Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

56916-01 - Übung: Catull: Spottpoesie 3 KP

Semester Frühjahrsemester 2020
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Henriette Harich-Schwarzbauer (henriette.harich@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Postings, mit denen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens angegriffen werden, sind heute an der Tagesordnung. Ein ähnliches Phänomen kennen wir aus der römischen Literatur. Die Verspottung politischer oder persönlicher Gegner war in der späten römischen Republik ein wichtiges Instrument der Diskreditierung von Gegnern oder missliebigen Personen. Catull liefert uns dafür exzellente Beispiele. Caesar und Cicero waren vor seiner spitzen Feder nicht sicher. Die Palette der von ihm verhöhnten oder auch angegriffenen Personen der römischen Gesellschaft, Männer wie Frauen, reichte über diese beiden führenden Staatsmänner freilich weit hinaus. Wer eine politische Funktion besass oder im Umfeld eines führenden Römers stand, durfte mit Catulls Spottversen rechnen.

Catull (ca. 84–54, aus Verona gebürtig) dokumentiert die Umbruchszeit der späten Republik, die u.a. durch Ereignisse wie Caesars Gallienfeldzug in Turbulenzen geraten war. Im ersten Teil seines schmalen poetischen Oeuvres sind Spottgedichte verschiedenster Art versammelt.
Lernziele Die Lektüre setzt sich das Ziel, eine repräsentative Auswahl von Catulls Spottpoesie in lateinischer Sprache und in Übersetzung zu erarbeiten. Dabei sollen sprachliche Kenntnisse gefestigt, sprachliche Phänomene betrachtet und gattungsspezifische Merkmale herausgearbeitet werden. Das Herabmindern von Verspotteten aufgrund von Zuschreibungen, die deren Herkunft, Aussehen, Alter oder auch sexueller Orientierung galten, war selbstverständlich. Somit bietet es sich an, ein Repertoire an Spottmotiven zu erarbeiten, ein diesbezüglich bestimmendes Vokabular zu identifizieren und damit zugleich ein wichtiges Kapitel der römischen Literatur kennenzulernen.
Literatur Literatur:
Text: C. Valerius Catullus. Sämtliche Gedichte. Lateinisch / Deutsch. Übersetzt und herausgegeben von Michael von Albrecht. Bibliographisch ergänzte Ausgabe. Stuttgart 2001 (=reclam 9395).
Zur Einführung:
W. Jeffrey Tatum, Social Commentary and Political Invective, in: A Companion to Catullus, ed. By Marilyn B. Skinner Malden/Mass. 207, 333–353.
Weblink https://latinistik.philhist.unibas.ch/de

 

Teilnahmebedingungen Lateinkenntnisse sind sehr erwünscht.


Anmeldung zur Lehrveranstaltung Anwesenheit bei der ersten Lektüre.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 19.02.2020 – 27.05.2020
Zeit Mittwoch, 10.15-12.00 Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Datum Zeit Raum
Mittwoch 19.02.2020 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 26.02.2020 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 04.03.2020 10.15-12.00 Uhr Fasnachtsferien
Mittwoch 11.03.2020 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 18.03.2020 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 25.03.2020 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 01.04.2020 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 08.04.2020 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 15.04.2020 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 22.04.2020 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 29.04.2020 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 06.05.2020 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 13.05.2020 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 20.05.2020 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Mittwoch 27.05.2020 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
Module Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Hispanistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Nordistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Slavistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Hispanistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Latinistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Nordistik)
Modul: Kanonlektüre (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Kanonlektüre (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Regelmässige Teilnahme, Vor- und Nachbereitung der Catull-Texte, substantielle Beiträge im Rahmen der Lektüre.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Latinistik

Zurück