Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

55303-01 - Kolloquium: Philosophie zwischen Ost und West: Metaphysik 3 KP

Semester Herbstsemester 2019
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Maarten J.F.M. Hoenen (maarten.hoenen@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Die Metaphysik ist der Gipfel des philosophischen Wissens, so die antike und mittelalterliche Tradition. Diese gemeinsame Überzeugung führte aber nicht zu einem einheitlichen Verständnis dieser höchsten Wissenschaft, die angeblich alles andere Wissen umfasst. In einer erstaunlichen Breite haben die Philosophen sich zu dieser Disziplin geäussert. Handelt die Metaphysik von Begriffen oder von Dingen? Ist ihr Gegenstand Gott oder das Sein? Im Kolloquium werden wir anhand eingehender Textlektüre zwei Antworten näher erschliessen, die jeweils in ihrem eigenen Kulturraum einen grossen Einfluss hatten: die Metaphysik des persischen Denkers Avicenna (980-1037) und die des lateinischen Denkers Thomas von Aquin (1225-1274). Dabei steht die Frage nach den Unterschieden und Gemeinsamkeiten im Mittelpunkt. Für den Besuch der beiden Veranstaltungen in Freiburg kann ein Fahrtkostenzuschuss im Rahmen der Eucor-Mobilität beantragt werden.
Lernziele Befähigung zur kritischen Begriffsanalyse, Befähigung zum transkulturellen Vergleich philosophischer Texte
Literatur Avicenna, Grundlagen der Metaphysik, Arabisch – Lateinisch – Deutsch, hrsg. von Jens Ole Schmitt, Herders Bibliothek der Philosophie des Mittelalters 32, Freiburg: Herder 2016.
Thomas von Aquin, Expositio super Librum de causis. Kommentar zum Buch von den Ursachen, Lateinisch – Deutsch, hrsg. von Jakob Georg Heller, Herders Bibliothek der Philosophie des Mittelalters 39, Freiburg: Herder 2017.
Bemerkungen mit Prof. Dr. Nadja Germann (Universität Freiburg)

 

Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall unregelmässig
Datum 29.11.2019 – 20.12.2019
Zeit Siehe Detailangaben

22.11.19 (Freiburg), 29.11.19 (Basel), 13.12.19 (Freiburg) und 20.12.19 (Basel)

Datum Zeit Raum
Freitag 29.11.2019 10.15-18.00 Uhr Steinengraben 5, Seminarraum gross 302
Freitag 20.12.2019 10.15-18.00 Uhr Kollegienhaus, Mehrzweckraum 035
Module Doktorat Philosophie: Empfehlungen (Promotionsfach Philosophie)
Modul: Theoretische Philosophie (Master Studienfach Philosophie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Eigenständiges Textstudium, Anwesenheit an allen vier Tagen und Verfassen eines philosophischen Protokolls von jeder Sitzung.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Philosophie

Zurück