Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

55459-01 - Doktoratsveranstaltung: Schreiben in der Historischen Forschung. Ein Schreibintensivum 1 KP

Semester Herbstsemester 2019
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Laura Ritter (laura.ritter@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Dieses dreitägige Seminar richtet sich an Promovierende der Geschichte, die ein konkretes Textprojekt abarbeiten möchten, dabei effektive Schreibstrategien erlernen wollen und ihr Selbst-­ und Zeitmanagement verbessern möchten. Ein Produktionsschub für Eure Dissertationen sowie ein Anstoss, Euer Schreiben zu reflektieren. Weitere Erläuterungen findet Ihr im Programm.

Wann & wo
Di., 12.11. - 16 bis 18 Uhr
Mi., 13.11 - 9:30 bis 18:30
Do., 14.11 - 9:30 bis 12:00

Der Workshop findet in der Kanonengasse 27 statt.

Programm
Di. 12.11. 16-­18 Uhr - Selbststeuerung im Schreibprozess. Einführung in das Selbstcoaching beim Schreiben
Kaum eine Arbeit hängt so komplett an einem selbst wie das Schreiben. Die persönlichen Stimmungen, Befindlichkeiten und die individuellen Vorlieben und Eigenarten sitzen immer mit am Schreibtisch. Bei anspruchsvollen Textprojekten braucht es daher nicht nur die Fähigkeit, Ideen zu haben und diese zu formulieren, sowie wissenschaftliche Sorgfalt. Es geht vor auch um die Fähigkeit loszulegen und dranzubleiben! In dieser Abend­Session wird es darum gehen, wie Sie sich selbst durch anspruchsvolle Arbeitsprozesse coachen können.

Mi. 13.11. 9.30-­18.30 Uhr - Intensiv-­Schreibprozess vom weißen Blatt zur runden Rohfassung
Die Teilnehmenden gehen gemeinsam durch einen angeleiteten Intensiv­Schreibprozess. Er umfasst acht Stunden, ist stark strukturiert und effektiv. Hier schreiben Sie an nur einem Tag einen Text: ein Buch­ oder Dissertationskapitel, ein Exposé, einen Journal-Artikel, einen Vortrag, einen Antrag.

Sie beginnen mit einem weißen Blatt und gehen mit einer fertigen Rohfassung nach Hause. Das Programm ist hart aber effektiv und macht sehr viel Spaß. Die Teilnehmenden erhalten noch genaue Informationen zur Vorbereitung auf diesen Tag. Wichtig ist: Wir beginnen wirklich beim weißen Blatt und arbeiten uns gemeinsam zu einer runden Rohfassung vor. Um 9.30 Uhr geht es los und wie Woody Allen sagt: „Showing up is 80% of success“. Um 13 Uhr ist eine Stunde Mittagspause und abends werden die Teilnehmenden sehr viel geschrieben haben!

Do. 14.11. 9.30-­12 Uhr - Neun Strategien für produktives Schreiben
Am Folgetag werden die Teilnehmenden aus dem Erlebnis Ihrer eigenen Schreib-­ Produktivität Schlüsse ziehen und sie in Ihrem Alltag verankern – damit Ihr Schreiben durch besseres Zeit-­ und Selbstmanagement besser gelingt.
Bemerkungen Als Kulturwissenschaftlerin, Trainerin und Schreibcoach unterstützt Ingrid Scherübl WissenschaftlerInnen auf ihren Karrierewegen mit motivierenden Gruppenformaten. 2014 hat sie zum Beispiel eine Klostersimulation für Schreibende - den sogenannten „Schreibaschram“ - an der Universität der Künste Berlin gegründet.

Ihre Kurse sind Schreibproduktivitäts-Erlebnisse. Durch sie erlernen die Teilnehmenden, wie sie effektiver schreiben können. Ziel ist dabei einerseits der Logik ihrer Produktivität auf die Spur zu kommen, um ihren Alltag entsprechend einzurichten, und andererseits Output für ihr aktuelles Textprojekt zu produzieren. Die Arbeitsatmosphäre ist zielorientiert, ressourcen-aktivierend und wertschätzend.

Mehr zu Ingrid Scherübl und ihrer Arbeit unter schreibaschram.de

Di., 12.11. - 16 bis 18 Uhr
Mi., 13.11 - 9:30 bis 18:30 Uhr
Do., 14.11 - 9:30 bis 12:00 Uhr

 

Teilnahmebedingungen Mitglieder der BGSH und Doktorierende der Geschichte.
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Anmeldung: neben MOnA zusätzlich bis zum 1. Oktober 2019 bei laura.ritter@unibas.ch.
Die Teilnahme ist auf 10 Personen begrenzt.
Doktorierende, die bereits an einem Schreibintensivum teilgenommen haben, dürfen bei Interesse und verfügbaren Plätzen erneut teilnehmen.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall unregelmässig
Datum 12.11.2019 – 14.11.2019
Zeit Siehe Detailangaben

Di., 12.11. - 16 bis 18 Uhr
Mi., 13.11 - 9:30 bis 18:30 Uhr
Do., 14.11 - 9:30 bis 12:00 Uhr

Datum Zeit Raum
Dienstag 12.11.2019 16.00-18.00 Uhr Alte Universität, Besprechung 003
Mittwoch 13.11.2019 09.00-19.00 Uhr Alte Universität, Besprechung 003
Donnerstag 14.11.2019 09.00-12.00 Uhr Alte Universität, Besprechung 003
Module Doktorat Geschichte: Empfehlungen (Promotionsfach Geschichte)
Doktorat Osteuropäische Geschichte: Empfehlungen (Promotionsfach Osteuropäische Geschichte)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Departement Geschichte

Zurück