Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

25542-01 - Seminar: Organisationale Verantwortung und Legitimationsprozesse 3 KP

Semester Frühjahrsemester 2020
Angebotsmuster Jedes Herbstsemester
Dozierende Claus-Heinrich Daub (claus-heinrich.daub@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Organisationen sind in jüngerer Vergangenheit zunehmend in den Fokus gerückt wenn es um die Frage der Verantwortung von Akteuren für die Lösung der globalen sozio-ökonomischen und ökologischen Probleme geht. Unter Einwirkung verschiedener gesellschaftlicher Diskurse ist diese Verantwortung dergestalt institutionalisiert worden, dass sich heute keine Organisation mehr ihrer 'Corporate Responsibility' (CR) entziehen kann. Diese wirkt vielmehr als Legitimation spendender institutionalisierter Mythos auf alle Arten von Organisationen - wenngleich es natürlich Differenzierungen gibt je nach dem Grad der von der Gesellschaft vermuteten oder wahrgenommenen 'Mitschuld' einer Organisationsform an den globalen sozio-ökonomischen und ökologischen Problemen bzw. deren potenziellen Gestaltungsspielräumen bei der Ver- oder Entschärfung derselben. Im Seminar wird auf Basis neoinstitutionalistischer Theoriekonzepte den Fragen nachgegangen, wie verschiedene Arten von Organisationen mit dem CR-Thema umgehen und unter welchen Voraussetzungen sie dabei gesellschaftliche Legitimität erlangen bzw. bewahren können.
Lernziele Die Studierenden
- kennen die neoinstitutionalistische Organisationstheorie;
- verstehen die besondere Situation verschiedener Organisationen im Kontext des Diskurses um Corporate Responsibility und verwandter Konzepte (CSR, Corporate Sustainability etc.);
- sind in der Lage, Forschungsansätze zur Klärung der Fragestellungen zu entwickeln, wie und warum sich Organisationen mit der CR-Thematik auseinandersetzen und inwiefern es dabei zu Phänomenen der Isomorphie und der Entkopplung kommt;
- verstehen, worin die zentralen Unterschiede bestehen bei der Herangehensweise an ein Projekt aus einer strategisch-beratenden versus einer - in diesem Seminar geforderten - deskriptiv-verstehenden Sichtweise.
Literatur Benn, S., Dunphy, D., Griffith, A. (2014), Organizational Change for Corporate Sustainabil-ity: A guide for leaders and change agents of the future, 3rd ed., Oxon: Routledge.
Daub, C.-H., Scherrer, Y.M. und Verkuil, A. H. (2014), Exploring Reasons for the Reserve against Sustainable Management within Nonprofit Organizations, Sustainability 2014, 6, Sustainability 2014, 6(6), 3252-3270.
Hagedorn, G. et al. (2019), The concerns of the young protesters are justified: A statement by Scientists for Future concerning the protests for more climate protection, GAIA 28/2, 79 – 87.
Oliver, C. (1991), Strategic Responses to Institutional Processes, Academy of Management Review 1991, Vol. 16, No. 1, 145-179.
Scott, W. R. (2008), Institutions and Organizations: Ideas and Interests, 3rd ed., Thousand Oaks: Sage.
Walgenbach, P. (2006), Neoinstitutionalistische Ansätze in der Organisationstheorie, in: Kie-ser, A. und Ebers, M., Hg., Organisationstheorien, 6. Aufl., Stuttgart: Kohlhammer, S. 353-401.

 

Teilnahmebedingungen Die Veranstaltung eignet sich primär für fortgeschrittene Bachelor- sowie für Masterstudierende.
Die Teilnehmerzahl in diesem Projektseminar ist auf 20 Studierende beschränkt. Die Berücksichtigung einer Anmeldung erfolgt nach dem Eingang der Anmeldungen.
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Die Studierenden müssen sich direkt beim Dozenten per E-Mail anmelden (claus-heinrich.daub@unibas.ch) und erhalten anschliessend eine Bestätigung per E-Mail.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 17.02.2020 – 25.05.2020
Zeit Montag, 10.15-12.00 Soziologie, Hörsaal 215
Datum Zeit Raum
Montag 17.02.2020 10.15-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 24.02.2020 10.15-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 02.03.2020 10.15-12.00 Uhr Fasnachtsferien
Montag 09.03.2020 10.15-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 16.03.2020 10.15-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 23.03.2020 10.15-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 30.03.2020 10.15-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 06.04.2020 10.15-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 13.04.2020 10.15-12.00 Uhr Ostern
Montag 20.04.2020 10.15-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 27.04.2020 10.15-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 04.05.2020 10.15-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 11.05.2020 10.15-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 18.05.2020 10.15-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Montag 25.05.2020 10.15-12.00 Uhr Soziologie, Hörsaal 215
Module Modul Kernbereich Gesellschaftswissenschaftliche Nachhaltigkeitsforschung (Masterstudium: Sustainable Development (Studienbeginn vor 01.08.2017))
Modul: Erweiterung Gesellschaftswissenschaften B.A. (Bachelor Studienfach Politikwissenschaft)
Modul: Vertiefung in Geschichte und Altertumswissenschaften BA (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Vertiefung in Geschichte und Altertumswissenschaften BA (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Wahlbereich Bachelor Soziologie: Empfehlungen (Bachelor Studienfach Soziologie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Durchführung eines empirischen Projekts in einer kleinen Forschungsgruppe und schriftliche Zusammenfassung sowie Präsentation der Ergebnisse.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Soziologie

Zurück