Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

17082-01 - Vorlesung: Rechtssysteme: Die grossen Rechtssysteme der Welt aus der Sicht des Privatrechts 4 KP

Semester Herbstsemester 2020
Angebotsmuster Jedes Herbstsemester
Dozierende Corinne Widmer Lüchinger (corinne.widmer@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Nach einer Einführung in Gegenstand, Funktion, Geschichte, Methoden und Ziele der Privatrechtsvergleichung werden die grossen Rechtskreise der Welt vorgestellt, insbesondere der deutsche, romanische und angloamerikanische Rechtskreis. Zur Sprache kommen auch hybride Rechtsordnungen, welche (wie z.B. Schottland) Merkmale verschiedener Rechtskreise aufweisen, sowie das Phänomen der „Rechts-Transplantation“ („Legal Transplants“), bei der eine Rechtsordnung Institute oder Normen eines ausländischen Rechts übernimmt.
Die Vorlesung soll das Verständnis für die Entstehung, Charakteristika, Unterschiede und Gemeinsamkeiten der betrachteten Rechtskreise fördern und den Studierenden damit zugleich einen neuen Zugang zum eigenen Recht ermöglichen.
Begleitend zur Vorlesung sind Gastreferate von Juristen und Juristinnen aus ausländischen Rechtsordnungen geplant, bspw. zum englischen und chinesischen Recht. Nähere Informationen folgen in der Vorlesung.
Lernziele Die Studierenden sind mit Gegenstand, Funktion, Geschichte, Methoden und Ziele der Privatrechtsvergleichung vertraut. Sie sind in der Lage, die Rechtsvergleichung von verwandten Disziplinen (Rechtsvereinheitlichung, Rechtsgeschichte, IPR etc.) abzugrenzen. Sie kennen die Rechtskreislehre, die Phänomene der hybriden Rechtsordnungen und der „Rechts-Transplantation“ sowie die Gründe für ihre Entstehung. Sie sind in der Lage, die Entstehungsgeschichte und grundlegenden Merkmale der deutschen, romanischen und angloamerikanischen Rechtskreise zu beschreiben und voneinander abzugrenzen.
Literatur Müller-Chen, Markus/Müller, Christoph/Widmer Lüchinger, Corinne (Hrsg.), Comparative Private Law, Zürich/St. Gallen 2015; Zweigert, Konrad/Kötz, Hein: Einführung in die Rechtsvergleichung auf dem Gebiete des Privatrechts, 3. Aufl., Tübingen 1996.

 

Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 24.09.2020 – 17.12.2020
Zeit Donnerstag, 12.30-14.00 - Online Präsenz -

Reine Online-Präsenz (Fixe Termine mit live Unterricht via Zoom)

Datum Zeit Raum
Donnerstag 24.09.2020 12.30-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 01.10.2020 12.30-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 08.10.2020 12.30-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 15.10.2020 12.30-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 22.10.2020 12.30-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 29.10.2020 12.30-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 05.11.2020 12.30-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 12.11.2020 12.30-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 19.11.2020 12.30-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 26.11.2020 12.30-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 03.12.2020 12.30-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 10.12.2020 12.30-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Donnerstag 17.12.2020 12.30-14.00 Uhr - Online Präsenz -, --
Module Modul: Europäisierung und Globalisierung (Masterstudium: European Global Studies)
Modul: Grundlagen des Rechts (Bachelor Studienfach Rechtswissenschaft)
Modul: Grundlagen des Rechts (Bachelorstudium: Rechtswissenschaft)
Vertiefungsmodul: Generalis (Masterstudium: Rechtswissenschaft)
Vertiefungsmodul: Generalis (Masterstudium: Rechtswissenschaft (bilingue))
Vertiefungsmodul: Transnationales Recht (Masterstudium: Rechtswissenschaft (bilingue))
Vertiefungsmodul: Transnationales Recht (Masterstudium: Rechtswissenschaft)
Wahlbereich Master Rechtswissenschaft (EUCOR): Empfehlungen (Masterstudium: Rechtswissenschaft (EUCOR))
Leistungsüberprüfung Vorlesungsprüfung
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Mündliche Prüfung

Masterstudierende und ausserfakultäre Studierende haben nach Rücksprache mit dem Dozierenden die Möglichkeit, durch eine vom Dozierenden zu definierende Zusatzleistung 2 KP zusätzlich – also insgesamt 6 KP - zu erwerben.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Belegen via MOnA innerhalb der Belegfrist
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala 1-6 0,5
Wiederholtes Belegen einmal wiederholbar
Zuständige Fakultät Juristische Fakultät, studiendekanat-ius@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Privatrecht

Zurück