Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

57051-01 - Seminar: Edition: Rilkes Poetik zwischen Handschrift und Druck 3 KP

Semester Frühjahrsemester 2020
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Felix Christen (felix.christen@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Rainer Maria Rilke hat ein umfangreiches Œuvre hinterlassen, das kunstvoll gestaltete Drucke ebenso wie sorgfältig angefertigte Reinschriften, komplexe Entwürfe und nicht zuletzt eine kaum überblickbare Anzahl von Briefen umfasst. Im Seminar werden wir uns exemplarisch einigen Textkomplexen Rilkes in Handschrift und Druck zuwenden, u. a. dem Roman „Malte Laurids Brigge“, zu dem eine Entwurfshandschrift überliefert ist, die seit einigen Jahren in einer zweibändigen Faksimile-Edition vorliegt, sowie den unlängst neuedierten „Sonetten an Orpheus“ und dem Briefwechsel mit der russischen Dichterin Marina Cvetaeva. Ein besonderer Glücksfall für die Beschäftigung mit Rilke ist es, dass der im Rilke-Archiv des Schweizerischen Literaturarchivs in Bern befindliche bedeutende Teilnachlass des Dichters (um die 90 Werkmanuskripte und über 1350 Briefe und Postkarten von Rilkes Hand) 2016 digitalisiert wurde und mittlerweile online auf e-manuscripta.ch, einer Plattform für digitalisierte handschriftliche Quellen aus Schweizer Bibliotheken und Archiven, eingesehen werden kann. Anhand der vertieften Auseinandersetzung mit ausgewählten Werken und Nachlassteilen Rilkes werden wir uns Grundfragen zu Überlieferung, Archivierung und Edition von Literatur stellen.
Lernziele Das Seminar vermittelt am Beispiel von Rainer Maria Rilkes Werken und Nachlass Grundlagenwissen und grundlegende Kompetenzen im Bereich der Editionswissenschaft. Dabei soll deutlich werden, dass die spezifische Poetik von Rilkes Dichtung und Briefen an ihre Materialität und Medialität gebunden ist und deshalb einen reflektierten Umgang mit den autorisierten Drucken und den nachgelassenen Manuskripten verlangt.
Literatur Zur Anschaffung empfohlen vor Seminarbeginn: Rainer Maria Rilke: Gesammelte Werke. Hrsg. von Annemarie Post-Martens und Gunter Martens. Stuttgart: Reclam 2015. ISBN 978-3-15-011009-6.

 

Teilnahmebedingungen Abgeschlossene PS-Stufe
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 19.02.2020 – 27.05.2020
Zeit Mittwoch, 16.15-18.00 Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Datum Zeit Raum
Mittwoch 19.02.2020 16.15-18.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 26.02.2020 16.15-18.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 04.03.2020 16.15-18.00 Uhr Fasnachtsferien
Mittwoch 11.03.2020 16.15-18.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 18.03.2020 16.15-18.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 25.03.2020 16.15-18.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 01.04.2020 16.15-18.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 08.04.2020 16.15-18.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 15.04.2020 16.15-18.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 22.04.2020 16.15-18.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 29.04.2020 16.15-18.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 06.05.2020 16.15-18.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 13.05.2020 16.15-18.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 20.05.2020 16.15-18.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Mittwoch 27.05.2020 16.15-18.00 Uhr Deutsches Seminar, Seminarraum 3
Module Modul: Aufbaustudium Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Schwerpunkt nach 1850 (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Deutsche Literaturwissenschaft: Forschungsorientiertes Studium (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Disziplinäre Vertiefung (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Hispanistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Nordistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft BA (Bachelor Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Französistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Englisch)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Literaturwissenschaft)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Latinistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Italianistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Nordistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Hispanistik)
Modul: Interphilologie: Literaturwissenschaft MA (Master Studienfach Slavistik)
Modul: Literaturwissenschaftliche Praxis (Editionsphilologie, Literarisches Übersetzen, Literaturkritik) (Master Studiengang Literaturwissenschaft)
Wahlbereich Master Deutsche Philologie: Empfehlungen (Master Studienfach Deutsche Philologie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Referat oder Essay oder editorische/archivalische Bearbeitung
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft

Zurück