitsmarktgleichgewicht zusammenkommen. Dabei wird auch auf die Auswirkungen verschiedener wirtschafts- und sozialpolitischer Instrumente eingegangen, wie beispielsweise Sozialleistungen, Mindestlöhne, Lohnsubventionen und Lohnnebenkosten. Anschliessend werden die Determinanten der Löhne besprochen, insbesondere der Einfluss von Bildungsinvestitionen, Gewerkschaften, Arbeitsbedingungen und mögliche Lohndiskriminierung am Arbeitsmarkt. Abschliessend werden 2 wichtige aktuelle arbeitsmarktpolitische Themen behandelt: Migration und Arbeitslosigkeit.

Der empirische Teil beginnt mit einer Einführung in die empirische Arbeitsmarktforschung. Anschliessend erfolgt eine Einführung in die Statistiksoftware STATA, welche in diesem Bereich am häufigsten verwendet wird. Es folgen 4 empirische Anwendungen mit realen Daten, die an jeweils einem konkreten Beispiel zeigen, wie empirische Arbeitsmarktforschung durchgeführt wird. Dabei werden 4 klassische Fragen der empirischen Arbeitsmarktforschung behandelt: Wie verändert sich der Lohn mit höherer Bildung? Gibt es Lohndiskriminierung am Arbeitsmarkt? Welche Auswirkungen hat Zuwanderung auf den einheimischen Arbeitsmarkt? Was bestimmt das individuelle Arbeitslosigkeitsrisiko?
Lernziele Die Teilnehmenden sollen mit den Grundmodellen der modernen theoretischen Arbeitsmarktökonomie und den Grundlagen der empirischen Arbeitsmarktökonomie vertraut gemacht werden.
Literatur Hauptreferenz für die theoretische Vorlesung montags ist Borjas, G.J. (2013): "Labor Economics", 6. Auflage, McGraw-Hill. Hinzu kommen ausgewählte Kapitel aus anderen Lehrbüchern sowie empirische Forschungspapiere, die auf ADAM bekannt gegeben werden.
Weblink Weblink

 

Teilnahmebedingungen Die Vorlesung 10134 Intermediate Microeconomics muss vorher belegt worden sein.
Ausserdem wird empfohlen, dass die Vorlesung 10172 Einführung in die Ökonometrie vorgängig belegt wurde.
Wer diese Voraussetzungen nicht erfüllt, belegt die Veranstaltung auf eigene Verantwortung und muss für den erfolgreichen Besuch eventuell mit einem höheren Anteil an Eigenleistung rechnen.
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Belegen in MOnA; Eucor-Studierende und Studierende anderer CH-Universitäten müssen innerhalb der Belegfrist mit einem Hörerschein beim Studiensekretariat im Kollegienhaus belegen. Für alle gilt: Belegen = Anmeldung zur Prüfung.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 17.09.2019 – 10.12.2019
Zeit Dienstag, 10.15-14.00 Juristische Fakultät, Pro Iure Auditorium EG.44

Aufgepasst, die Veranstaltung findet nicht immer im gleichen Raum statt. Die Termine und jeweiligen Räume sehen Sie hier unten:

Datum Zeit Raum
Dienstag 17.09.2019 10.15-14.00 Uhr Juristische Fakultät, Pro Iure Auditorium EG.44
Dienstag 24.09.2019 10.15-14.00 Uhr Juristische Fakultät, Pro Iure Auditorium EG.44
Dienstag 01.10.2019 10.15-14.00 Uhr Juristische Fakultät, Pro Iure Auditorium EG.44
Dienstag 08.10.2019 10.15-14.00 Uhr Juristische Fakultät, Pro Iure Auditorium EG.44
Dienstag 15.10.2019 10.15-14.00 Uhr Juristische Fakultät, Pro Iure Auditorium EG.44
Dienstag 22.10.2019 10.15-14.00 Uhr Juristische Fakultät, Pro Iure Auditorium EG.44
Dienstag 29.10.2019 10.15-14.00 Uhr Juristische Fakultät, Pro Iure Auditorium EG.44
Dienstag 05.11.2019 10.15-14.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Grosses PC-Labor S18 HG.37
Donnerstag 07.11.2019 12.15-16.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Grosses PC-Labor S18 HG.37
Dienstag 12.11.2019 10.15-14.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Grosses PC-Labor S18 HG.37
Donnerstag 14.11.2019 12.15-16.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Grosses PC-Labor S18 HG.37
Dienstag 19.11.2019 10.15-14.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Grosses PC-Labor S18 HG.37
Donnerstag 21.11.2019 12.15-16.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Grosses PC-Labor S18 HG.37
Dienstag 26.11.2019 10.15-14.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Grosses PC-Labor S18 HG.37
Donnerstag 28.11.2019 12.15-16.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Grosses PC-Labor S18 HG.37
Dienstag 03.12.2019 10.15-14.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Grosses PC-Labor S18 HG.37
Donnerstag 05.12.2019 12.15-16.00 Uhr Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Grosses PC-Labor S18 HG.37
Dienstag 10.12.2019 10.15-14.00 Uhr Juristische Fakultät, Pro Iure Auditorium EG.44
Module Modul Economics (ECON) II (Bachelorstudium: Wirtschaftswissenschaften)
Wahlbereich Bachelor Wirtschaftswissenschaften: Empfehlungen (Bachelor Studienfach Wirtschaftswissenschaften)
Leistungsüberprüfung Semesterendprüfung
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Schriftliche Prüfung im Prüfungsblock 60%, Empirische Gruppenarbeit im Semester 40%.
Beide Leistungsteile müssen separat bestanden werden, d.h. eine Prüfungsnote unter 4.0 führt zum Nichtbestehen des Kurses unabhängig von der Note der Gruppenarbeit und vice versa.
Schriftliche Prüfung:
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Belegen via MOnA innerhalb der Belegfrist
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala 1-6 0,1
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät / WWZ, studiendekanat-wwz@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät / WWZ

Zurück