Zurück

 

55344-01 - Seminar: Mensch und Natur in der Literatur der klassischen Moderne 3 KP (ABGESAGT)

Semester Herbstsemester 2019
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Rahel Villinger (rahel.villinger@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Themen wie Ich-Zerfall, Traditionsverlust, Großstadt, Automatisierung, Beschleunigung, Anonymität, Synchronisierung/Standardisierung, Masse und positivistische Verwissenschaftlichung des Lebens gelten als charakteristisch für die Literatur der klassischen Moderne. Sie spiegeln Auswirkungen rapider Technisierung und Ökonomisierung und damit einhergehende Veränderungen der Lebenswelt. Das Seminar will diesen Blick auf die Moderne ergänzen durch die Frage, wie Natur – als eine nicht oder zumindest nicht restlos vom Menschen beherrschte, unkontrollierte, eigengesetzliche, unbekannte, sich entziehende oder widersetzende Größe, als unverfügbares Schönes, als Utopie, als Bild, als Verfall und Tod, als poetische und geschichtliche Kraft u.v.m. – in literarischen Texten der Moderne zur Sprache kommt. Wie kann Natur überhaupt dargestellt und beschrieben werden, wenn sie dasjenige ist, über das menschliche Technik und Kunst nicht verfügen? Ist nicht jede moderne Ästhetik der Natur Kitsch oder Mystik, weil es Natur an sich in einer kulturellen Welt gar nicht gibt? Oder gehören auch die Menschen und ihr „Leben des Geistes“ (Arendt) zur Natur? Wie artikuliert und verhandelt Literatur diese Aporie? Inwiefern reflektiert und charakterisiert sich die Kunst einer emphatischen Moderne gerade dadurch, dass sie Natur Sprache oder Bild werden lässt? Was heißt „Natur“ in diesem Fall? Wie verändert Natur derart lyrische, dramatische und erzählerische Formen? Was für ein Natur-Wissen (welche andere Form von Natur-Wissen) verbirgt sich demnach in der Literatur?
Behandelt werden Werke von Hofmannsthal, Lasker-Schüler, Rilke, Woolf, Broch, Musil und anderen sowie ausgewählte Texte moderner ästhetischer Theorie und Anthropologie (1886–1969).
Literatur Einige Ausgaben literarischer Werke werden zu Beginn des Semesters zur Anschaffung empfohlen. Sämtliche weiteren Texte und Materialien werden auf ADAM bereitgestellt.

 

Teilnahmebedingungen gemäß Studienordnung
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 17.09.2019 – 17.12.2019

Keine Einzeltermine verfügbar, bitte informieren Sie sich direkt bei den Dozierenden.

Module Modul: Aufbaustudium Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Schwerpunkt nach 1850 (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Deutsche Literaturwissenschaft: Forschungsorientiertes Studium (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Disziplinäre Vertiefung (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Hispanistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Nordistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Slavistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Hispanistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Latinistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Nordistik)
Modul: Literaturgeschichte (Master Studiengang Literaturwissenschaft)
Wahlbereich Master Deutsche Philologie: Empfehlungen (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Regelmäßige Teilnahme (max. 2 Absenzen), Übernahme von mündlichen und schriftlichen Arbeitsaufträgen (individuell oder in Gruppe).
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft

Zurück