Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

55316-01 - Seminar: Cusanus, Die belehrte Unwissenheit 3 KP

Semester Herbstsemester 2019
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Maarten J.F.M. Hoenen (maarten.hoenen@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Wie erwirbt man Wissen, wenn man nichts sicher wissen kann? Diese Frage stellte sich Cusanus am Ende des Mittelalters, in einer Zeit, in der Gesellschaft und Wissenschaft sich im Umbruch befanden. Er macht aus der Not einer Tugend und entwickelt in seinem Werk Die belehrte Unwissenheit (De docta ignorantia) die These vom Wissen als Nichtwissen. Im Mittelpunkt stehen dabei das Staunen und das Verlangen nach Wissen, die für ihn den Sinn aller Erkenntnis ausmachen. Im Seminar werden wir den ersten Teil seines Werkes gemeinsam lesen und diskutieren. Der Text wird inhaltlich so analysiert, dass wir Cusanus’ spannenden Gedanken auf unsere Zeit übertragen können.
Lernziele Grundlegendes Verständnis des Denkens von Cusanus, vertiefte Auseinandersetzung mit einem philosophischen Text des Mittelalters, kritischer Umgang mit Fragen von Wissen und nicht-Wissen.
Literatur Nikolaus von Kues (Cusanus), Die belehrte Unwissenheit / De docta ignorantia, Buch 1, Lateinisch-Deutsch, hrsg. von Hans Gerhard Senger und Paul Wilpert, Philosophische Bibliothek 264a, Hamburg: Felix Meiner, 1994.
Norbert Winkler, Nikolaus von Kues zur Einführung, Hamburg: Junius 2010.
Bemerkungen Für JuristInnen geeignet.

 

Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 17.09.2019 – 17.12.2019
Zeit Dienstag, 10.15-12.00 Steinengraben 5, Seminarraum gross 302
Datum Zeit Raum
Dienstag 17.09.2019 10.15-12.00 Uhr Steinengraben 5, Seminarraum gross 302
Dienstag 24.09.2019 10.15-12.00 Uhr Steinengraben 5, Seminarraum gross 302
Dienstag 01.10.2019 10.15-12.00 Uhr Steinengraben 5, Seminarraum gross 302
Dienstag 08.10.2019 10.15-12.00 Uhr Steinengraben 5, Seminarraum gross 302
Dienstag 15.10.2019 10.15-12.00 Uhr Steinengraben 5, Seminarraum gross 302
Dienstag 22.10.2019 10.15-12.00 Uhr Steinengraben 5, Seminarraum gross 302
Dienstag 29.10.2019 10.15-12.00 Uhr Steinengraben 5, Seminarraum gross 302
Dienstag 05.11.2019 10.15-12.00 Uhr Steinengraben 5, Seminarraum gross 302
Dienstag 12.11.2019 10.15-12.00 Uhr Steinengraben 5, Seminarraum gross 302
Dienstag 19.11.2019 10.15-12.00 Uhr Steinengraben 5, Seminarraum gross 302
Dienstag 26.11.2019 10.15-12.00 Uhr Steinengraben 5, Seminarraum gross 302
Dienstag 03.12.2019 10.15-12.00 Uhr Steinengraben 5, Seminarraum gross 302
Dienstag 10.12.2019 10.15-12.00 Uhr Steinengraben 5, Seminarraum gross 302
Dienstag 17.12.2019 10.15-12.00 Uhr Steinengraben 5, Seminarraum gross 302
Module Modul: Antike / monotheistische / aussereuropäische Religionen (Bachelor Studienfach Religionswissenschaft)
Modul: Klassiker der Theoretischen Philosophie (Bachelor Studienfach Philosophie)
Modul: Theoretische Philosophie (Master Studienfach Philosophie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Abfassen eines Essays
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Philosophie

Zurück