Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

55019-01 - Kolloquium: Kulturtechniken und Experiment 3 KP

Semester Herbstsemester 2019
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Markus Krajewski (markus.krajewski@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Was wäre und wozu dient kritische Medientheorie? Wie lässt sich das Verhältnis zwischen kritischer Theorie und Diskursanalyse in diesem Kontext beschreiben? Wie sieht eine Medienkritik der Vernunft aus? Was wäre ein aufgeklärter Mensch, der «mehr als Maschine ist“ (Kant) und zugleich die technischen Dispositive kennt und erkennt, die seine Lage bestimmen? Was bedeutet für uns Kants Aufruf aude sapere, «wage, zu wissen»?
Ausgehend von Michel Foucaults Reformulierung der Frage nach der Aufklärung wird das Kolloquium Bausteine einer Medienkritik und einer transkulturellen oder dekolonialen Medientheorie erarbeiten, wird die Belastbarkeit uns vertrauter Konzepte testen, herausfordern, womit wir zu arbeiten gewohnt sind, um es an Grenzen der Reichweite gelangen zu lassen. »Grenze« meint hier keine harte, unverrückbare Grenze und schon gar keine undurchlässige Schranke, sondern einen Durchgangsort, eine Schwelle, an der Selbstverständliches problematisch wird und die selbstverständlichen Automatismen unserer Analysen neuer (Auf-)Klärungen bedürfen. Aufklärung soll damit als unaufhörliche Kritik der Gegenwart als ‹Denken der Zirkulation und des Durchquerens› (Mbembe) begriffen und praktiziert werden.
Literatur Eine Liste der Texte, die zur Diskussion stehen, wird zur ersten Sitzung am 2.10. 2019 ausgegeben.
Zur ersten Sitzung ist der Text «Was ist Aufklärung?» von Michel Foucault, in: ders.: Dits et écrits, Schriften, 4. Band Frankfurt/Main 2005, S. 687-707 vorzubereiten.
Bemerkungen 14-tägliche Sitzungen: Erste Sitzung am 2.10. / 1 Blocktermin: 6.12.2019, 10:15-18:00 Uhr.
Kolloquium mit dem Fokus «Was ist Aufklärung … qu’est-ce que les Lumières … als Medientheorie?»

PhD Kolloquiumstermin nach Absprache .

 

Teilnahmebedingungen Für MA-Studierende.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall Block
Datum 02.10.2019 – 11.12.2019
Zeit Siehe Detailangaben
Datum Zeit Raum
Mittwoch 02.10.2019 18.15-20.00 Uhr Holbeinstrasse 12, Projektraum 1.OG
Mittwoch 16.10.2019 18.15-20.00 Uhr Holbeinstrasse 12, Projektraum 1.OG
Mittwoch 30.10.2019 18.15-20.00 Uhr Holbeinstrasse 12, Projektraum 1.OG
Mittwoch 13.11.2019 18.15-20.00 Uhr Holbeinstrasse 12, Projektraum 1.OG
Mittwoch 27.11.2019 18.15-20.00 Uhr Holbeinstrasse 12, Projektraum 1.OG
Mittwoch 11.12.2019 18.15-20.00 Uhr Holbeinstrasse 12, Projektraum 1.OG
Module Doktorat Medienwissenschaft: Empfehlungen (Promotionsfach Medienwissenschaft)
Modul: Forschungsorientiertes Studium (Master Studienfach Medienwissenschaft)
Modul: Materialitäten (Master Studiengang Kulturtechniken)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Medienwissenschaft

Zurück