Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

58623-01 - Seminar: Griechische Dialektinschriften: eine sprachwissenschaftliche Lektüre ausgewählter epigraphischer Beispiele aus der archaischen und klassischen Zeit 3 KP

Semester Herbstsemester 2020
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Antoine Viredaz (antoine.viredaz@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Die Geschichte des Altgriechischen lässt sich grob in drei Hauptperioden einteilen: die mykenische Periode (ca. 15.–12. Jh. v. Chr.), die sog. « dunklen Jahrhunderte » (ca. 11.–8. Jh. v. Chr.) und die al-phabetische Periode (ab dem 8. Jh. v. Chr.). Die epigraphischen Texte der alphabetischen Periode zeichnen sich bis zum Ende des 3. Jh. v. Chr. durch eine grosse dialektale Vielfalt aus. Wir werden eine Auswahl von Inschriften untersuchen, die repräsentativ für die vier altgriechischen Dialektgruppen sind, die zu dieser Zeit in Griechenland präsent waren: Ionisch-Attisch, Arkadisch-Kyprisch, Äolisch und Dorisch-Nordwestgriechisch. Von besonderem Interesse sind dabei die phonetischen, morphologis-chen und orthographischen Merkmale dieser Texte.
Lernziele Am Ende des Kurses sind die Teilnehmenden in der Lage:
- die wichtigsten phonetischen, morphologischen und orthographischen Merkmale der vier grossen altgriechischen Dialektgruppen zu erkennen;
- altgriechische Inschriften aus der archaischen und klassischen Periode mit Hilfe der üblichen sprach-wissenschaftlichen Literatur zu kommentieren und ins Deutsche zu übersetzen.

Literatur Bartoněk, A. Chrestomathy of ancient Greek dialect inscriptions. München, 2015.

Bechtel, F. Die griechischen Dialekte. Berlin, 1921–1924, 3 Bde.

Buck, C. D. The Greek dialects: grammar, selected inscriptions, glossary. Chicago, 1955.

Duhoux, Y. Introduction aux dialectes grecs anciens: problèmes et méthodes: recueil de textes traduits. Louvain-la-Neuve, 1983.

Schwyzer, E. Dialectorum Graecarum exempla epigraphica potiora. Leipzig, 1923.

Jeffery, L. H. The local scripts of archaic Greece: a study of the origin of the Greek alphabet and its de-velopment from the eighth to the fifth centuries B. C. Oxford, 1990.

 

Teilnahmebedingungen Die Veranstaltung richtet sich primär an Studierende der Altertumswissenschaften. Hörerinnen und Hörer sind willkommen.
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 17.09.2020 – 17.12.2020
Zeit Donnerstag, 14.15-16.00 Kollegienhaus, Seminarraum 209
Datum Zeit Raum
Donnerstag 17.09.2020 14.15-16.00 Uhr Rosshof, Besprechungsraum 010.1
Donnerstag 24.09.2020 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 209
Donnerstag 01.10.2020 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 209
Donnerstag 08.10.2020 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 209
Donnerstag 15.10.2020 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 209
Donnerstag 22.10.2020 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 209
Donnerstag 29.10.2020 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 209
Donnerstag 05.11.2020 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 209
Donnerstag 12.11.2020 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 209
Donnerstag 19.11.2020 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 209
Donnerstag 26.11.2020 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 209
Donnerstag 03.12.2020 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 209
Donnerstag 10.12.2020 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 209
Donnerstag 17.12.2020 14.15-16.00 Uhr Kollegienhaus, Seminarraum 209
Module Modul: Griechische Sprache / Stilistik und Sprachwissenschaft (Master Studienfach Gräzistik)
Modul: Historische Sprachwissenschaft und Dialektologie (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Historische Sprachwissenschaft und Dialektologie (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Regelmässige und aktive Teilnahme; wissenschafltiches Referat zu einer langen Inschrift oder einem kleinen Corpus kürzerer Inschriften.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Gräzistik

Zurück