Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

55437-01 - Übung: Bauen für das Volk. Eine methodische Spurensuche zwischen Basel und Moskau 3 KP

Semester Herbstsemester 2019
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Rhea Rieben (rhea.rieben@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Im Zuge der Moderne wird das Verhältnis von Gesellschaft und Architektur neu verhandelt: Architektur wird nicht mehr nur als repräsentativ verstanden, sondern sie macht Gesellschaft. Den Architekten in ihrem Selbstverständnis als Sozialplanern (social engineers) kam dabei eine zentrale Rolle zu. Sie verstanden sich als internationale Bewegung und entwickelten neue Konzepte des Wohnens und der Städteplanung. Vor allem die Faszination für das ‘Sowjetische Experiment’ liess die Architektur-Avantgarde bis 1932 nach Russland blicken.
Ausgehend von Basel als einer der Schauplätze moderner Architektur wollen wir uns in der Übung mit der Frage auseinandersetzen, wie wir als Historiker*innen mit Architektur als historischer Quelle umgehen, mit welchem Material wir arbeiten und welche Fragen wir stellen können. Wir diskutieren methodische und theoretische Texte aus der Geschichtswissenschaft, Architektursoziologie sowie Architektur- und Kunstgeschichte, und wenden das Gelernte in der Auseinandersetzung mit diversem Quellenmaterial (u.a. Filmen, Fotografien, Plänen) an. Geplant sind mögliche Stadtspaziergänge, um ein Gefühl für die Materialität und die Verortung im urbanen Raum entwickeln zu können.
Literatur Delitz, Heike. Gebaute Gesellschaft. Architektur als Medium des Sozialen. Frankfurt a. M. 2010.
Etzemüller, Thomas (Ed.). Die Ordnung der Moderne. Social Engineering im 20. Jahrhundert. Bielefeld 2009.
Gieryn, Thomas F. «What Buildings Do», Theory and Society 31, Issue 1 (Feb. 2002), 35-74.
Long, Christopher. «10. Architecture: the built object», in: S. Barber & C. M. Peniston-Bird (Eds.). History beyond the text: A student's guide to approaching alternative sources. Abingdon 2010, S. 155-175.
Makropoulos, Michael. «Vergesellschaftung durch Architektur. Gesellschaftstheoretische Aspekte der funktionellen Stadt», in: J. Fischer & H. Joas (Eds.). Kunst, Macht und Institution. Studien zur Philosophischen Anthropologie, soziologischen Theorie und Kultursoziologie der Moderne. Frankfurt a. M. 2003, S. 577–586.
Overy, Paul. Light, Air & Openness. Modern Architecture between the Wars. London 2007.
Schnell, Dieter. Bleiben wir sachlich! Deutschschweizer Architekturdiskurs 1919-1939 im Spiegel der Fachzeitschriften. Basel 2005.

 

Teilnahmebedingungen Studierende der Geschichte aller Studienstufen sowie Studierende anderers Studienfächer, in deren Module die Übung verknüpft ist. Bei Überbelegung wird die Teilnehmerzahl beschränkt. In diesem Fall werden Studierende der Geschichte bevorzugt zugelassen.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 16.09.2019 – 16.12.2019
Zeit Montag, 14.00-16.00 Departement Geschichte, Seminarraum 2
Datum Zeit Raum
Montag 16.09.2019 14.00-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 23.09.2019 14.00-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 30.09.2019 14.00-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 07.10.2019 14.00-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 14.10.2019 14.00-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 21.10.2019 14.00-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 28.10.2019 14.00-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 04.11.2019 14.00-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 11.11.2019 14.00-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 18.11.2019 14.00-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 25.11.2019 14.00-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 02.12.2019 14.00-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 09.12.2019 14.00-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 16.12.2019 14.00-16.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Module Modul: Archive / Medien / Theorien (Bachelor Studienfach Geschichte)
Modul: Basis Geschichte: Russland / Sowjetunion (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien)
Modul: Forschung und Praxis (Master Studienfach Osteuropäische Geschichte)
Modul: Geschichte Russlands und der Sowjetunion (Master Studienfach Osteuropäische Geschichte)
Modul: Methoden - Reflexion - Theorien: Bilder - Medien - Repräsentationen (Master Studiengang Europäische Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Modul: Profil: Moderne (Master Studiengang Europäische Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Modul: Profil: Osteuropäische Geschichte (Master Studiengang Europäische Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Modul: Reflexion, Methodik, Praxis (Master Studiengang Europäische Geschichte in globaler Perspektive )
Modul: Theorie (Master Studienfach Geschichte)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Aktive Teilnahme.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Geschichte

Zurück