Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

22797-01 - Seminar: Einführung in die Medienethik 3 KP

Semester Herbstsemester 2020
Angebotsmuster unregelmässig
Dozierende Dagmar Fenner (dagmar.fenner@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Neben anderen Bereichsethiken der noch jungen Angewandten Ethik hat sich die Medienethik an vielen Universitäten breits gut etabliert, die sich mit den ethischen Problemen bei der Produktion, Bereitstellung und Rezeption der massenmedial vermittelten Informationen befasst. Sie entwickelt zum einen normative Kriterien und Bewertungsmaßtäbe für die Beurteilung und (Selbst-)Kontrolle der Tätigkeiten des Sammelns, Auswählens und Verarbeitens von Informationen durch die Medienschaffenden (Produzentenethik). Zum anderen will sie die Eigenverantwortung und die Medienkompetenz der Mediennutzer fördern, damit sie kritisch und selbstbestimmt mit den Informationen umzugehen vermögen (Rezipientenethik).

In diesem Seminar sollen die wichtigsten anwendungsbezogenen Themenfelder vorgestellt und die sich darin ergebenden ethischen Probleme anhand konkreter Anschauungsbeispiele diskutiert werden. So geht es z.B. in der traditionellen journalistischen Ethik um die Achtung vor der Wahrheit, das Konstruieren von Medienskandalen oder problematische Interview-Methoden wie das „Wittwenschütteln“. In der Unterhaltungsethik stehen etwa die Verdrängung von Information und Bildung, Darstellungsweisen von Gewalt und Pornographie oder die Entwürdigung von TeilnehmerInnen von Reality- und Castingshow-Formaten in der Kritik. Viel Raum verdient die Internetethik mit den vielen neuen Problemen von „Fake-News“ und Filterblasen durch Algorythmen über Cybermobbing und Shitstorms bis hin zu Ego-Shooter und Cyberkriminalität.

Von den TeilnemerInnen wird erwartet, dass Sie sich selbständig in ein Thema der Medienethik wie z. B. Bild- oder Werbeethik, Darstellung von Gewalt oder Pornographie, Internetkriminalität, Reality-Shows etc. einarbeiten und während des Blockseminars ein Inputreferat dazu halten.
Literatur Christian Schicha: Medienethik
(weitere Titel werden noch bekanntgegeben)
Bemerkungen Für JuristInnen geeignet.

 

Teilnahmebedingungen Beschränkung Teilnehmerzahl: 24
Bei Überschreitung der unter den derzeitigen Bedingungen zugelassenen Plätze erfolgt die Teilnahmeauswahl nach Kriterien der Lehrenden.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall Block
Datum 11.01.2021 – 13.01.2021
Zeit Siehe Detailangaben

Mo 11.1. 13.15-17.15 Uhr
Di, 12.1. 9-17 Uhr
Mi, 13.1. 9-17 Uhr

Datum Zeit Raum
Montag 11.01.2021 13.15-17.15 Uhr Alte Universität, Seminarraum -201
Dienstag 12.01.2021 09.00-17.15 Uhr Alte Universität, Seminarraum -201
Mittwoch 13.01.2021 09.00-17.15 Uhr Alte Universität, Seminarraum -201
Module Modul: Praktische Philosophie (Master Studienfach Philosophie)
Modul: Probleme der Praktischen Philosophie (Bachelor Studienfach Philosophie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Präsenz und aktive Mitarbeit während der drei Tage sowie das Halten eines mündlichen Referats
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Philosophie

Zurück