Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

55594-01 - Seminar: Männlichkeiten? Repräsentationen und Aushandlungen des "starken Geschlechts" 3 KP

Semester Herbstsemester 2019
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Konrad Kuhn (konrad.kuhn@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Im Zentrum des Seminars steht die Entwicklung der kultur- und sozialwissenschaftlichen Männer- und Männlichkeitsforschung seit den 1970ern bis in die Gegenwart. Diese ist eng verbunden mit der Geschlechterforschung/Gender Studies. Dabei werden sowohl theoretische Zugänge wie "hegemoniale Männlichkeit“ (Connell), "männliche Herrschaft" (Bourdieu) und „toxische Männlichkeit“ thematisiert. Die Lehrveranstaltung fragt danach, wie heute „Männlichkeiten“ repräsentiert, verhandelt, bewertet und konstruiert werden. Dazu werden die Studierenden in eigenen Studienprojekten aktuelle Repräsentationen von Männlichkeiten analysieren und kritisch reflektieren.
Lernziele - Die Studierenden kennen zentrale Konzepte von „Männlichkeiten“ und können diese aus kulturtheoretischer Perspektive in Bezug setzen zur Analysekategorie „Geschlecht".
- Die Studierenden sind vertraut mit aktuellen kulturanthropologisch-ethnographischen Forschungen zu Männlichkeiten/Männern und sind kulturwissenschaftlich aufmerksam für die Relevanz von „Geschlecht“ als Untersuchungsgegenstand
- Die Studierenden erproben in individuellen Studienprojekten zu empirischen Feldern von „Männlichkeiten" ihre eigenen methodologischen Kompetenzen durch die Konzeption, Durchführung und Reflexion einer Feldforschung.
Literatur Wird in der Lehrveranstaltung bekanntgegeben, als Einführung:
Bird, Sharon R.. Masculinity Studies, in: International Encyclopedia of the Social Sciences, ed. by William A. Darity, Detroit 2008.
Brajdić, Birgit. Helden des Alltags? Männlichkeitskonzepte in Ratgeberliteratur von Vätern in Elternzeit. In: Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde 2012, S. 41-49.
Sülzle, Almut: Fußball, Frauen, Männlichkeiten. Eine Ethnographie im Fanblock, Frankfurt a. M. und New York 2011.
Schmale, Wolfgang: Geschichte der Männlichkeit in Europa (1450-2000), Wien, Köln und Weimar 2003.
Benthien, Claudia; Stephan, Inge (Hg.): Männlichkeit als Maskerade: kulturelle Inszenierungen vom Mittelalter bis zur Gegenwart, Köln u. a. 2003.

 

Teilnahmebedingungen Das Grundstudium muss abgeschlossen sein.
Die Teilnehmerzahl ist aus Gründen der Qualitätssicherung der Lehre auf 25 beschränkt. Die Teilnehmenden werden nach Fachrichtung, Studiengang und in der Reihenfolge ihrer Anmeldung auf die Liste gesetzt. Wer im Rahmen von Auslandaufenthalten und von Austauschprogrammen in Basel studiert wird unabhängig vom Listenplatz immer aufgenommen.
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Direkte Anmeldung: Konrad.kuhn@unibas.ch
Belegen via MoNA.
Lehrveranstaltungen mit beschränkter Teilnehmerzahl können ab 01.08.2019 bis 01.09.2019 über MOnA belegt werden.
Die Zuteilung erfolgt durch die Dozierenden. Bis 10.09.2019 erhalten alle definitiv aufgenommenen Studierenden eine Bestätigungsmail des Dozierenden. Wer an der ersten Sitzung einer Veranstaltung dennoch unentschuldigt fehlt, wird von der Liste gestrichen.
In der ersten Sitzung einer Veranstaltung oder per Mail in der Woche der ersten Sitzung erfahren Studierende auf einer Warteposition, ob sie doch teilnehmen können.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 23.09.2019 – 16.12.2019
Zeit Montag, 12.15-14.00 Alte Universität, Seminarraum 207
Datum Zeit Raum
Montag 23.09.2019 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum 207
Montag 30.09.2019 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum 207
Montag 07.10.2019 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum 207
Montag 14.10.2019 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum 207
Montag 21.10.2019 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum 207
Montag 28.10.2019 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum 207
Montag 04.11.2019 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum 207
Montag 11.11.2019 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum 207
Montag 18.11.2019 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum 207
Montag 25.11.2019 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum 207
Montag 02.12.2019 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum 207
Montag 09.12.2019 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum 207
Montag 16.12.2019 12.15-14.00 Uhr Alte Universität, Seminarraum 207
Module Modul: Erweiterung Gesellschaftswissenschaften B.A. (Bachelor Studienfach Politikwissenschaft)
Modul: Erweiterung Gesellschaftswissenschaften M.A. (Master Studienfach Politikwissenschaft)
Modul: Methoden und Felder der Kulturanthropologie (Bachelor Studienfach Kulturanthropologie)
Modul: Research Lab Kulturanthropologie (Master Studienfach Kulturanthropologie)
Modul: Themenfelder der Geschlechterforschung (Bachelor Studienfach Geschlechterforschung)
Modul: Theorien der Kulturanthropologie (Bachelor Studienfach Kulturanthropologie)
Modul: Theorien und Methodologien der Kulturanthropologie (Master Studienfach Kulturanthropologie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Lehrveranstaltungsbegleitend: 1. Mündlicher Input zu einem Text, 2. empirische Recherche und Präsentation der Ergebnisse (Werkstattbericht mit Möglichkeit zum Ausbau zur schriftlichen Seminararbeit).
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie

Zurück