Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

55462-01 - Übung: Machine Learning in Digital History: Texterkennung und Dokumentenanalyse mit Transkribus 3 KP

Semester Herbstsemester 2019
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Tobias Hodel (tobias.hodel@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Die Arbeit an Quellen und im Archiv oder in der Bibliothek erfordert eine ganze Palette an unterschiedlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten. Vermehrt werden zur Bewältigung dieser Aufgaben digitale Hilfsmittel zur Anreicherung, Auswertung und Präsentation herangezogen.

Im Rahmen der Übung werden wir mit der Transkribus-Plattform den gesamten Workflow der Arbeit mit Dokumenten durchspielen: Von der Digitalisierung über die Anreicherung zur Auswertung handschriftlicher Dokumente oder alter Drucke. Gerne können eigene Materialien und Dokumente (bspw. für Qualifikationsschriften) im Rahmen der Übung bearbeitet werden, Einschränkung auf Epochen/Zeitbereiche gibt es keine.

Die kritische Evaluation der Zugänge und Forschungstraditionen — analog wie digital — gehört zum eingeübten Repertoire.

Mit Exkursion in nahegelegene Archive und Bibliotheken. Falls möglich sollten einzelne Sitzungen ab 9 Uhr besucht werden können.

Der parallele Besuch der Übung "Digital History" bietet sich an, da die im Kurs erarbeiteten Inhalte dort weiter verarbeitet werden können.
Lernziele Die Studierenden wenden Software zur automatisierten/unterstützen Erkennung von Handschriften und alten Drucken selbständig an. Elaborierte Algorithmen teilweise basierend auf maschinellem Lernen werden nicht nur genutzt sondern kritisch analysiert.
Literatur Prell, Martin: »ps: ich bitt noch mahl umb ver gebung meines confusen und üblen schreibens wegen«, Frühneuzeitliche Briefe als Herausforderung automatisierter Handschriftenerkennung
Online: https://doi.org/10.22032/dbt.34849

Serif, Ina: Ein Wolpertinger für die Vormoderne: Zu Nutzungs- und Forschungsmöglichkeiten von Transkribus bei der Arbeit mit mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Handschriften und Drucken, in: Mittelalter. Interdisziplinäre Forschung und Rezeptionsgeschichte 2 (2019), S. 125–166, online: https://mittelalter.hypotheses.org/21828.
Weblink Link zu Transkribus

 

Teilnahmebedingungen Bereitschaft mit handschriftlichen Materialien und/oder alten Drucken zu arbeiten.
Eigener mobiler Computer (kein Tablet) mit Administratorenrechten.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien Online-Angebot obligatorisch

 

Intervall wöchentlich
Datum 16.09.2019 – 16.12.2019
Zeit Montag, 10.15-12.00 Departement Geschichte, Seminarraum 2
Datum Zeit Raum
Montag 16.09.2019 10.15-12.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 23.09.2019 10.15-12.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 30.09.2019 10.15-12.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 07.10.2019 10.15-12.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 14.10.2019 10.15-12.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 21.10.2019 10.15-12.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 28.10.2019 10.15-12.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 04.11.2019 10.15-12.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 11.11.2019 10.15-12.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 18.11.2019 10.15-12.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 25.11.2019 10.15-12.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 02.12.2019 10.15-12.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 09.12.2019 10.15-12.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Montag 16.12.2019 10.15-12.00 Uhr Departement Geschichte, Seminarraum 2
Module Modul Fachwissenschaft / Geschichte (Masterstudium: Educational Sciences)
Modul: Archive / Medien / Theorien (Bachelor Studienfach Geschichte)
Modul: Archive / Medien / Theorien (Bachelor Studiengang Osteuropa-Studien)
Modul: Forschung und Praxis (Master Studienfach Osteuropäische Geschichte)
Modul: Methoden der Gesellschaftswissenschaften (Masterstudium: European Global Studies)
Modul: Praxis (Master Studienfach Geschichte)
Modul: Praxis (Master Studiengang Europäische Geschichte (Studienbeginn vor 01.08.2018))
Modul: Transfer: Digital History (Master Studiengang Europäische Geschichte in globaler Perspektive )
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Es werden drei unterschiedliche Leistungsnachweise erbracht:
1.) Forschungstagebuch mit Einträgen zu Zielen, Fortschritten und Erkenntnissen
2.) Aufbereitete Dokumente (Digitalisat, Transkription, Anreicherung)
3.) Beschreibung der aufbereiteten Dokumente sowie kurze Reflexion
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Geschichte

Zurück