Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

55410-01 - Seminar: Neue Informationsmärkte für die entstehende Konsumgesellschaft. Intelligenz- und Avisblätter im 18. und frühen 19. Jahrhundert 3 KP

Semester Herbstsemester 2019
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Susanna Burghartz (susanna.burghartz@unibas.ch, BeurteilerIn)
Anna Reimann (anna.reimann@unibas.ch)
Inhalt Im 17. Jahrhundert erschienen in Paris und London erstmals gedruckte Anzeigenblätter, welche die entstehende Konsumgesellschaft mit Informationen über ihre Märkte versorgten. Seit dem frühen 18. Jahrhundert breiteten sich entsprechende Anzeigenblätter auch in den deutschsprachigen Städten auf breiter Front aus. Sie enthielten Informationen über unterschiedlichste Waren und Dinge, die sehr oft Second Hand gehandelt wurden, Fundgegenstände, Stellenanzeigen, Wohnungs- und Häuserangebote, Mitfahrgelegenheiten, aber auch amtliche Verlautbarungen, Geburts-, Heirats- und Sterbeanzeigen, aufklärerische Texte und Mitteilungen über Merkwürdigkeiten. Im Seminar wollen wir uns mit diesen Intelligenz- und Avisblättern als Quelle für die Konsumgeschichte im 18. und in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts beschäftigen.
Wir fragen danach, welche Bedeutung die Anzeigenblätter als „virtueller Marktplatz“ und Informationsplattform für die verschiedenen „Revolutionen“ haben, die im Zusammenhang mit der Konsumgeschichte des 18. Jahrhunderts intensiv debatiert werden: die „consumers revolution“, die „industrious revolution“, die „retail revolution“ und die „communication and information revolution“. Und wir diskutieren diese „Revolutionsnarrative“ kritisch.
Im Zentrum der praktischen Quellenarbeit wird das Basler Avisblatt stehen. Es ist ab 1729 vollständig bis 1844 erhalten und wird aktuell im Forschungsprojekt „Märkte auf Papier“ digital aufbereitet. Ein Hands-on-Workshop am 21.10. wird in die praktische Arbeit mit dem digitalisierten Quellenmaterial einführen und gleichzeitig auch Materialien für Avisblätter aus anderen Städten zur Verfügung stellen, mit denen wir Basel vergleichen und kontextualisieren können.
Literatur Blome, Astrid, Vom Adressbüro zum Intelligenzblatt. Ein Beitrag zur Genese der Wissensgesellschaft, in: Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte 8 (2006), 3-29
Tantner, Anton, Die ersten Suchmaschinen. Adressbüros, Fragämter, Intelligenz-Comptoirs, Berlin 2015
The Oxford Handbook Of The History of Consumption, ed. by Frank Trentmann, Oxford UP 2012
Bemerkungen Termine:
Wöchentlich: Mo 16-18 Uhr,
Workshop: 21.10. 13.15-18 Uhr (bitte reservieren Sie sich dieses Zeitfenster)
Beginn: 16.9., Ende: 9.12 (der 16.12. fällt als Kompensation für den Workshop aus)

 

Teilnahmebedingungen Für Masterstudierende und für fortgeschrittene Bachelorstudierende der Geschichte mit abgeschlossener Grundstufe (Nachweis von drei Proseminaren und den drei obligatorischen Proseminararbeiten). Bei Überbelegung kann die Teilnehmerzahl beschränkt werden. In diesem Fall werden Studierende der Geschichte bevorzugt zugelassen.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 16.09.2019 – 09.12.2019
Zeit Montag, 16.00-18.00 Departement Geschichte, Seminarraum 1
Datum Zeit Raum
Montag 16.09.2019 16.00-18.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Montag 23.09.2019 16.00-18.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Montag 30.09.2019 16.00-18.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Montag 07.10.2019 16.00-18.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Montag 14.10.2019 16.00-18.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Montag 21.10.2019 16.00-18.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Montag 28.10.2019 16.00-18.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Montag 04.11.2019 16.00-18.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Montag 11.11.2019 16.00-18.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Montag 18.11.2019 16.00-18.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Montag 25.11.2019 16.00-18.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Montag 02.12.2019 16.00-18.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Montag 09.12.2019 16.00-18.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 1
Module Modul Fachwissenschaft / Geschichte (Masterstudium: Educational Sciences)
Modul: Aufbau Frühe Neuzeit (Bachelor Studienfach Geschichte)
Modul: Aufbau Neuere / Neueste Geschichte (Bachelor Studienfach Geschichte)
Modul: Epochen der europäischen Geschichte: Frühe Neuzeit (Master Studiengang Europäische Geschichte in globaler Perspektive )
Modul: Epochen der europäischen Geschichte: Frühe Neuzeit (Master Studiengang Europäische Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Modul: Epochen der europäischen Geschichte: Neuere / Neueste Geschichte (Master Studiengang Europäische Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Modul: Epochen der europäischen Geschichte: Neuere / Neueste Geschichte (Master Studiengang Europäische Geschichte in globaler Perspektive )
Modul: Kulturtechnische Dimensionen (Master Studiengang Kulturtechniken)
Modul: Methoden - Reflexion - Theorien: Bilder - Medien - Repräsentationen (Master Studiengang Europäische Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Modul: Mittelalter / Frühe Neuzeit (Master Studienfach Geschichte)
Modul: Neuere / Neueste Geschichte (Master Studienfach Geschichte)
Modul: Profil: Renaissance (Master Studiengang Europäische Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Modul: Profil: Schweizer Geschichte (Master Studiengang Europäische Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Modul: Profil: Vormoderne (Master Studiengang Europäische Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Vertiefungsmodul Global Europe: Handel und Unternehmen in der Globalisierung (Masterstudium: European Global Studies)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Aktive Teilnahme.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Geschichte

Zurück