Zurück

 

55349-01 - Seminar: Friedrich Dürrenmatt: Geschichte(n) der schlimmstmöglichen Wendung 3 KP (ABGESAGT)

Semester Herbstsemester 2019
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Caspar Battegay (caspar.battegay@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt In den Anmerkungen zu seinem Theaterstück „Die Physiker“ hielt Friedrich Dürrenmatt fest, dass eine Geschichte dann „zu Ende gedacht“ sei, wenn sie die „schlimmst-mögliche Wendung“ genommen habe. Und: „Die schlimmst-mögliche
Wendung ist nicht vorhersehbar. Sie tritt durch Zufall ein.“ In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit dem Werk des berühmten Schweizer Dramatikers: Dabei sollen aber schwerpunktmäßig nicht seine Dramen, sondern sein oft etwas vernachläßigtes Prosawerk im Zentrum stehen. Dieses werden wir von den frühen (Anti-)Kriminalromanen über Erzählungen und Romane bis zum autobiographischen und metafiktionalen Spätwerk durchqueren. Wir werden uns erstens Fragen nach dem Status von Fiktion und Narration im Zusammenhang mit Dürrenmatts philosophischen Überlegungen stellen: Was ist die schlimmste-mögliche Wendung und was bedeutet es, dass eine Geschichte zu Ende erzählt ist? Was ist eigentlich eine „Geschichte“? Zweitens werfen Dürrenmatts Texte auch Fragen nach dem Verhältnis von Literatur und Politik auf, sie thematisieren Geschlechtsidentitäten und kulturelles Gedächtnis. Mit dem Fokus auf der Textlektüre, sollen im Seminar auch diese eher theoretischen Aspekte diskutiert werden.
Lernziele Erstens: Eine Übersicht über Dürrenmatts erzählerisches Schaffen sowie über seine literaturtheoretischen Überlegungen. Zweitens: Selbstständig zentrale kulturtheoretische Fragestellungen im Werk eines der bekanntesten Schweizer Autoren des 20. Jahrhunderts diskutieren.
Literatur - Peter Rüedi: Dürrenmatt oder Die Ahnung vom Ganzen, Zürich: Diogenes 2011.

 

Teilnahmebedingungen Bereitschaft die Texte zu lesen und aktiv mitzuarbeiten.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 20.09.2019 – 20.12.2019

Keine Einzeltermine verfügbar, bitte informieren Sie sich direkt bei den Dozierenden.

Module Modul: Aufbaustudium Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Schwerpunkt nach 1850 (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Deutsche Literaturwissenschaft: Forschungsorientiertes Studium (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Disziplinäre Vertiefung (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Hispanistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Nordistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Slavistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Hispanistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Latinistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Nordistik)
Modul: Literaturgeschichte (Master Studiengang Literaturwissenschaft)
Wahlbereich Master Deutsche Philologie: Empfehlungen (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Nach Absprache in der ersten Seminarsitzung.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft

Zurück