Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

31378-01 - Seminar: Das Bildungssystem der Wissensgesellschaft 3 KP

Semester Frühjahrsemester 2020
Angebotsmuster unregelmässig
Dozierende Carsten Quesel (carsten.quesel@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Die Veranstaltung behandelt Konzepte und empirische Befunde zum Stichwort "Wissensgesellschaft", das in den letzten Jahrzehnten zum Gegenstand lebhafter wissenschaftlicher und politischer Diskussionen geworden ist. Das Hauptaugenmerk des Seminars liegt auf der Frage, welche Konsequenzen sich aus diesen Entwürfen und Diagnosen für die Gestaltung schulischer, beruflicher und akademischer Bildung ergeben.
Zum Zwecke der theoretischen Einbettung werden wir uns verschiedene "Brillen" aufsetzen: So geht es etwa in Anknüpfung an Pierre Bourdieu um die Frage, ob die Bildungsexpansion die Verteilung sozialer Chancen verbessert. Mit Bezug auf John W. Meyer diskutieren wir den Vorschlag, dass die Globalisierung in erster Linie durch die Eigendynamik einer "Weltkultur" geprägt ist, die ihren Ursprung im frühneuzeitlichen Europa hat. Zu prüfen ist aber auch die Behauptung von Konrad Paul Liessmann, dass wir tatsächlich in einem «Zeitalter der Unbildung» leben.
Vertiefend möchte ich anhand von Expertisen der UNESCO und der OECD die Problematik behandeln, dass es nicht immer ganz einfach ist, einen sauberen Trennstrich zwischen wissenschaftlicher und politischer Diskussion zu ziehen. Hier ist dann auch zu erörtern, ob und in welchem Ausmass die Bildungsforschung zu einer evidenzbasierten Politik beitragen kann.
Lernziele Die Studierenden bauen in der LV die folgenden Kompetenzen aus:

- Modelle zum sozialen Wandel und zur Entwicklung von Bildungssystemen beschreiben und analysieren
- Daten aus empirischen Studien auswerten und interpretieren
- sozialwissenschaftliche und politische Zeitdiagnosen kritisch prüfen und würdigen.
Literatur Die Grundlagentexte werden vor Semesterbeginn auf ADAM zur Verfügung gestellt.

 

Teilnahmebedingungen BA-Abschluss
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 19.02.2020 – 27.05.2020
Zeit Mittwoch, 12.15-13.45 Kollegienhaus, Seminarraum 104
Datum Zeit Raum
Mittwoch 19.02.2020 12.15-13.45 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 104
Mittwoch 26.02.2020 12.15-13.45 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 104
Mittwoch 04.03.2020 12.15-13.45 Uhr Fasnachtsferien
Mittwoch 11.03.2020 12.15-13.45 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 104
Mittwoch 18.03.2020 12.15-13.45 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 104
Mittwoch 25.03.2020 12.15-13.45 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 104
Mittwoch 01.04.2020 12.15-13.45 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 104
Mittwoch 08.04.2020 12.15-13.45 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 104
Mittwoch 15.04.2020 12.15-13.45 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 104
Mittwoch 22.04.2020 12.15-13.45 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 104
Mittwoch 29.04.2020 12.15-13.45 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 104
Mittwoch 06.05.2020 12.15-13.45 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 104
Mittwoch 13.05.2020 12.15-13.45 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 104
Mittwoch 20.05.2020 12.15-13.45 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 104
Mittwoch 27.05.2020 12.15-13.45 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 104
Module Modul Bildungsorganisation und Systemsteuerung (Masterstudium: Educational Sciences)
Modul Pädagogische Institutionen im Wandel (Masterstudium: Educational Sciences)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Anwesenheit (80%)
- aktive Teilnahme an der Lehrveranstaltung (Vorbereitungstexte sind gelesen, Auf- und Nachbereitungsarbeiten erledigt)
- Schriftliche Arbeit (Essay)
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: Dozierende
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Institut für Bildungswissenschaften, bildungswissenschaften@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Institut für Bildungswissenschaften

Zurück